Devilish Beauty 1 - Das Flüstern der Hölle von Justine Pust

Anja Druckbuchstaben | 19 August 2019 | 4 Kommentare


Erschienen am 25.04.2019 | 423 Seiten | 4,99 € | ab 16 Jahren | Band 1
Justine Pust | Carlsen - Dark Diamonds


Infos zum Inhalt

**Wenn eine Dämonin der Hölle den Kampf ansagt…** Für die Dämonin Mimi gibt es nichts Schlimmeres, als Seelen für die Unterwelt einzutreiben, doch diesem Job zu entkommen, ist so gut wie unmöglich. Ihr Chef ist niemand geringerer als das gefährliche Oberhaupt der Hölle selbst – und genau von ihm kann sie einfach nicht die Finger lassen. Mimis tägliche Probleme treten jedoch in den Hintergrund, als sie sich auf einen Seelenhandel mit einem Dämonenjäger einlässt. Denn durch den Pakt bricht der Waffenstillstand zwischen Gut und Böse und auf einmal ist nicht nur die Hölle, sondern auch der Himmel hinter ihr her…   (Quelle: Carlsen - Dark Diamonds)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 13 August 2019 | 5 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Königin der Monster" von Nika S. Daveron und ich bin auf Seite 8 von 224.

Heaven's End - Wen die Geister lieben von Kim Kestner

Anja Druckbuchstaben | 09 August 2019 | 8 Kommentare

Erschienen am 24.07.2019 | 480 Seiten | 17,00 € | ab 12 Jahren | Band 1
Kim Kestner | Fischer KJB


Infos zum Inhalt

Wo der Himmel endet, beginnt die Welt der Geister. In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Denn Jojo kann Geister sehen und wohnt mit einer ganzen Horde verrückter Vorfahren unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen. Erst recht nicht Zack, der Schulschwarm, dessen funkelnde Augen Jojo blöderweise ganz kribbelig machen. Doch im idyllischen Heaven’s End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich. Wie lange kann Jojo ihr Geheimnis noch wahren? Und was lauert jenseits der Welt der Lebenden?  (Quelle: Fischer KJB)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 06 August 2019 | 11 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Eve of Man - Die letzte Frau" von Giovanna und Tom Fletcher und ich bin auf Seite 38 von 443.

Kann man Rezensionsexemplare objektiv beurteilen? - MF

Anja Druckbuchstaben | 05 August 2019 | 11 Kommentare


Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Kann man Rezensionsexemplare objektiv beurteilen?

 

Zunächst muss man denke ich erst einmal darüber sprechen, was in diesem Fall "objektiv" bedeutet. 
Grundsätzlich sind Rezensionen nie objektiv, denn es kommt doch immer auf die eigenen Vorlieben, die derzeitige Stimmung und manchmal sogar die Tagesform an. Wenn ich immer nur objektiv sein müsste, dann könnte ich mir meine persönlichen Rezensionen auf diesem Blog sparen.

In diesem Fall hier bedeutet "objektiv" für mich, dass ich ein Buch nicht besser oder schlechter bewerte, nur weil es von einem bestimmten Autor geschrieben oder in einem bestimmten Verlag erschienen ist. Als Krönung oben drauf kommt noch der Faktor der kostenlosen Bereitstellung.
 
Was also meine eigene Definition von Obejektivität in diesem Zusammenhang betrifft, kann ich tatsächlich behaupten, dass ich objektiv bin:
 
1. ich bewerte Bücher nicht automatisch besser, nur weil es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist. Sonst gäbe es auf meinem Blog keine 2 Punkte-Bewertungen
 
2. Nur weil ich einen Lieblingsautor habe, finde ich nicht automatisch alle seine Bücher gut 

3. Nur weil ich die Zusammenarbeit mit einem bestimmten Verlag sehr schätze, bewerte ich die Exemplare nicht automatisch besser. Ich überlege mir aber sehr wohl und genau wie ich meine Kritik formuliere. Das gilt allerdings generell und nicht nur für Rezensionsexemplare.



Wie seht ihr das?

