Rückkehr ins Zombieland von Gena Showalter

Anja Druckbuchstaben | 17 Juni 2014 |
http://www.mira-taschenbuch.de/programm-fruehjahrsommer-2014/darkiss/rueckkehr-ins-zombieland/



Klappentext:

Seit Alice „Ali“ Bell weiß, dass Zombies wirklich existieren, geht sie mit ihren neuen Freunden auf die Jagd. Immer seltsamere Dinge geschehen dabei um sie herum: Spiegel scheinen plötzlich ein Eigenleben zu entwickeln, die Toten sprechen zu ihr. Am schlimmsten aber: In Ali selbst entwickelt sich eine dunkle Seite, die sie dazu antreiben will, furchtbare Dinge zu tun. Nach einer nächtlichen Jagd hat Ali merkwürdige Erinnerungslücken …
Verbindet sie mit den Zombies womöglich mehr, als sie ahnt? In dieser Situation braucht sie ihren Freund Cole mehr denn je. Aber ausgerechnet jetzt zieht er sich immer mehr von ihr zurück. Ali ist allein und den dunklen Mächten, die an ihr zerren, ausgeliefert …

Mein Senf zum Buch:
Der Einstieg in das Buch fiel mir nicht besonders leicht. Um ehrlich zu sein, ich fand das erste Kapitel ziemlich grottig und ich bekam es schon mit der Angst zu tun. Von dem ersten Moment von Ali und Cole war ich echt enttäuscht. Was zur Hölle ist denn mit Cole Holland passiert? Wird der jetzt auch so ein nerviger Schmusebär? Das könnte ich echt nicht ertragen. Hallo? Der Typ ist ein böser Junge!

Alis unergründliche Visionen bringen ihr dieses Mal richtig viel Ärger und Schmerzen ein. Als ich auf Seite 75 angekommen war, hätte ich das Buch aus Wut am liebsten gegen die Wand geworfen. Das darf doch wohl nicht wahr sein, dachte ich. Ich hätte Cole am liebsten gelyncht!

Wie schon im ersten Band, habe ich unheimlich viel Respekt vor Ali. Unfassbar was dieses Mädel alles aushalten kann. Sie ist eine der stärksten weiblichen Charaktere, die ich kenne. Ein weiterer Lieblingscharakter von mir, ist nach wie vor Kat. Sie ist nicht nur die beste Freundin, die man sich denken kann, sie hat auch wahnsinnig gute Sprüche auf Lager.

Der Stil der Autorin hat dafür gesorgt, dass ich förmlich an den Seiten geklebt habe. Allerdings kommt das Buch inhaltlich nicht ganz an den Vorgänger ran. Das Hin und Her mit Cole und Alis Zustand war anstrengend. Ich hatte über mehrere Seiten das Gefühl, alles dreht sich im Kreis. Es war frustrierend.
Ich hatte auch den Eindruck, dass die Zombiejäger nicht alle Möglichkeiten und Informationsquellen ausgeschöpft haben. Am Ende war dann plötzlich alles Friede-Freude-Eierkuchen, das traf mich völlig unerwartet. Die letzte Anmerkung von Cole war auch irgendwie Panne oder sollte das eine Art Cliffhanger sein?

Dafür, dass man sich als Leser fast 400 Seiten lang mit Alis Qualen und Leiden befasst, war die Auflösung am Ende etwas unspektakulär. Der finale Showdown war recht flott und auf die letzten paar Seiten gedrängt.
Ich gebe zu, stelllenweise ist es Gemecker auf hohem Niveau, aber durch den grandiosen ersten Band, waren meine Erwartungen eben auch ziemlich hoch

Fazit:
Auch wenn ich das Buch verschlungen habe, konnte mich die Fortsetzung nicht so sehr in den Bann ziehen wie der Auftakt das konnte. Cole hat bei mir einige Minuspunkte gesammelt. Was hat sich die Autorin da nur gedacht? 
Aber am Ende bin und bleibe ich einer der größten Fans von Ali Bell!

"'Ali spielt nicht Verstecken" 
"Sie spielt Versteck-dich-und-bete-dass-ich-dich-nicht-finde." (S. 354)

"Wenn Ali Bell dir den Finger zeigt, dann lässt sie dich wissen, wie viele Sekunden du noch am Leben bist." (S. 354)

"Angst vor Spinnen ist Arachnophobie, Angst vor geschlossenen Räumen ist Klaustrophobie, Angst vor Ali Bell ist einfach nur vernünftig." (S. 354)


Go Ali!




4 von 5 Sternen


Ihr solltet unbedingt am Donnerstag hier vorbeischauen, denn da startet bei mir ein Gewinnspiel, bei dem ihr sowohl "Alice im Zombieland" als auch "Rückkehr ins Zombieland" gewinnen könnt. Tausend Dank an Darkiss =)


Kommentare:

  1. Hallo Anja :)
    Das Zitat von Seite 354 ist ja lustig. :D
    Ich hab das eben schon gelesen mit Cole, dass er sich nicht sonderlich gut verhält. Ich bin jetzt richtig gespannt auf das Buch, sollte ich schnellst möglich lesen.
    Sehr schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Hey =)
    Ich lese das Buch ja auch gerade. Bin erst auf Seite 115 und somit noch nicht ganz so weit. Aber ich mag Cole grad gar nicht und würde ihn am liebsten die Leviten lesen. Ist er denn vollkommen bekloppt geworden ???? Ich bin echt gespannt wie das noch weiter gehen wird und freue mich schon auf zu Hause wenn ich endlich weiter lesen kann =)
    Sehr schöne Rezi auch wenn ich jetzt ein bisschen Angst vorm Weiterlesen habe ^^ Mal sehen ich lass mich überraschen =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rezension gefällt mir :) Jetzt bin ich umso neugirieger. Und vielen lieben Dank für den Hinweis zu deinem Gewinnspiel. Da werde ich auf jeden Fall vorbeischauen und mein Glück versuchen :D

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hi Anja,

    tolle Rezi und die Zitate sind echt genial. Ich musste so lachen. Aber ich verstehe auch deine Kritikpunkte. Ali ist einfach Ali, die kann man nicht anders beschreiben ^^; und Cole hätte kämpfen müssen, hat er aber nicht... :-/
    Ich bin sooo gespannt was Band 3 uns bringt ^^

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe ja mal das Cole in Band drei normal bleibt und keine Exfreundinnen von ihm auftauchen ;)

    LG

    AntwortenLöschen