Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 23 Oktober 2018 | 5 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Wir lesen "Das große Schachbuch für Kinder" aus dem Circon Verlag und wir sind auf Seite 4 von 152.



Leihst du dir Bücher aus Bibliotheken aus? - MF

Anja Druckbuchstaben | 22 Oktober 2018 | 2 Kommentare

Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Leihst du Bücher aus Bibliotheken aus? Wenn ja: warum, wenn nein: warum nicht?

 

Ich habe mir schon seit Monaten kein Buch mehr ausgeliehen. In dieser Hinsicht ist der eigene SUB ja ein richtiger Luxus. Ich habe immer genug Bücher zur Auswahl und dazu muss ich nur zu meinem Regal gehen =). Ich behalte zwar das Angebot unserer Bibliothek im Auge, war aber schon lange nicht mehr da um ein Buch auszuleihen.
Wenn es jetzt wieder kälter und früher dunkel wird, dann leihen wir uns eher Spiele aus, die gibt es dort nämlich auch =).


Wie sieht es bei euch aus?

LG
Anja

Mein Freitag auf der Buchmesse in Frankfurt

Anja Druckbuchstaben | 17 Oktober 2018 | 11 Kommentare

 Hallöchen Ihr Buchverrückten,

letzten Freitag war ich auf der Buchmesse in Frankfurt und damit habe ich direkt ein paar neue Erkenntnisse gewonnen (sonst war ich nämlich immer nur am Wochenende da):

1. An Fachbesuchertagen kommt man ohne Schnappatmung durch die Gänge
2. Man darf Bücher kaufen!
3. So ziemlich jeder trägt seine Gratis-Extra-Große-Hundemarke
4. Es werden leider weniger Lesungen geboten als am Wochenende

Und das habe ich am Freitag so erlebt...

Lesung zu "Kommissar Kugelblitz in Hamburg" bei Egmont
Schon bei der Auswahl der Veranstaltung habe ich mich in meine Kindheit zurück katapultiert gefühlt, denn wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich damals auch schon ein Buch über Kommissar Kugelblitz. Und das kommt sogar hin, denn der Kommissar ermittelt schon seit rund 35 Jahren. Wahnsinn! Erst recht wenn man sieht, dass sich immer noch Scharen von Kindern um die Autorin Ursel Scheffler tummeln. Mir hat am besten gefallen, dass man im Rahmen der Geschichte auch noch nebenbei Wissen vermittelt bekommt. Ich schätze wir werden mal einen Band zum Testen bei uns einziehen lassen.


Désirée Nick liest aus ihrem Buch "NEIN ist das neue JA"
Désirée Nick wäre wohl nicht Désirée Nick, hätte sie uns nicht direkt mit einer Beleidigung begrüßt: "Also wenn die Leute zahlen müssen, ist es voller!".
Und so geht es auch in ihrer Lesung fleißig weiter. Hier bekommt jeder sein Fett weg, zum Beispiel die hart arbeitenden Influencer. Ich finde ja, dass niemand so unterhaltsam und rasant Beleidigungen vom Stapel lassen kann wie diese Dame. Aber wahrscheinlich ist das nur so lange witzig, bis man selbst vor die Flinte gerät. Die Aussage, auf die sie immer wieder kommt, ist tatsächlich gar nicht verkehrt: Wir sagen viel zu oft "Ja und Amen" und viel zu selten NEIN!
Habe ich schon erwähnt, dass es im Lesezel übelst warm war? Und dazu gab es noch schön heißen Tee. Hat denn vorher niemand den Wetterbericht gecheckt?


Lesung des Sternensand Verlags
Im Rahmen der Sternensand Lesung haben 5 blutjunge Autorinnen ihre Werke vorgestellt und daraus gelesen. Im Vorfeld dachte ich noch, Märchenadaptionen können mir gar nichts und hatte mich daher eher auf die vorgestellte Dystopie versteift. Aber als dann Maya Shepherd aus ihren Grimm-Chroniken las, war ich hin und weg. Am meisten hat mich ihr Schreibstil begeistert und daher ist der erste Band der Reihe direkt mal bei mir eingezogen.


Bloggertreffen beim Oetinger Verlag
Beim Oetinger Verlag (nachdem ich den Raum Facette gefunden hatte, was gar nicht so einfach ist), konnte ich einige Highlights aus der neuen Vorschau bestaunen. Ein paar interessante Bücher habe ich dadurch nun auf dem Schirm. Außerdem habe ich ein Exemplar von Hazel Wood gewonnen =).

- Nevermoor 2 kommt am 18.03.2019 *yay*
- Das ist keine Liebesgeschichte (für Fans von Eleanor & Park)
- Everless 2 (Hier muss ich mir dringend den ersten Teil zulegen)
- Louisa
- Infernus 2 (Hier ist gerade der erste Band bei mir eingezogen)

Autoren-Speed-Dating beim Loewe Verlag
Am Loewe Stand haben wir uns erstmal in 4er Grüppchen eingeteilt, um dann den anwesenden Autoren im Rahmen eines Speed-Datings auf die Pelle zu rücken. In meiner Gruppe waren Ina, Susan und Caro.
 
Ursula Poznanski
Wann hat man schonmal die Gelegenheit, mit einer so erfolgreichen Autorin in Ruhe zu plaudern? Auf die Frage hin, ob der Erfolg mittlerweile zur Routine wird/ führt, sagte sie, dass jedes Buch eine neue Herausforderung ist. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie jetzt nicht mehr ganz so nervös ist wie am Anfang, wenn sie mal unter Zeitdruck gerät oder an den Punkt "OMG das musst du am besten alles nochmal schreiben" kommt.
Abschließend haben wir mit ihr noch etwas über Bad Boy Klischées und zugehörige hilflose weibliche Protagonistinnen gelästert. Das war lustig. Der Autorin sind starke weibliche Charaktere viel lieber und das macht sie noch sympathischer =).

Ben Brooks
Ben Brooks hat kürzlich "Stories for Boys who dare to be different" im Loewe Verlag veröffentlicht. Es ist sein erstes Buch für Kinder. Er wohnt aktuell in Berlin, spricht aber nur Englisch, was schonmal eine kleine Herausforderung während des Interviews war =).
"Be different" bedeutet für ihn, dass man nicht automatisch alle Anforderungen erfüllen muss, die an einen gestellt werden, sondern dass man seinen eigenen Weg findet und geht. Wenn es nach ihm geht, würde er gerne noch weitere Kinderbücher schreiben. 

Jochen Till und Raimund Frey
Was Jochen Till maßgeblich dazu veranlasst hat, die Geschichte um Luzifer Junior zu schreiben ist, dass man ihm seitens des Verlags eine gewisse Entwicklungsfreiheit gegeben und er sich auf Anhieb mit dem Illustrator Raimund Frey verstanden hat. Herausgekommen ist eine höllisch gute Reihe für Kinder, die aktuell aus vier Bänden besteht. Ich persönlich hoffe ja, dass der Verlag Merchandise technisch etwas aufrüstet und wir bald unseren eigenen Kuschel-Cornibus in den Händen halten können =). Während wir Jochen Till gelöchert haben, hat Raimund Frey mal eben unsere Lieblingstiere gezeichnet =).

Jens Schumacher
Aus der Feder von Jens Schumacher stammt aktuell das Buch "Verrückte Lücken". Es handelt sich dabei um ein Buch, in das man Eintragungen machen kann.
Im ersten Schritt muss der Leser einzelne Worte angeben (z.B. ein männliches Nomen, ein Verb, einen weiblichen Namen). Anschließend werden diese Worte in einen Lückentext eingesetzt und dadurch entsteht eine witzige Geschichte mit stelleweise hohem Unsinnsfaktor.
Mir gefällt daran, dass Kinder sich spielerisch mit Sprache auseinandersetzen und dabei merken, dass das sogar Spaß machen kann. Ein bisschen Unsinn hat noch keinem geschadet =).
Das Original ist aus Amerika und nun sind alle gespannt, ob die Idee auch in Deutschland Anklang findet (die deutsche Grammatik hat ja so ihre Herausforderungen).



Gemütlicher Ausklang bei Random House (Bloggerportal)
Am Abend fand dann noch ein gemütlicher Ausklang bei Random House statt. Bei Snacks und kühlen Getränken konnte man mit Bloggern, Autoren und Verlagsmenschen ins Gespräch kommen. Dabei war kein großes Programm geplant und es gab auch keine Ansprache. Es ging einfach darum, den Messetag entspannt ausklingen zu lassen.






