Ich habe zuletzt geweint...

Anja Druckbuchstaben | 05 August 2014 |

Ich kann meine Gefühle gar nicht richtig in Worte fassen, die ich hatte, als ich diese Reportage gesehen habe. Ich war fassungslos, geschockt, ohnmächtig, wütend, unendlich traurig und ich habe mich furchtbar geschämt ein Mensch zu sein. Ich habe noch nie so etwas herz- und gefühlloses gesehen. Ich esse seitdem kaum noch Fleisch und überlege, ob ich ganz darauf verzichten soll.

Hier ist der Link zur Reportage. Ich rate jedoch keinem von euch, sich das anzutun.





Dies ist mein Beitrag zur Teardrop-Release-Kampagne von cbt, Blogg dein Buch und der Autorin Lauren Kate. Nähere Infos zur Aktion bekommt ihr, wenn ihr auf den Banner klickt.

http://www.bloggdeinbuch.de/event/OJ4IC4/die-offizielle-teardrop-release-kampagne/?ref=banner


Um was geht es in "Teardrop"?

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen? (Quelle: Randomhouse)

Kommentare:

  1. Huhu Meike,
    Ich habe die Reportage im Fernsehen gesehen und war genauso schockiert wie du!
    Man kann das, was man fühlt, gar nicht in Worte fassen!!!!
    Ich weiß genau, was du meinst.... dein Post ist super!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe bei der Aktion auch mitgemacht. Leider habe ich diese Reportage nicht gesehen, aber ich kann mir vorstellen das es sehr emotional war. Ich hab das letzte mal bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" im Kino geweint.
    LG♥

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    eine tolle Auswahl! Zwar kenne ich diese Reportage nicht, aber wahrscheinlich müsste ich dabei auch weinen. Schon der Titel! Dabei sind Ferkel doch total süß!

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,
    ich habe die Reportage nicht gesehen, aber ich schon mir sowas nicht gerne an wenn ich ehrlich bin. Ich finde manche Zustände in der Tierhaltung einfach grauenhaft, aber so viel wie man dagegen unternimmt scheint es nie ein Ende zu haben. -.-
    Ich wünsch dir viel Glück bei der Aktion.
    Ich bastel grade auch an einem Plakat.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Hey!
    Genau diese und andere Grauen, die wir Menschen den Tieren antun, haben meinen Mann und mich vor jetzt gut einem Jahr dazu gebracht uns vegan zu ernähren. Es verändert die Welt zwar nicht, aber so leisten wir unseren kleinen Beitrag.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Morgen liebe Anja,

    ich trau mich gar nicht diese Reportage um so eine Uhrzeit anzusehen - ich bin bei sowas auch immer empfindlich.....*besonders wenn es um Tier geht :(( *
    Kann dich aber absolut verstehen & fand dein Thema sehr gut gewählt.
    ABER ich wünsche dir viel Glück mit der Aktion & drücke dir die Daumen, dass du hoffentlich gewinnen wirst.

    Liebe Grüße
    ~ Jack

    AntwortenLöschen