Glück ist eine Gleichung mit 7 von Holly Goldberg Sloan

Anja Druckbuchstaben | 03 September 2015 |

Erschienen am 27.07.2015 | ab 12 Jahren | 304 Seiten | Hanser Verlag | 16,90 Euro (gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt:
Willow ist ein Energiebündel, denkt immer positiv und interessiert sich für alles: Sie studiert das Verhalten von Fledermäusen, züchtet Zitrusfrüchte im Garten und begeistert sich für die Schönheit der Zahl 7. Ihr größter Wunsch ist es, gleichaltrige Freunde zu finden. Dafür lernt sie sogar Vietnamesisch. Doch dann verunglücken ihre Adoptiveltern bei einem Autounfall. Es ist wie ein Wunder, wie Willow mit ihrer Art zu denken – ihrer Hochbegabung – und ihrem ungebrochenen Charme ihre Welt zusammenhält. Dabei verändert sie das Leben aller, die sie trifft, und jeder Einzelne entdeckt, welche Kräfte in ihm stecken.  (Quelle: Hanser)

Mein Senf zum Buch:
Der Schreibstil ist ungewöhnlich und spiegelt damit genau das Wesen der 12 jährigen Willow wider. Sowohl der Stil, als auch die Protagonistin haben mir auf Anhieb gefallen. Ich könnte Stunden damit verbringen ihren Gedankengängen und Schlussfolgerungen zu lauschen.

"Meine Erfahrung ist, dass je älter man wird, desto mehr mag man das Wort 'bequem'. Das ist der Grund, warum die meisten älteren Menschen Hosen mit Gummizügen tragen. Wenn sie überhaupt Hosen tragen. Das könnte erklären, warum Großeltern so versessen darauf sind, ihren Enkeln Schlafanzüge und Bademäntel zu kaufen. (S. 31)

"Wäre ich die Sorte Mensch, die weint, bin ich sicher, dass ich es getan hätte, aber das ist nicht Teil meines Wesens. Ich weine fast nie. Stattdessen nickte ich bloß und starrte aus dem Fenster. Ich kann so in mir selbst verschwinden." (S. 31)

Was das Buch neben Willow noch ausmacht, sind eine Hand voll weiterer sonderbare Charaktere, die ihrerseits ihren Teil zu dieser merkwürdig wundervollen Geschichte beitragen.
Es geht darum, eine Trauer zu bewältigen, die so stark ist, dass sie einen komplett lahmlegt. Eine Trauer, die sämtliche Körperfunktionen auf ein Minumum reduziert. Wie Willow so schön sagt: Jeder Mensch ist anders und keiner davon passt in eine Schublade und deshalb muss sie ihren ganz eigenen Weg aus dieser Trauer finden. Zum Glück hat sie diese großartigen, seltsamen und eigenartigen Menschen um sich, die sie dabei unterstützen.

Neben diesem ernsten Thema, strotzt das Buch auch vor humorvollen Stellen, die oftmals durch Willows Schlussfolgerungen und Präzision ausgelöst werden. Ich könnte dazu wirklich tausend Stellen zitieren.


Fazit:
Willow Chance besitzt trotz all ihrer Probleme die Gabe, Menschen nachdenklich zu machen, tief zu berühren und besser sein lassen zu wollen als sie sind. Eine ganz wunderbare Geschichte.
Hat das Buch das gewissen etwas, das uns Leser im Herzen erreicht? Ganz klares Ja aus meiner Sicht! 
Das ist nun schon das zweite Buch aus dem Hanser Verlag, das mich komplett überzeugt hat, ich muss den Verlag wohl besser im Auge behalten =)




Vielen Dank an den Hanser Verlag und Lovelybooks für das Exemplar, das ich für eine Leserunde bekommen habe!

 


Kommentare:

  1. Herrliches Cover und klingt wirklich ansprechend. :) Danke für die Rezi!

    AntwortenLöschen