So ein Messetag ist schön, aber auch ziemlich anstrengend =).

LG
Anja








Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 16 Oktober 2018 | 4 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Illuminae - Die Illuminae Akten 01" von Amie Kaufman und Jay Kristoff und ich bin auf Seite 253 von 608.



Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen? - MF

Anja Druckbuchstaben | 15 Oktober 2018 | 5 Kommentare

Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?

 

Ich rezensiere auf meinem Blog so ziemlich alle Bücher, die ich lese. Hierbei kommt es natürlich auch mal vor, dass ein Buch etwas härter in die Kritik genommen wird, weil mich bestimmte Aspekte einfach nicht überzeugen konnten. Begründete Kritik finde ich sehr wichtig und das lese ich bei anderen auch sehr gerne. Genauso lasse ich aber auch meine Euphorie sprechen, wenn mich ein Buch richtig umhauen konnte =). Für mich gehört also beides dazu.
 
Bisher kam es nur einmal vor, dass eine negative Kritik zu einem Kinderbuch bei einer Autorin sehr schlecht ankam. Sie hat sich daraufhin sogar auf meinem Blog zu Wort gemeldet. Da ist mir zum ersten Mal klar geworden, was für Folgen eine negative Kritik haben kann und dass mein kleiner Blog tatsächlich beachtet wird. Ich habe mich damals etwas provokant ausgedrückt. Mittlerweile mache ich das etwas diplomatischer. An meiner Meinung ändert es aber nichts, die wird auch so deutlich.


Wie sieht es bei euch aus?

LG
Anja

Das Labyrinth von London von Benedict Jacka

Anja Druckbuchstaben | 10 Oktober 2018 | 4 Kommentare
Erschienen am 16.07.2018 | 416 Seiten | 9,99 €
 Benedict Jacka | blanvalet


Klappentext

Willkommen in London! Wenn Sie diese großartige Stadt bereisen, versäumen Sie auf keinen Fall einen Besuch im Emporium Arcana. Hier verkauft der Besitzer Alex Verus keine raffinierten Zaubertricks, sondern echte Magie. Doch bleiben Sie wachsam. Diese Welt ist ebenso wunderbar wie gefährlich. Alex zum Beispiel ist kürzlich ins Visier mächtiger Magier geraten und muss sich alles abverlangen, um die Angelegenheit zu überleben. Also halten Sie sich bedeckt, sehen Sie für die nächsten Wochen von einem Besuch im Britischen Museum ab und vergessen Sie niemals: Einhörner sind nicht nett! (Quelle: blanvalet)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 09 Oktober 2018 | 11 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Illuminae - Die Illuminae Akten 01" von Amie Kaufman und Jay Kristoff und ich bin auf Seite 219 von 608.



Auslosung des Gewinnspiels zu "Oma hat Reservehaut am Arm"

Anja Druckbuchstaben | 08 Oktober 2018 | 2 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben,

heute lose ich das Gewinnspiel zu "Oma hat Reservehaut am Arm" aus =)





Ein Exemplar dieses wundervollen Buches gewinnt die liebe

Jana

Herzlichen Glückwunsch! Lass mir bitte deine Adresse zukommen, damit ich das Buch auf die Reise schicken kann!



LG
Anja

Kuschelflosse - Die mächtig magische Glitzerbohne (Hörbuch)

Anja Druckbuchstaben | 05 Oktober 2018 | Kommentieren
Erschienen am 16.07.2018 | 2 CDs | Laufzeit: 1h 36 | ab 4 Jahren | 7,99 € | Teil 4 |
Nina Müller | gelesen von Ralf Schmitz | cbj audio


Inhalt

Als Kuschelflosse gerade einen knusprigen Pfannkuchenturm für Herrn Kofferfischs Glitzermond-Geburtstagsparty backen will, klingelt das Aquafon. Das Geburtstagskind ist dran, denn das hat eine wahnsinnig tolle Überraschung geschenkt bekommen! Kuschel, Sebi und Emmi staunen nicht schlecht: aus einer klitzekleinen Glitzerbohne wächst eine riesige Pflanze mit lauter unterschiedlichen, spannenden Blättern. Es ist ein Blatt-o-Mat, der für immer die Langeweile wegzaubert. Die Freunde sind begeistert. Aber ist dieses magische Gewächs wirklich so lustig, wie es auf den ersten Blick scheint? (Quelle: cbj audio)

Worte, die leuchten wie Sterne von Brigid Kemmerer

Anja Druckbuchstaben | 03 Oktober 2018 | 2 Kommentare
Erschienen am 01.08.2018 | 368 Seiten | 16,00 €  | ab 14 Jahren
 Brigid Kemmerer | Harper Collins


Klappentext

Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen. Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause. Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden? (Quelle: Harper Collins)

Rezension und Gewinnspiel zu "Oma hat Reservehaut am Arm" von Enno Münster

Anja Druckbuchstaben | 27 September 2018 | 7 Kommentare
Erschienen am 18.06.2018 | 239 Seiten | 10,00 € 
Enno Münster | Goldmann


Klappentext

Enno Münster war immer wieder aufs Neue entzückt über die originellen Sätze seiner Tochter Mia und ihrer kleinen Freunde. Also begann er, deren Wahr- und Weisheiten zu sammeln – zunächst nur fürs eigene Album, bald aber ganz öffentlich auf der Website "kinderspruch.de" und der dazugehörigen Facebook-Seite. Die Resonanz war gewaltig: aus allen Ecken der Republik tragen ihm seither ganz normale Menschen die gesammelten Sprüche ihrer Kleinen zu. Das Buch zeigt, wie viel Witz, Fantasie und ungewollte Poesie in den Sätzen unserer Kinder steckt. Sie eröffnen uns einen neuen, oftmals viel genaueren (und lustigeren) Blick auf die Welt. (Quelle: Goldmann)

Lizzy Carbon und die Qual der Wahl von Mario Fesler

Anja Druckbuchstaben | 26 September 2018 | 4 Kommentare
Erschienen am 17.07.2018 | 240 Seiten | 14,95 € | Band 3 | ab 12 Jahren
Mario Fesler | Magellan Verlag


Klappentext

Hat das Leben denn gar kein Erbarmen mit Lizzy? Dass ihre Mutter nun allen Ernstes mit ihrem Deutschlehrer und Möchtegern-Direktor Victor Wenz zusammen ist, kann doch nur ein schlechter Witz sein. Zu allem Übel nervt Wenz auch noch jeden mit der anstehenden Schulsprecherwahl, die Lizzy sowieso für völligen Schwachsinn hält. Umso überraschter ist sie, als sie plötzlich selbst als Kandidatin aufgestellt wird. Tatsächlich steckt ihr einstiger Klub der Verlierer dahinter – weil Arif, Carsten, Sara und Co. sie für eine tolle Wahl halten. Erst ist Lizzy entsetzt, wittert dann aber die Chance, Wenz eins auszuwischen. Als das Ganze jedoch mehr und mehr zu einem Rachefeldzug ausartet und Lizzy nicht nur die eigentliche Motivation hinter ihrer Kandidatur, sondern auch ihre Freunde aus den Augen verliert, merkt sie fast zu spät, worauf es wirklich ankommt.
(Quelle: Magellan Verlag)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 25 September 2018 | 5 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Das Labyrinth von London" von Benedict Jacka und ich bin auf Seite 5 von 412.



Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer? - MF

Anja Druckbuchstaben | 24 September 2018 | 5 Kommentare

Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer?

 

Leider muss ich gestehen, dass bei mir das reinste Chaos herrscht, was die Bücher-Aufbewahrung angeht. Einige Reihen stehen zwar zusammen, aber viele Bücher stapeln sich auch in den Schränken des Wohnzimmers. Leider habe ich es bisher nicht geschafft ordentliche Regalsysteme anzubringen. Aber da mein Freund handwerklich ein echter Gewinn ist, wird das hoffentlich bald was =).
Ich werde immer ganz neidisch, wenn ich Fotos von Bücherregalen anderer Blogger sehe! So diszipliniert und ordentlich wäre ich auch gerne ^^.


Wie sieht es bei euch aus? Ordnung oder Chaos?

LG
Anja

Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierenden Film, den du besser fandest als das Buch? - MF

Anja Druckbuchstaben | 17 September 2018 | 7 Kommentare

Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierenden Film, den du besser fandest als das Buch?

 

Ich staune immer wieder darüber, welch hoher Anteil an Kinofilmen auf Büchern basiert. Auf manche werde ich oft erst aufmerksam, wenn ein Film bereits fürs Kino ansteht und ich beim Recherchieren erfahre, dass es dazu auch eine passende Buchvolorlage gibt.

Bei Buchverfilmungen, die auf Büchern basieren, die mir sehr gefallen haben, bin ich meist etwas skeptisch beim Gang ins Kino. Es gibt durchaus sehr gute Verfilmungen, aber dass mir eine Verfilmung mal besser gefallen hat, als ein Buch, ist meines Wissens noch nie vorgekommen =)


Gibt es eine Verfilmung, die ihr besser findet als die Buchvorlage?

LG
Anja

Faszination Steampunk und Endzeit

Anja Druckbuchstaben | 06 September 2018 | 2 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben =)

(Quelle: Annotopia)

am Wochenende war bei uns in Rotenburg an der Fulda zum ersten Mal ein Fantasy-Festival. Vor der Kulisse unseres schönen Schlossparks haben die Verantwortlichen Annotopia organisiert. Hier hat sich alles getummelt, was Rang und Namen hat: Ritter, Indianer, Piraten, Herr der Ringe, Star Wars, Steampunk-Begeisterte und es gab außerdem ein Endzeit-Lager.
Einen recht guten Überblick über die "Schausteller" bekommt ihr unter diesem Link:  


Während Mittelalter-Märkte mittlerweile sehr verbreitet sind und man daher bereits an Ritter gwöhnt ist, so war der Aufbau eines Endzeitlagers etwas völlig neues für mich. Vielleicht war es deshalb auch sehr faszinierend für alle Besucher. Mit Liebe zum Detail, Leidenschaft und einer ordentlichen Portion Verrückheit, konnte man sich anschauen wie eine postapokalyptische Welt aussehen könnte. Gruppen wie Rotten Raptor, Rusty Bastadz und Cult of Chrome haben hier eine gute Vorstellung geleistet und man konnte sichtlich sehen, dass die Beteiligten Spaß dabei hatten. 

Das Festival war auch meine erste handfeste Begegnung mit Steampunk. Es gab hier verkleidete Charaktere und außerdem eine Vielzahl von Ständen, an denen man sich steampunkmäßig mit Klamotten, Schmuck und sonstigen Accessoires ausstatten konnte. 
Ich war auch hier wieder verblüfft von der Detailtreue. Viele Bekannte aus dem Alltag haben sich mit Hüten, Brillen, Masken und Ketten eingedeckt. Ich bin total gespannt ob sie diese auch auf der Straße außerhalb des Festivals tragen werden =). 

Wer Lust auf ein paar Impressionen in Bildform hat, der kann mal hier klicken:

Noch Tage nach dem Festival bin ich noch völlig fasziniert und freue mich sehr darauf, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden wird!

Und nun zu euch...

Kennt ihr ähnliche Veranstaltungen?
Seid ihr vielleicht selbst der Steampunk/ Endzeit Faszination erlegen?

LG
Anja



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 04 September 2018 | 9 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Worte, die leuchten wie Sterne" von Brigid Kemmerer und ich bin auf Seite 5 von 300.



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 28 August 2018 | 6 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Lizzy Carbon und die Qual der Wahl" von Mario Fesler und ich bin auf Seite 16 von 236.



Der kleine Major Tom - Rückkehr zur Erde von Bernd Flessner, Peter Schilling und Stefan Lohr

Anja Druckbuchstaben | 27 August 2018 | Kommentieren
Erschienen am 1. März 2018 | 72 Seiten | ab 7 Jahren | 8,95 €
Bernd Flessner | Tessloff


Klappentext

Endlich! Das Raumschiff Space Racer ist fertig und der kleine Major Tom, Stella und Plutinchen dürfen es testen. Ganz klar, dass ihre erste Reise damit zur Erde geht. Dort erwartet sie ihr Freund Daniel und braucht die Hilfe der drei. Und schon stecken sie mitten im nächsten Forschungsauftrag. Ein atemberaubendes Abenteuer ergänzt durch jede Menge Sachwissen sorgt für galaktisch spannende Unterhaltung. (Quelle: Tessloff)

Cat & Cole - Die letzte Generation von Emily Suvada

Anja Druckbuchstaben | 24 August 2018 | 4 Kommentare
Erschienen am 19. Juni 2018 | 480 Seiten | 17,00 € | ab 14 Jahren
Emily Suvada | Thienemann Esslinger


