FAYE - Herz aus Licht und Lava von Katharina Herzog

Anja Druckbuchstaben | 18 Oktober 2019 | 2 Kommentare


Erschienen am 24.07.2019 | 400 Seiten | 18,95 € | ab 14 Jahren | Band 1
Katharina Herzog | Loewe


Infos zum Inhalt

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt. (Quelle: Loewe)

Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 15 Oktober 2019 | 10 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "H.O.M.E. - Die Mission" von Eva Siegmund und ich bin auf Seite 5 von 443.

Erebos von Ursula Poznanski

Anja Druckbuchstaben | 10 Oktober 2019 | 6 Kommentare
Erschienen am 09.07.2012 | 6 CDs | Laufzeit: 7h 38 | ab 12 Jahren | 14,99 € | Teil 1 |
Ursula Poznanski | gelesen von Jens Wawrczeckder Hörverlag


Inhalt

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist(Quelle: der Hörverlag)

Nichts davon ist wahr von Michelle Painchaud

Anja Druckbuchstaben | 08 Oktober 2019 | 4 Kommentare


Erschienen am 23.08.2019 | 304 Seiten | 9,95 € | ab 14 Jahren
Michelle Painchaud | dtv


Infos zum Inhalt

Mit vier Jahren wurde Erica Silverman entführt. Jetzt, 13 Jahre später, ist sie wieder da. So scheint es zumindest … Denn das Mädchen, das auftaucht, heißt eigentlich Violet. Sie wurde ihr ganzes Leben darauf vorbereitet, Erica zu sein: Violets Vater ist ein hochprofessioneller Betrüger, der vor nichts zurückschreckt, um diesen Identitätsschwindel durchzuziehen. Doch je länger Violet sich als Erica ausgibt, desto schwerer fällt es ihr, dieses skrupellose Spiel weiterzuspielen.   (Quelle: dtv)