Das Vermächtnis des Flammenmädchens von Samantha Young

Anja Druckbuchstaben | 10 Dezember 2015 |

Erschienen am 10.11.2015 | Band 4 | 400 Seiten | 12,99 € |Samantha Young | Harper Collins ya!

Ari ist nicht mehr das Siegel Salomons, das heißt aber nicht, dass die Dschinn sie jetzt in Ruhe lassen. Der boshafte Asmodeus ist noch längst nicht fertig mit ihr, und so mancher rachsüchtige Feuergeist lechzt nach ihrem Blut. Nur gut, dass Ari als Jägerin immer besser wird. Zusammen mit ihrem geliebten Jai bildet sie ein unschlagbares Team, doch Charlies Schicksal überschattet das junge Glück. Ari will nicht akzeptieren, dass sie ihren besten Freund an die dunkle Seite verloren hat, und wagt einen letzten Rettungsversuch. Als der scheitert und auch noch einen mächtigen Feind auf den Plan ruft, sieht sie keinen anderen Ausweg: Sie muss den Gefallen einklagen, den Azazil ihr schuldet. Allerdings ahnt sie nicht, was sie damit heraufbeschwört? (Quelle: Harper Collins)



Ich bin anfangs ganz schlecht in die Geschichte reingekommen. Irgendwie hatte ich völlig die Orientierung verloren. Erst als Ari ein bisschen ausholt und erzählt, was in der letzten Zeit so alles passiert ist, konnte ich mich wieder an einige Ausschnitte erinnern.
 
Ich habe mich zwischendurch immer wieder dabei ertappt wie ich den Begegnungen mit Asmodeus entgegen gefiebert habe. Er ist ein Bösewicht nach meinem Geschmack. Durchtrieben, hinterhältig, niederträchtig, gerissen... ja doch, der gefällt mir echt gut =).
 
Die Entscheidung, die Ari in diesem Band trifft und die davon ausgehenden Wendungen, bringen ein völlig neues Bild zu Tage und die Spannung steigt ins Unermessliche.
 
Was ich am Buch so liebe, ist, dass der Verlauf absolut unvorhersehbar ist. Die Autorin spielt hier eine ganze Reihe von Trümphen aus. Die Welt der Dschinns, mit ihren komplexen Machtstrukturen, ist auch in Band 4 noch immer faszinierend und gleichermaßen undurchsichtig und überraschend.
 
Die Entwicklung, die Ari und Jai durchgemacht haben, hat mich sehr beeindruckt und ich mag es wie beide zueinander stehen. Natürlich gibt es hier auch den ein oder anderen Konflikt, nicht alles läuft immer glatt, aber damit kann ich leben. Die Autorin hat es hier nicht übertrieben.
Es gibt hier außerdem ein Wiedersehen mit Charakteren aus den Vorgängerbänden, an die wohl niemand mehr geglaubt hätte. Absolut unerwartet!         
     

An jedem der Vorgängerbände hatte ich irgendwas auszusetzen. Die Autorin hat es bisher einfach nicht geschafft, mich zufrieden zu stellen. Vom Finale der Reihe bin ich jedoch absolut überzeugt. Samantha Young hat aus meiner Sicht das volle Potenzial der Welt ausgeschöpft, die sie hier erschaffen hat. Wirklich grandioses Finale mit absolut befriedigendem Ende!

(5 von 5 Punkten)





Über einen Klick aufs Cover geht's zur Rezi der Vorgängerbände...


http://druckbuchstaben.blogspot.de/2014/04/flammenmadchen-von-samantha-young.htmlhttp://druckbuchstaben.blogspot.de/2015/01/das-erbe-des-flammenmadchens-von.htmlhttp://druckbuchstaben.blogspot.de/2015/05/die-entscheidung-des-flammenmadchens.html








Vielen lieben Dank an Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar!





Kommentare: