Die Bestimmung - Letzte Entscheidung von Veronica Roth

Anja Druckbuchstaben | 03 April 2014 |
Zum Inhalt
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie. (Quelle: Randomhouse)

Mein Senf zum Buch:
Der Einstieg in das Finale fiel mir etwas schwer. Ohne große Einführung oder Wiederholung, geht die Geschichte sofort weiter. Da musste ich mich ersteinmal wieder orientieren.
Der Schreibstil ist wie gewohnt spannend, so dass man kaum zum Luftholen kommt, gefühlt hat es im Mittelteil allerdings ein paar Längen gegeben. Die Autorin schreibt in diesem Buch abwechselnd aus der Sicht von Four und Tris. 
Eine Frage ging mir ständig im Kopf rum, immer dann wenn ich aus Fours Perspektive gelesen habe: War der eigentlich schon immer so ein Weichei? Trotzdem habe ich es genossen in seine Gefühlswelt zu schauen.
Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war die Aussprache zwischen Tris und Four. Sicherlich war es nötig und Zeit mal Klartext zu reden, ABER wie diese Aussprache abgelaufen ist, war total untypisch für die beiden und so schnell abgehandelt, dass ich dachte: "HÄ?!" Es kam mir seitens der Autorin wie die Erledigung einer lästigen Pflicht vor.
Trotzdem bleibt es spannend, denn Tris, Four und ein paar andere schaffen es endlich die Stadt und die Fraktionen hinter sich zu lassen. Mit einem Mal bekommen sie jede Menge Antworten, die sie wie ohnmächtig und betäubt zurücklassen. Die Enthüllungen sind nur sehr schwer zu verdauen.
Die Erklärung wie es zu dem Fraktionssystem kommt, hat mich gefesselt und ich habe jedes Detail in mich aufgesogen. Sonderlich geschockt war ich allerdings nicht.
Leider wirft wie immer jede neue Erkenntnis auch tausend neue Fragen auf. Ohne Rast und Ruh wird man von einer Lüge in die nächste geworfen. Das ist ziemlich anstrengend.
Was richtig nervig ist, sind die ewigen Differenzen zwischen Tris und Four. Da sieht man mal wie viel die halbherzige Aussprache zwischen den beiden gebracht hat. Ständig verschweigen sie etwas voreinander.

Ich bin total total verblüfft was Tris angeht. Sie hat sich sehr zum Positiven entwickelt. Sie wirkt plötzlich viel erwachsener und vernünftiger. Sie ist in der Lage einen kühlen Kopf zu bewahren und die servierten Fakten mit einer gewissen Distanz zu betrachten und zu analysieren. Das gefällt mir sehr gut!
Mir war gar nicht bewusst, dass die Menschen in den Fraktionen, die in der Stadt leben, dermaßen ungebildet sind. Offensichtlich haben sie keine Ahnung wie groß die Welt wirklich ist.
Was mir am Buch richtig gut gefällt, ist die Tatsache, dass sich die Autorin in diesem Buch mit menschlichen Abgründen auseinandersetzt. Sie macht deutlich, dass es in der Welt mehr grau gibt, als schwarz und weiß. Sie zeigt außerdem was der mögliche Verlust von Macht mit einem Menschen macht. 
In den vorigen Bänden habe ich immer den hohen Gewaltanteil bemängelt. Auch im Finale gibt es Kämpfe und Verluste, aber hier hat es die Autorin geschafft auch ohne ins Extreme zu gehen, viele moralische Fragen aufzuwerfen. Und so fragt man sich als Leser zwangsläufig wie man selbst entscheiden würde, wenn man ein Übel gegen ein anderes abwägen muss.

Auf den letzten Seiten erwartet den Leser ein untypisches, aber absolut glaubwürdiges Ende. Viele werden traurig sein, aber ich bin damit sehr zufrieden. 

"Die Welt ist so unendlich, dass sie unsere Macht weit übersteigt - dass wir längst nicht so groß sein können, wie wir glauben." (S. 191)

Fazit:
Trotz diverser Kritikpunkte, mit Abstand der beste Band der gesamten Reihe.

4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Ich kann dir mit deiner Rezi echt zustimmen, trotzdem finde ich den dritten Teil nicht am besten. Teil 1 forever!:) Aber echt gute Rezi!
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Das Zitat was du aus diesem Buch ist toll :) Ich liebe gute Zitate aus Büchern <3
    Ich habe bis jetzt nur den ersten Band gelesen, aber nach deiner Rezi habe ich jetzt Angst xD Aber schöne Rezi :)

    Liebe Grüße
    Baka Monkey
    http://bakamonkeyliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ui gut, mal eine Rezi die nicht ganz sooo kritisch ist^^ Die Wahrscheinlichkeit dass ich mir den Teil bald kaufe, ist gerade wieder gestigen :D

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi!
      Es lohnt sich auf jeden Fall =)

      LG
      Anja

      Löschen
  4. Zuerst war ich von Ende total geschickt und traurig. Aber dann nach ein paar Tagen drüber nachdenjen ware ein unglaubmich gutes Ende. Wie si sagst sehr realistisch, mir hats im großen und ganzen gefallen. Mal was anderes ;)

    Liebe Grüße :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja froh, dass wir einer Meinung sind =)

      LG
      Anja

      Löschen
  5. Hey Anja :)
    Ich habe bisher ja nur den ersten Band gelesen, den fand ich ja super. Momentan bin ich ja schon am recherchieren wie der dritte Band ankommt. Bei Amazon konnt ich schon ne Runde lachen.
    Mich interessiert es echt warum das Ende denn so schockierend ist. Aber ich will mich ja nicht spoilern.
    Freut mich das dir das Buch gefallen hat. Schöne Rezi! :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katja =)
      Ich schätze das Ende ist so schockierend für viele, weil es so realistisch ist. Es kann eben nicht immer am Ende rote Rosen regnen und alles Friede Freude Eierkuchen sein. Wer das mag, der muss Märchen lesen ^^. Das Ende der Bestimmung ist absolut konsequent und stimmig, von daher habe ich großen Respekt vor der Autorin. Schwächen hat das Buch trotzdem, aber das hatten auch schon die Vorgängerbände =)

      LG
      Anja

      Löschen
  6. Huhu Anja :)

    Deine Rezension ist echt gelungen. Ich glaube damit sprichst du den meisten Lesern wirklich aus dem Herzen. Ich persönlich fand diesen Teil zwar nicht als besten, aber das macht ja nichts :)
    Ich glaube wenn ich bis zum Ende lese werde ich dir sicher zustimmen;)
    Hab ein schönes Wochenende und noch viel Spaß weiterhin bei deinen tollen Rezis :)

    Liebe Grüße
    Jessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jessie! =))))))))) Auch dir ein schönes WE!

      LG
      Anja

      Löschen
  7. Das hört sich ja mal richtig gut an!
    Ich habe gerade vor wenigen Minuten den zweiten Band fertig gelesen und musste mir jetzt einfach mal ein paar Meinungen zum Finale einholen.
    Viele finden das er sehr enttäuschend ist und dein Blog ist der erste der ihn als Besten Band der Reihe auszeichnet (: Jetzt MUSS ich ihn einfach lesen.
    Tolle Rezension!

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jasi =)
      Ich bin sehr skeptisch an das Finale rangegangen, war aber doch sehr positiv überascht von einigen Dingen. Trotz einiger Schwächen, bin ich ein bisschen beeindruck =)

      LG
      Anja

      Löschen
  8. Hi,

    interessante Rezi!
    Ich habe die ersten beiden gelesen und bin immer noch unentschlossen, was den letzten Teil angeht... Eine Freundin hat mich schon gespoilert, es aber sehr negativ dargestellt. Wobei sie auch ein Problem damit hat, wenn es nicht so happy-endig ist. Vielleicht als Ostergeschenk ^^
    Und WOW ich bin grad geflasht! Ich stehe ja in deiner Liste *.* *freu*

    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp da stehst du, damit ich nicht vergesse dir regelmäßig Besuche abzustatten =). Ich finde gut, dass es mal kein Happy End gibt, das passt sehr gut ins Bild.

      LG
      Anja

      Löschen
    2. <3 Made my day =) Freut mich echt!
      Wenn es gut gemacht ist und zum Buch passt, find ich es auch gut, wenn es mal kein Happy-End gibt. Immer alles rosarot und perfekt ist ja auch langweilig.
      Falls du sie noch nicht gelesen hast, könntest dir ja mal "Die Gilde der Schwarzen Magier" von Trudi Canavan anschauen. Eine meiner liebsten Fantasy-Trilogien und absolut empfehlenswert ;)

      LG Maria

      Löschen