LG
Anja

Jetzt ist alles, was wir haben von Amy Giles

Anja Druckbuchstaben | 01 August 2019 | 6 Kommentare


Erschienen am 15.10.2018 | 400 Seiten | 17,00 € | ab 14 Jahren 
Amy Giles | cbj


Infos zum Inhalt

Sei die Beste. Und wenn nötig, sei unsichtbar. Mit diesem Credo hat Hadley McCauley in ihrer Familie gelernt zu überleben. Perfekte Schülerin, perfekte Sportlerin, perfekte Tochter: Nur so kann sie ihren Vater bei Laune halten. Denn hinter der makellosen Fassade der McCauleys verbirgt sich ein hässliches Geheimnis. Um ihre kleine Schwester Lila vor dem unberechenbaren Vater zu schützen, tut Hadley alles. Doch dann tritt Charlie Simmons in ihr Leben und zwischen den beiden entwickelt sich eine verzweifelt-intensive Beziehung. Unterdessen eskaliert daheim die Gewalt, und Hadleys Strategie, nichts preiszugeben, greift nicht mehr. Doch auch als es zur Katastrophe kommt, schweigt sie.  (Quelle: cbj)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 30 Juli 2019 | 11 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Heaven's End" von Kim Kestner und ich bin auf Seite 340 von 480.

Gedanken: Brauchen wir eine Topliste der Buchblogger???

Anja Druckbuchstaben | 22 Juli 2019 | 40 Kommentare
Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich mal ein paar Gedanken zur "Topliste der deutschen Buchblogger" loswerden.
Sicherlich habt ihr mitbekommen, dass diese kürzlich einem neuen Algorithmus unterliegt und seither ordentlich durchgemischt wurde. 

Ich betrachte diese Liste schon länger sehr skeptisch. In Zeiten des Konkurrenzkampfes und der Missgunst unter Bloggern, von denen ich auf euren Blogs immer wieder lese, frage ich mich, ob wir hier wirklich ein Ranking benötigen. Wem dient das eigentlich und was bringt es uns? Warum soll ich mich der Willkür und dem Ermessen eines Listenerstellers aussetzen, der sich durch seinen "Clou" selbst ganz nach oben an diese Liste katapultiert? Ist diese Liste nicht auch ein bisschen Eigennutz?
Ist ein Blog, der ganz oben steht, besser als ein Blog, der weiter unten steht? Ganz sicher nicht, auch wenn unter den Top 50 wirklich ein paar fantastische Blogs dabei sind, die ich selbst regelmäßig lese.
Wen interessiert es wie gut oder weniger gut ich vernetzt bin? Kann das wirklich in Zahlen ausgedrückt werden?

Diese Gedanken beschäftigen mich nun seit Tagen und nach einem Telefonat mit einer lieben Bloggerkollegin, lässt mich das Thema einfach nicht mehr los.

Ganz besonders die Frage nach dem Nutzen der Liste für mich selbst, beschäftigt mich sehr. 
Im Rahmen meiner Möglichkeiten habe ich regelmäßig die Chance großartige Bücher zu lesen und dazu auch unheimlich tolle Kontakte zu einigen Verlagen aufgebaut. Außerdem bin ich ein Abonnent von hunderten toller Blogs. Aber das alles ganz unabhängig von der Topliste der Buchblogger.

Hat mir diese Liste irgendwas gebracht? Ganz klares NEIN. Außerdem finde ich nicht gut wie mit den Gefühlen von Bloggern gespielt wird. Ein paar Bloggerkolleginnen schauen immer wieder regelmäßig auf ihr Ranking, nur um dann entweder freudig zu quietschen oder enttäuscht zu sein. Aber wofür eigentlich? Wem dient denn diese Liste am Ende?

Wollten wir nicht weg von den billigen Likes und stattdessen zu mehr Miteinander und mehr Kommunikation? Für mich geht das genau in die falsche Richtung.


Habt ihr euch dazu schon einmal Gedanken gemacht? 
Sehe ich die Sache vielleicht einfach zu eng?


Update vom 29.07.2019
Ich danke euch für diese wahnsinnig hohe Resonanz! Mittlerweile hat es ja nochmal ein Update der Liste gegeben und siehe da, wieder ist alles komplett durchgeschüttelt! Wer stellt nun eigentlich die Richtigkeit der Daten sicher? Ich für meinen Teil bleibe bei: "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast".
Mit ein paar Tagen Abstand werde ich mich nun an ein Feedback auf eure zahlreichen Kommentare machen. Ich sehe das Thema weiterhin sehr skeptisch.


