Mein Tolino und ich - Part 3

Anja Druckbuchstaben | 18 Juni 2014 |
 
Heute geht es um das Thema: 


Nicht unterstützte E-Book Formate oder wie man Kindle E-Books auf dem Tolino lesen kann

Als ich mich für den Tolino entschieden hatte, war mir bewusst, dass ich mich damit auch gegen das Konkurrenzprodukt von Amazon und eine Vielzahl von E-Books entscheide, die nur dort verfügbar sind. Die Wahl fiel mir wirklich nicht leicht, da auch der Kindle ein richtig guter Reader ist. Jedenfalls hatte ich innerlich schon mir dem lesen von Kindle-E-Books abgeschlossen. Was soll denn überhaupt diese Formatbeschränkung??? Wenn ich ein E-Book kaufe, dann möchte ich selbst entscheiden können, auf welchem meiner Geräte ich es lese! Was ist das bloß für ein Zirkus???

Aber dann hat mich die liebe Flo auf eine Idee gebracht. Im Internet bekommt man für so ziemlich alles einen Konverter. Zum Beispiel kann man mit dem kostenlosen Tool Calibre ein E-Book in alle möglichen anderen Formate konvertieren. So ist es zum Beispiel kinderleicht ein Kindle E-Book in ein Tolino kompatibles Format umzuwandeln.

Einzig und allein Probleme machen könnte da noch ein bestehender DRM-Schutz, aber auch dafür gibt es eine Lösung. Mit Tools wie zum Beispiel EPubSoft DRM Removal kann man diesen lästigen Schutz entfernen.

Ihr könnt die Entscheidung für einen bestimmten Reader also unabhängig von dieser saublöden Beschränkung treffen. Ich fühle mich jetzt so, als würde mir die ganze Welt offen stehen. Und so sollte es doch sein oder? ^^




Kommentare:

  1. Hmm hmm der Klugscheißer in mir ist hibbelig.... ;) Ich muß mir das Programm mal genauer ansehen denn ich bin nichts icher ob das so ganz legal ist. Der Schutz ist nicht umsonst drauf. WOBEI ich nicht weiß was er bewirken soll, also von daher nur Vermutung und die Bedarf rechereche ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabrina,
      da gibt es im Netz wirklich massenhaft Diskussionen zu, aber zu einer genauen Erkenntnis bin ich bisher nicht gekommen. Wenn ich das Buch kaufe, dann möchte ich es natürlich auch auf meinen Geräten nutzen, was ja sogar bis zu 6 verschiedene sein können. Es geht nicht um die Weitergabe an Dritte. Wie gesagt technisch absolut kein Problem das Buch auf dem Gerät zu lesen, dass man im Einsatz hat.

      Die Verlage sollten den nervigen Schutz einfach weglassen. Problem gelöst =)

      LG
      Anja

      Löschen
    2. Ja das Problem hatte ich mal mit einem Ebook Gewinn. ich dachte es sei ein .mobi aber es kam als .pdf Da war dann auchd er Schutz drauf und ich habe eben angefragt ob ich es anders haben kann. Die haben dann eigens für mich eine Version geändert steht auch in meinem Ebook ganz vorne mit drin. Wieso das so sein "mußte" weiß ich nicht. ich dachte immer die haben das Buch in jedem Format und geben es raus wie gebraucht...

      Löschen
  2. Hei, danke für dein liebes Kommentar zu "city of glass". Ich wollte eigentlich auch weiterlesen, mit den Folgebänden. Leider hab ich auch eher das Gefühl, sie will damit noch Geld machen bzw die Geschichte aufrecht erhalten. Und mir wurde schon öfters gesagt, dass die Bände nicht so gut sein sollen, wie die ersten drei Teile. Ich werde erstmal Clockwork Angel lesen, bevor ich die CHroniken der Unterwelten weiterlese.

    Nun zu dem Tolino. Ich besitze ja auch ein :D Mich nervt es immer, dass ich keine "AMazon"-Ebooks auf meinem Tolino (Shine) lesen kann. Aber ist das was du da mit den Programmen machst legal? Ich hab mit sowas leider keine Erfahrungen :) Und bei Ebooks wird bei mir immer angezeigt, dass ich erst mein Kindle registrieren muss, bevor ich Ebooks bei Amazon kaufen kann. Hast du das Problem auch?

    Liebe Grüße und ein wunderschönen Tag wünsche ich dir :)
    Lg NIs ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du =)
      Das ist allgemein ein sehr umstrittenes Thema. Es sollte kein Problem sein, Formate hin und her zu konvertieren, solange du keinen Kopierschutz umgehst. Aber auch wenn du einen umgehst, befindest du dich in einer rechtlichen Grauzone. Offensichtlich ist noch nicht geklärt, ob es gegen das persönliche Nutzungsrecht spricht, wenn man legal gekaufte E-Books nicht so nutzen kann wie man möchte.
      Auf der sicheren Seite bist du aber eher, wenn du nur E-Books ohne Kopierschutz kaufst und nutzt. Das ist sowieso viel sympathischer =)

      LG
      Anja

      Löschen
  3. Hei :) Ich habe dazu nochmal eine Frage.
    Wie kriegst du die Kindle Ebooks auf deinen PC gedownloadet, damit du den Schutz wegnehmen kannst und das kovertieren starten kannst? :)
    LG Denise ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Denise,

      mit der Kindle App für den PC kannst du Kindle E-Books auf dem PC lesen. Alle deine Kindle E-Books werden in einem bestimmten Ordner abgelegt. Von da kannst du sie aufrufen.
      Schreib mal ne Mail, wenn du noch Fragen hast: druckbuchstaben@gmx.de.
      Dann können wir das mal ausdiskutieren =)

      LG
      Anja

      Löschen
  4. "Mit Tools wie zum Beispiel EPubSoft DRM Removal kann man diesen lästigen Schutz entfernen." Das solltest du besser nicht so rein schreiben ;) Der Sinn an dem Ganzen ist, dass du nur eine Leseberechtigung bekommst. Das Buch gehört dir nicht. Daher darfst du es streng gesehen nicht ändern. Zusätzlich wird mit dem DRM-Schutz sichergestellt, dass du das Buch nicht an Dritte weiter gibst. Tust du es dennoch kannst du anhand dessen "gefunden" werden und eine entsprechende Strafe bekommen. Manche Verlage geben mittlerweile nur ein Wasserzeichen auf ihre eBooks, die du aber selbst nicht siehst. Auch mit diesen wäre ich bei einer Weitergabe vorsichtig.

    AntwortenLöschen