Klappentext

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA. Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus! (Quelle: Thienemann Esslinger)

Der Ameisenjunge von Thomas Krüger

Anja Druckbuchstaben | 22 August 2018 | 2 Kommentare
Erschienen am 02.04.2018 | 3 CDs | Laufzeit: ca. 4h | ab 10 Jahren | 12,99 €
Thomas Krüger | gelesen von Dietmar Bär | cbj audio


Inhalt

Ben ist auf einmal klein wie eine Ameise. Dabei wollte er sich in dem seltsamen Kasten im Physiklabor doch nur vor Klassenfiesling Alex und dessen Freunden verstecken. Ist das etwa die neueste Erfindung seines Physiklehrers – eine Schrumpfmaschine? Gemeinsam mit der kühnen Ameise Andi, der nicht ganz schwindelfreien Wespe Ssuzi, dem Regenwurm Max und der Raupe Olaf erlebt Ben haarsträubend winz-witzige Abenteuer. (Quelle: cbj audio)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 21 August 2018 | 11 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Lizzy Carbon und die Qual der Wahl" von Mario Fesler und ich bin auf Seite 5 von 236.



MEG - Im Kino sind die Haie los! (Viel Wasser, ein bisschen Blut und skandalöse Altersfreigaben)

Anja Druckbuchstaben | 15 August 2018 | 6 Kommentare

 (Quelle: Filmstarts)

Hallöchen Ihr Lieben,

wer mich kennt, der weiß, dass man mich mit Dinos, Haien, überdimensionalen Tieren oder sonstigen Actionfilmen durchaus unterhalten kann. Deshalb war ich gespannt darauf, was MEG (was im übrigen für die Gattung Megalodon steht) auf der Leinwand anrichtet.

Als ich zum ersten Mal in einer Vorschau las, dass bald ein "Monster-Film" mit Jason Statham ins Kino kommt, war mein erster Gedanke: "Wow, steht es so schlecht mit der Karriere"? Er ist nicht unbedingt mein Lieblingsschauspieler, macht insgesamt aber einen ganz guten Job. Er dürfte eins der Highlights sein, weswegen sich einige den Film anschauen werden.

Ich habe den Film in 3D gesehen, wobei ich sagen muss, dass das 0815 3D in dem standardmäßig alle Kinofilme angeboten werden ja wirklich ein Witz ist! Hierfür 1,5 Stunden eine Brille zu tragen, lohnt sich echt nicht. Das gilt nicht nur für MEG sondern pauschal für alle 3D Kino-Filme, die man aktuell zu sehen bekommt und für die man dann auch noch mehr Geld bezahlt.

Den Einstieg in den Film und die Erklärung wie MEG quasi aufgeschreckt wird, hat mir richtig gut gefallen. Mit dem Einsatz von jeder Menge Technik und wilden Erklärungen von etlichen Wissenschaftlern, habe ich mich interessiert in den Kinosessel sinken lassen.

Auch im weiteren Verlauf war ich durchaus mit Spannung dabei. Ich hätte allerdings etwas mehr Cleverness von MEG erwartet, die Tatsache, dass es sich um einen Gigant handelt, hat mir nicht wirklich gereicht.
Die schauspielerische Leistung ist ganz ok. Es gibt ein paar blutige Szenen, einen unsterblichen Held, der alle rettet und sehr viel Wasser. Ab und zu blitzt ein wenig Humor durch. 
Die Geschichte findet in einem sehr kurzen Zeitrahmen statt, so dass ich beispielsweise einen Aufruhr in der Bevölkerung bzw. entsprechende Medienberichte vermisst habe. Es gibt außerdem noch einige Perspektiven, die man hätte beleuchten können. Das Rad ist hier nicht wirklich neu erfunden worden.

Worüber ich mich echt aufregen könnte: Die Altersfreigabe!
Der Film ist um Längen nicht so blutig geworden wie ursprünglich geplant. Warum macht man das? Genau, weil man die Freigabe für ein jüngeres Publikum haben möchte. Und das klappt scheinbar ganz gut. MEG ist ab 12 Jahren freigegeben. Das könnte gerade so hinhauen denke ich.
Aber jetzt kommt die Krönung! In Begleitung der Eltern, dürfen sogar Kinder ab 6 Jahren schon mit in den Kinosaal. Ich finde das unverantwortlich! Obwohl es noch nicht mal die Spätvorstellung war, wurden zu Beginn Trailer von diversen Horrorfilmen abgespielt.
Nur weil unsere Gesellschaft mehr und mehr verroht, ist das kein Grund, derartige Altersfreigaben zu setzen. Die Verantwortlichen sollten sich schämen! Und die Eltern, die ihre 6-jährigen da reinziehen, erst recht.