LG
Anja


Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 02 Juli 2019 | 9 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Jetzt ist alles, was wir haben" von Amy Giles und ich bin auf Seite 176 von 400.

Schreibt ihr Notizen direkt in das Buch, das ihr gerade lest? - MF

Anja Druckbuchstaben | 01 Juli 2019 | 6 Kommentare


Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Schreibt ihr Notizen direkt in das Buch, das ihr gerade lest?

 

Ganz klares NEIN von meiner Seite. Ich behandle meine Bücher zwar nicht wie rohe Eier, aber ein bisschen auf sie achten tue ich natürlich. Und dafür gehört es für mich auch, dass keine Verschmutzungen oder "Kritzeleien" im Buch auftauchen.
Ich arbeite stattdessen mit Klebezetteln, um mir wichtige Stellen zu merken. Meine Gedanken fasse ich in einem Notizbuch zusammen. Das nutze ich dann auch als Grundlage für meine Rezensionen.



Schreibt ihr Notizen direkt in eure Bücher?

LG
Anja

Auf einer Skala von 1 bis 10 von Ceylan Scott

Anja Druckbuchstaben | 20 Juni 2019 | 5 Kommentare


Erschienen am 31.05.2019 | 256 Seiten | 15,00 € | ab 14 Jahren 
Ceylan Scott | Carlsen - Chicken House


Infos zum Inhalt

Iris ist tot. Und Tamar sitzt in Lime Grove, einer geschlossenen Jugendpsychiatrie, wo sie den ganzen Tag lang sinnlose Fragen beantworten soll. Wie fühlst du dich, auf einer Skala von 1 bis 10? Du weißt schon, dass du dich nicht normal verhältst? Was genau ist eigentlich passiert? Aber Tamar sagt nichts. Sie kann einfach nicht erzählen, was mit Iris geschehen ist. Das Monster lässt es nicht zu. (Quelle: Carlsen - Chicken House)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 18 Juni 2019 | 2 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Jetzt ist alles, was wir haben" von Amy Giles und ich bin auf Seite 11 von 400.

H.O.M.E - Das Erwachen von Eva Siegmund

Anja Druckbuchstaben | 14 Juni 2019 | 10 Kommentare

Erschienen am 10.12.2018 | 448 Seiten | 13,00 € | ab 14 Jahren | Band 1
Eva Siegmund | cbt


Infos zum Inhalt

Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will. (Quelle: cbt)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 04 Juni 2019 | 6 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Auf einer Skala von 1 bis 10" von Ceylan Scott und ich bin auf Seite 58 von 256.




Angels & Devils - Die Macht deiner Berührung von Sandra Henke

Anja Druckbuchstaben | 29 Mai 2019 | Kommentieren
Erschienen am 02.04.2019 | 232 Seiten | 12,99 € | ab 18 Jahren | Band 1
Sandra Henke | Piper


Infos zum Inhalt

Als die reiche Teaghan dem unwiderstehlichen Rucksacktouristen Hawk in ihrer Strandvilla Schutz vor einem Unwetter bietet, stürzt sie nicht nur in einen Strudel aus Ausschweifungen um Dominanz und Unterwerfung, sondern gerät in große Gefahr. Denn Hawk ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Wenn er doch nur nicht so verteufelt sexy wäre... (Quelle: Piper)

Der Esel Pferdinand - Ein Esel zum Pferdestehlen von Suza Kolb

Anja Druckbuchstaben | 22 Mai 2019 | 2 Kommentare
Erschienen am 18. Januar 2017 | 144 Seiten | ab 7 Jahren | Band 2 | 12,95 € |
Suza Kolb | Magellan Verlag


Klappentext

Eseljunge Pferdinand ist auf dem besten Weg, sich in ein Pferd zu verwandeln: Bei der Ausbildung zum Handesel … äh, Handpferd natürlich, ist er der Beste und auch der heimliche Wieherunterricht bei Ponymädchen Wolke läuft super. Wäre da nur nicht der miesepetrige Hengst Pitt, der unbedingt ein berühmtes Sportpferd werden will. Mit seinem Ehrgeiz bringt Pitt alle Vierbeiner des Klausenhofs in große Gefahr (Quelle: Magellan Verlag)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 21 Mai 2019 | 4 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Devilish Beauty - Das Flüstern der Hölle" von Justine Prust und ich bin auf Seite 9 von 342.




