Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierenden Film, den du besser fandest als das Buch? - MF

Anja Druckbuchstaben | 17 September 2018 | 7 Kommentare

Eine Aktion, die aktuell bei Lauter & Leise stattfindet.

Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierenden Film, den du besser fandest als das Buch?

 

Ich staune immer wieder darüber, welch hoher Anteil an Kinofilmen auf Büchern basiert. Auf manche werde ich oft erst aufmerksam, wenn ein Film bereits fürs Kino ansteht und ich beim Recherchieren erfahre, dass es dazu auch eine passende Buchvolorlage gibt.

Bei Buchverfilmungen, die auf Büchern basieren, die mir sehr gefallen haben, bin ich meist etwas skeptisch beim Gang ins Kino. Es gibt durchaus sehr gute Verfilmungen, aber dass mir eine Verfilmung mal besser gefallen hat, als ein Buch, ist meines Wissens noch nie vorgekommen =)


Gibt es eine Verfilmung, die ihr besser findet als die Buchvorlage?

LG
Anja

Faszination Steampunk und Endzeit

Anja Druckbuchstaben | 06 September 2018 | 2 Kommentare

Hallöchen Ihr Lieben =)

(Quelle: Annotopia)

am Wochenende war bei uns in Rotenburg an der Fulda zum ersten Mal ein Fantasy-Festival. Vor der Kulisse unseres schönen Schlossparks haben die Verantwortlichen Annotopia organisiert. Hier hat sich alles getummelt, was Rang und Namen hat: Ritter, Indianer, Piraten, Herr der Ringe, Star Wars, Steampunk-Begeisterte und es gab außerdem ein Endzeit-Lager.
Einen recht guten Überblick über die "Schausteller" bekommt ihr unter diesem Link:  


Während Mittelalter-Märkte mittlerweile sehr verbreitet sind und man daher bereits an Ritter gwöhnt ist, so war der Aufbau eines Endzeitlagers etwas völlig neues für mich. Vielleicht war es deshalb auch sehr faszinierend für alle Besucher. Mit Liebe zum Detail, Leidenschaft und einer ordentlichen Portion Verrückheit, konnte man sich anschauen wie eine postapokalyptische Welt aussehen könnte. Gruppen wie Rotten Raptor, Rusty Bastadz und Cult of Chrome haben hier eine gute Vorstellung geleistet und man konnte sichtlich sehen, dass die Beteiligten Spaß dabei hatten. 

Das Festival war auch meine erste handfeste Begegnung mit Steampunk. Es gab hier verkleidete Charaktere und außerdem eine Vielzahl von Ständen, an denen man sich steampunkmäßig mit Klamotten, Schmuck und sonstigen Accessoires ausstatten konnte. 
Ich war auch hier wieder verblüfft von der Detailtreue. Viele Bekannte aus dem Alltag haben sich mit Hüten, Brillen, Masken und Ketten eingedeckt. Ich bin total gespannt ob sie diese auch auf der Straße außerhalb des Festivals tragen werden =). 

Wer Lust auf ein paar Impressionen in Bildform hat, der kann mal hier klicken:

Noch Tage nach dem Festival bin ich noch völlig fasziniert und freue mich sehr darauf, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden wird!

Und nun zu euch...

Kennt ihr ähnliche Veranstaltungen?
Seid ihr vielleicht selbst der Steampunk/ Endzeit Faszination erlegen?

LG
Anja



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 04 September 2018 | 9 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Worte, die leuchten wie Sterne" von Brigid Kemmerer und ich bin auf Seite 5 von 300.



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 28 August 2018 | 6 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Lizzy Carbon und die Qual der Wahl" von Mario Fesler und ich bin auf Seite 16 von 236.



Der kleine Major Tom - Rückkehr zur Erde von Bernd Flessner, Peter Schilling und Stefan Lohr

Anja Druckbuchstaben | 27 August 2018 | Kommentieren
Erschienen am 1. März 2018 | 72 Seiten | ab 7 Jahren | 8,95 €
Bernd Flessner | Tessloff


Klappentext

Endlich! Das Raumschiff Space Racer ist fertig und der kleine Major Tom, Stella und Plutinchen dürfen es testen. Ganz klar, dass ihre erste Reise damit zur Erde geht. Dort erwartet sie ihr Freund Daniel und braucht die Hilfe der drei. Und schon stecken sie mitten im nächsten Forschungsauftrag. Ein atemberaubendes Abenteuer ergänzt durch jede Menge Sachwissen sorgt für galaktisch spannende Unterhaltung. (Quelle: Tessloff)

Cat & Cole - Die letzte Generation von Emily Suvada

Anja Druckbuchstaben | 24 August 2018 | 4 Kommentare
Erschienen am 19. Juni 2018 | 480 Seiten | 17,00 € | ab 14 Jahren
Emily Suvada | Thienemann Esslinger


Klappentext

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA. Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus! (Quelle: Thienemann Esslinger)