Fazit:


Von Idee und Umsetzung habe ich mich ganz gut unterhalten gefühlt. Eine Revolution ist es aber nicht und mit heutigen Mitteln, hätte man sicher noch mehr daraus machen können. Wer bereits weiß, dass er mit solchen Filmen nichts anfangen kann, der braucht dafür auch nicht ins Kino zu gehen. Solche Filme kann man sich ohnehin nur ohne große Erwartungen anschauen =).
Auch wenn der Film vielleicht nicht so blutig geworden ist wie geplant, würde ich meine Kinder unter 12 Jahren Zuhause lassen. Denn selbst in Begleitung der Eltern, müssen die Kleinen diese blutigen Eindrücke nachträglich verarbeiten können.


Habt ihr den Film gesehen oder habt ihr es vor?

LG
Anja

Neuzugänge #32

Anja Druckbuchstaben | 13 August 2018 | 6 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben!

letzte Woche hatte ich nur einen aber dafür sehr sehr feinen Neuzugang =)



Klappentext

Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen. Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause. Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden?
(Quelle: Harper Collins)


Nachdem ich den ersten Teil "Der Himmel in deinen Worten" nur so verschlungen habe, bin ich gierig auf diesen Folgeband, in dem es um den total sympathischen Rev gehen soll. Ich hab schonmal heimlich reingelesen, es scheint sehr interessant zu werden ^^. Vielen Dank an Harper Collins!




Kennt ihr das Buch oder seinen Vorgänger schon? 


 
LG
Anja



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 07 August 2018 | 12 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Cat & Cole" von Emily Suvada und ich bin auf Seite 62 von 399 .



Ein kleines Wunder würde reichen von Penny Joelson

Anja Druckbuchstaben | 06 August 2018 | Kommentieren
Erschienen am 23. Mai 2018 | 320 Seiten | 16,99 €
Penny Joelson | FJB


Klappentext

Jemma kennt ein schreckliches Geheimnis: In ihrer Nachbarschaft ist ein Mord passiert, und sie weiß, wer es getan hat. Denn die Leute erzählen ihr Dinge, weil Jemma nichts weitersagen kann. Sie ist vollständig gelähmt und kann sich weder bewegen noch sprechen. Aber Jemma entgeht nichts. Als sie mit dem furchtbaren Geheimnis konfrontiert wird, ist sie völlig hilflos. Jemma weiß, dass ihr nur ein kleines Wunder helfen kann. Und sie ist fest entschlossen, alles für dieses Wunder zu tun. (Quelle: FJB)

Neuzugänge #31

Anja Druckbuchstaben | 03 August 2018 | 6 Kommentare

Ahoi Ihr Lieben!

es gibt mal wieder ein paar bildhübsche Neuzugänge zu verzeichnen =)



Klappentext

Hat das Leben denn gar kein Erbarmen mit Lizzy? Dass ihre Mutter nun allen Ernstes mit ihrem Deutschlehrer und Möchtegern-Direktor Victor Wenz zusammen ist, kann doch nur ein schlechter Witz sein. Zu allem Übel nervt Wenz auch noch jeden mit der anstehenden Schulsprecherwahl, die Lizzy sowieso für völligen Schwachsinn hält. Umso überraschter ist sie, als sie plötzlich selbst als Kandidatin aufgestellt wird. Tatsächlich steckt ihr einstiger Klub der Verlierer dahinter – weil Arif, Carsten, Sara und Co. sie für eine tolle Wahl halten. Erst ist Lizzy entsetzt, wittert dann aber die Chance, Wenz eins auszuwischen. Als das Ganze jedoch mehr und mehr zu einem Rachefeldzug ausartet und Lizzy nicht nur die eigentliche Motivation hinter ihrer Kandidatur, sondern auch ihre Freunde aus den Augen verliert, merkt sie fast zu spät, worauf es wirklich ankommt.
(Quelle: Magellan)


Nachdem ich die ersten beiden Bände rund um Lizzy nur so verschlungen habe, bin ich gespannt wie ein Flitzebogen auf diesen Reihenabschluss (seufz). Vielen Dank an den Magellan Verlag!