Weihnachten auf der Lindwurmfeste von Walter Moers

Anja Druckbuchstaben | 15 Mai 2019 | 4 Kommentare
Erschienen am 23.11.2018 | 112 Seiten | 15,00 € 
Walter Moers | Penguin


Infos zum Inhalt

Als Walter Moers den Briefwechsel zwischen Hildegunst von Mythenmetz und dem Buchhaimer Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer sichtete, stieß er auf einen Brief, in dem der zamonische Autor ein Fest schildert, das Moers frappierend an unser Weihnachtsfest erinnert hat. Die Lindwürmer Zamoniens begehen es alljährlich und nennen es »Hamoulimepp«. Während dieser drei Feiertage steht die Lindwurmfeste ganz im Zeichen der beiden Figuren »Hamouli« und »Mepp«, die unserem Weihnachtsmann und dem Knecht Ruprecht verblüffend ähneln. Außerdem gehören zur Tradition Hamoulimeppwürmer, Hamoulimeppwurmzwerge, ungesundes Essen, ein Bücher-Räumaus, ein feuerloses Feuerwerk und vieles andere mehr. Laut Moers, kein Freund der Weihnachtsfeierei, gibt dieser Brief von Mythenmetz einen profunden Einblick in die Gebräuche einer beliebten zamonischen Daseinsform, der Lindwürmer. Nie war Weihnachten so zamonisch. (Quelle: Penguin)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 14 Mai 2019 | 10 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "HOME - Das Erwachen" von Eva Siegmund und ich bin auf Seite 72 von 448.




Tolle Bücher, starke Mütter: Welche Mutter in einem Buch ist dir besonders im Gedächtnis geblieben? - MF

Anja Druckbuchstaben | 13 Mai 2019 | Kommentieren


Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Tolle Bücher, starke Mütter: Welche Mutter in einem Buch ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

 

Die heutige Frage ist gar nicht so einfach! Mir fallen auf Anhieb einige Bücher ein, in denen ich von den Müttern in der Geschichte etwas mehr erwartet hätte, dabei geht die Frage genau in die andere Richtung.
Aus meiner Sicht bleiben die Mütter in den Geschichten, die ich lese, immer etwas am Rand. Sie sind eine starke Säule im Hintergrund, drängen sich aber nicht ins Rampenlicht. Das ist ein Bild, mit dem  ich ganz gut leben kann.
Es gab aber in den letzten Monaten tatsächlich eine Mutter, die mich mit ihrer Ansicht bzgl. Kindeserziehung und die Art und Weise wie sie mit ihrem Sohn umgeht und welche Werte sie versucht zu vermitteln, durchaus beeindruckt hat. Man mag über Desirée Nick denken, was man möchte, aber in dieser Hinsicht ist sie durchaus ein Vorbild. Ein Hoch auf alleinerziehende Mamas!
 



Für welche starke Mutter habt ihr euch heute entschieden?

LG
Anja

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 07 Mai 2019 | 9 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Angels and Devils" von Sandra Henke und ich bin auf Seite 53 von 205.




Ellingham Academy - Was geschah mit Alice? von Maureen Johnson

Anja Druckbuchstaben | 06 Mai 2019 | 4 Kommentare
Erschienen am 11.02.2019 | 464 Seiten | 18,95 € | ab 13 Jahren
Maureen Johnson | Loewe Verlag


Infos zum Inhalt

Versteckt in den Bergen Vermonts ist die Privatschule der ideale Ort für die begabtesten Schüler des Landes – Bestsellerautoren, YouTube-Stars, Künstler, Erfinder. Doch das Internat umgibt eine tragische Geschichte. Vor mehr als 80 Jahren wurden Frau und Tochter des Schulgründers entführt. Genau deshalb wird Stevie Bell an der Akademie aufgenommen: Sie soll die bisher ungeklärte Ellingham-Affäre lösen. Und schon bald erhält sie eine mysteriöse Botschaft, die einen Mord ankündigt. Als ein Schüler kurz darauf tot aufgefunden wird, ist Stevie überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall und den Verbrechen aus der Vergangenheit gibt.
Stevie Bell ist großer Fan von Sherlock Holmes und Agatha Christie. Aber noch viel mehr begeistern sie reale Kriminalfälle – wie die bisher ungelöste Ellingham-Affäre. Als Schülerin der exklusiven Ellingham Academy kann sie endlich selbst am Schauplatz der legendären Entführung ermitteln. Doch als ein Mitschüler ums Leben kommt, muss Stevie nicht nur das Verbrechen von damals aufklären. (Quelle: Loewe Verlag)

Neuzugänge - Endlich mal wieder in der Buchhandlung gewesen #18

Anja Druckbuchstaben | 02 Mai 2019 | 6 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben!

seit ewigen Zeiten habe ich es mal wieder in die örtliche Buchhandlung geschafft und tatsächlich neue Bücher mitgebracht =)


Klappentext

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster. Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten
(Quelle: Sauerländer)


Schon seit den ersten euphorischen Stimmen auf diversen Blogs, bin ich total scharf auf diese Reihe. Jetzt hab ich einfach mal zugeschlagen und das Buch einziehen lassen und das fühlt sich richtig gut an :-P.






Klappentext

Morrigan und ihr Freund Hawthorne sind stolz, nun Mitglieder der Wundersamen Gesellschaft von Nevermoor zu sein. Doch nicht alles läuft glatt in ihrem ersten Schuljahr. Als herauskommt, dass Morrigan ein Wunderschmied ist, stellt sich die Frage, ob von Morrigan selbst Gefahr ausgeht. Und dann gibt es auch noch ein verlockendes Angbot von Morrigans Erzfeind Ezra Squall. Wie wird sich Morrigan entscheiden?
(Quelle: Dressler)


Der erste Band von Nevermoor hat mich total überrumpelt und hellauf begeistert. Seitdem harre ich der Dinge und warte gespannt auf die Fortsetzung. An dem Buch konnte ich einfach nicht vorbeigehen!





Klappentext

Für die Dämonin Mimi gibt es nichts Schlimmeres, als Seelen für die Unterwelt einzutreiben, doch diesem Job zu entkommen, ist so gut wie unmöglich. Ihr Chef ist niemand geringerer als das gefährliche Oberhaupt der Hölle selbst – und genau von ihm kann sie einfach nicht die Finger lassen. Mimis tägliche Probleme treten jedoch in den Hintergrund, als sie sich auf einen Seelenhandel mit einem Dämonenjäger einlässt. Denn durch den Pakt bricht der Waffenstillstand zwischen Gut und Böse und auf einmal ist nicht nur die Hölle, sondern auch der Himmel hinter ihr her
(Quelle: Dark Diamonds)


Ich stehe auf dämonische Geschichten wie diese und daher komme ich an dieser Erstveröffentlichung einer unserer Bloggerkolleginnen einfach nicht vorbei. Ich bin sehr gespannt!



Kennt ihr bereits eines der Bücher


 
LG
Anja



Gibt es einen Autor, den du früher sehr bewundert hast, heute aber kritischer siehst? - MF

Anja Druckbuchstaben | 15 April 2019 | 3 Kommentare


Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Gibt es einen Autor, den du früher sehr bewundert hast, heute aber kritischer siehst?

 

Früher habe ich die Bücher von Stephen King in mich aufgesaugt. Damals hatte ich eine gute Schulfreundin, die ebenfalls auf seine Werke stand und so konnten wir uns immer dazu austauschen.
Seit vielen Jahren habe ich nun kein Buch mehr von diesem Autor gelesen und ich bin auch nicht nach Maine gezogen wie in meiner Schulzeit geplant :-P. Ich lese nicht mal mehr gerne in diesem Genre. Ich würde aber nicht sagen, dass ich den Autor und seine Bücher kritischer sehe, sondern einfach, dass sich mein Lesegeschmack in eine andere Richtung entwickelt hat.


Habt ihr einen Autor, bei dem es euch ähnlich geht?

LG
Anja

Luzifer Junior - Einmal Hölle und zurück von Jochen Till

Anja Druckbuchstaben | 08 April 2019 | 2 Kommentare

Erschienen am 12.02.2018 | 224 Seiten | 12,95 € | ab 10 Jahren | Band 3
 Jochen Till | Loewe Verlag


Klappentext

Luzie und seine Freunde machen sich auf die Suche nach Luzifer senior, der spurlos verschwunden ist. Es sieht ganz so aus, als ob der Teufel höchstpersönlich entthront wurde. Doch was ist mit Luzifers Vater passiert? Und wer hat nun die Macht in der Hölle? Zusammen mit Lilly, Aaron und Gustav reist Luzie hinab in die Unterwelt, um der Sache auf den Grund zu gehen. (Quelle: Loewe Verlag)

3 Bücher aus dem Regal vom selben Autor

Anja Druckbuchstaben | 26 März 2019 | 2 Kommentare

Dies ist eine Aktion von his & her books

3 Bücher aus dem Regal vom selben Autor

Na da will ich doch gleich mal auf Stöberrunde gehen =).
Es gibt zwar viele Bücher des gleichen Autors in meinem Regal, allerdings sind das oft auch nur eine oder vielleicht zwei Reihen. Heute habe ich mich daher für Rainbow Rowell entschieden. Mit einem Klick auf das jeweilige Cover kommt ihr zu meiner Rezension.




https://druckbuchstaben.blogspot.com/2015/02/eleanor-park-von-rainbow-rowell.html

Zum Inhalt:

Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann. (Quelle: Hanser)


Die Geschichte von Eleanor und Park hat mir unheimlich gut gefallen. Mit ihrem Schreibstil hatte mich die Autorin schon von den ersten Zeilen an. Viel Liebe und eine große Empfehlung für dieses Buch.





https://druckbuchstaben.blogspot.com/2017/08/gewinnspiel-und-rezension-zu-fangirl.html

Zum Inhalt:

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. (Quelle: Hanser)


Fangirl erzählt eine angenehme Geschichte mit Anlass zum Kreischen, Schwärmen und Schmunzeln. Cath ist eine sehr angenehme Person.




https://druckbuchstaben.blogspot.com/2017/08/aufstieg-und-fall-des-auerordentlichen.html

Zum Inhalt:

Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf. (Quelle: dtv)


In diesem Buch hat Ranbow Rowell ihre Fanfiction zu Papier gebracht. Einige Passagen daraus waren schon in Fangirl zu lesen. Insgesamt recht unterhaltsam.




Kennt ihr eins der Bücher?


LG
Anja

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 19 März 2019 | 5 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Book Elements" von Stefanie Hasse und ich bin auf Seite 15 von 243.




Land of Stories - Das magische Land 1 von Chris Colfer

Anja Druckbuchstaben | 18 März 2019 | 5 Kommentare
Erschienen am 13.03.2019 | 480 Seiten | 18,00 € | Band 1
Chris Colfer | Sauerländer


Klappentext

Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung – doch hinter dem ist auch die böse Königin her … (Quelle: Sauerländer)

Die schönsten Buchcharakter-Namen - MF

Anja Druckbuchstaben | 11 März 2019 | 3 Kommentare

Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Schöne Buchcharakter-Namen

 

Heute geht es bei Antonia um schöne Buchcharakter-Namen. Da stellt sich zunächst für mich die Frage, was für mich selbst eigentlich das Kriterium ist. Ich würde sagen, das sind Namen, die gut klingen, sich angenehm lesen lassen und dann auch noch in den Kontext der Geschichte passen.
Außergewöhnliche und zungenbrecherische Namen, über die ich beim Lesen immer wieder stolpere, gehören damit definitiv nicht dazu.
Folgende Namen sind mir auf die Schnelle eingefallen:
 
Daemon Black
Jacob Black
(Irgendwie hab ich's mit den Blacks =)
 
Harry Potter
Katniss Everdeen
Valentin  Morgenstern
Alexander Lightwood
Lizzy Carbon
Anthony Lockwood


Welche Buchcharakter-Namen gefallen euch denn am besten?

LG
Anja

Stories for Boys Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein von Ben Brooks

Anja Druckbuchstaben | 27 Februar 2019 | Kommentieren
Erschienen am 09.10.2018 | 208 Seiten | 19,95 € | Band 1
Ben Brooks | Loewe Verlag


Klappentext

Von Beethoven bis Obama – 100 Jungs, die die Welt verändert haben! Jungs brauchen Vorbilder – heute mehr denn je. In diesem aufwändig gestalteten Buch finden sie über 100 ganz persönliche Geschichten von Künstlern, Wissenschaftlern, Umweltaktivisten, Fußballern, Politikern und Entdeckern – von großen und kleinen Helden aus der ganzen Welt und aus allen Epochen, die Grenzen überschritten haben und gegen den Strom geschwommen sind. Sie alle hatten den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und so ihre Träume zu verwirklichen. (Quelle: Loewe Verlag)