Klappentext

Seit Tagen regnet es und Jonna kennt wenig, das blöder ist als dieses Regengrau. Höchstens, dass sie sich mit Tilmann verkracht hat, weil der vor den Jungs mal wieder mit Skateboardtricks angibt, die er gar nicht kann. Da passt es Jonna überhaupt nicht, dass sie das Wochenende mit ihrer Oma verbringen soll. Mit der alten Hexe, wie ihre Eltern sie heimlich nennen, die einen komischen, raschelnden Schuhkarton mit sich herumträgt und überhaupt ziemlich seltsam ist. Und mindestens so mürrisch wie Jonna selbst. Na, das kann ja lustig werden. Wird es auch, aber ganz anders, als Jonna es sich vorgestellt hat, und viel bunter dazu!
(Quelle: Magellan)


Das Buch ist mir in der Vorschau vom Magellan Verlag aufgefallen und die Idee hat mir sofort gefallen. Ich freue mich schon sehr Jonna und ihre Oma kennenzulernen. Danke an den Magellan Verlag!






Klappentext

Willkommen in London! Wenn Sie diese großartige Stadt bereisen, versäumen Sie auf keinen Fall einen Besuch im Emporium Arcana. Hier verkauft der Besitzer Alex Verus keine raffinierten Zaubertricks, sondern echte Magie. Doch bleiben Sie wachsam. Diese Welt ist ebenso wunderbar wie gefährlich. Alex zum Beispiel ist kürzlich ins Visier mächtiger Magier geraten und muss sich alles abverlangen, um die Angelegenheit zu überleben. Also halten Sie sich bedeckt, sehen Sie für die nächsten Wochen von einem Besuch im Britischen Museum ab und vergessen Sie niemals: Einhörner sind nicht nett!
(Quelle: blanvalet)


Das Labyrinth von London steht schon seit Monaten auf meiner Wunschliste. Nun, da es endlich erschienen ist, kann ich es kaum erwarten, mich in die Geschichte zu stürzen. Danke an Blanvalet!






Klappentext

Ben ist auf einmal klein wie eine Ameise. Dabei wollte er sich in dem seltsamen Kasten im Physiklabor doch nur vor Klassenfiesling Alex und dessen Freunden verstecken. Ist das etwa die neueste Erfindung seines Physiklehrers – eine Schrumpfmaschine? Gemeinsam mit der kühnen Ameise Andi, der nicht ganz schwindelfreien Wespe Ssuzi, dem Regenwurm Max und der Raupe Olaf erlebt Ben haarsträubend winz-witzige Abenteuer.
(Quelle: cbj audio)


Endlich mal wieder ein Hörbuch! Jetzt muss meine Tochter endlich aus den Ferien kommen und dann wird gehört was das Zeug hält. Danke an cbj audio!






Klappentext

Als Kuschelflosse gerade einen knusprigen Pfannkuchenturm für Herrn Kofferfischs Glitzermond-Geburtstagsparty backen will, klingelt das Aquafon. Das Geburtstagskind ist dran, denn das hat eine wahnsinnig tolle Überraschung geschenkt bekommen! Kuschel, Sebi und Emmi staunen nicht schlecht: aus einer klitzekleinen Glitzerbohne wächst eine riesige Pflanze mit lauter unterschiedlichen, spannenden Blättern. Es ist ein Blatt-o-Mat, der für immer die Langeweile wegzaubert. Die Freunde sind begeistert. Aber ist dieses magische Gewächs wirklich so lustig, wie es auf den ersten Blick scheint?
(Quelle: cbj audio)


Als große Kuschelflosse-Fans geht natürlich auch das vierte Abenteuer nicht an uns vorbei. Ralf Schmitz ist als Sprecher unübertroffen. Vielen Dank an cbjaudio!



Kennt ihr eins der Bücher/ Hörbücher? 
Habt ihr vielleicht schon eins davon gelesen?

 
LG
Anja



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 31 Juli 2018 | 7 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Cat & Cole" von Emily Suvada und ich bin auf Seite 22 von 399 .