Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung von Jennifer L. Armentrout

Anja Druckbuchstaben | 12 September 2016 |

Erschienen am 15.08.2016 | 304 Seiten 14,99 € | ab 12 Jahren | Jennifer L. Armentrout | Harper Collins



Roth oder Zayne, Hölle oder Himmel? Beide lieben Layla, und sie muss sich entscheiden. Dazu entdeckt sie eine neue Seite an sich bzw. ihrem Rücken, wenn sie sich verwandelt … Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Aber während sie noch mit ihrer Verwirrung ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann. (Quelle: Harper Collins)


Auch wenn ich am Anfang erst einmal wieder in die Details der Geschichte rein kommen musste, so hat sich der Einstieg ins Buch doch direkt wie Heim kommen angefühlt. Durch den vertrauten Schreibstil der Autorin, hab ich mich direkt wohl gefühlt.

Layla ist einfach Layla und ich mag sie sehr. Sie ist großartig und mutig und das Beste: Sie trifft genau die richtige Entscheidung =). Naja zumindest was die beiden Herren in ihrem Leben angeht. Die Entwicklung von Laylas Beziehung hat mir sehr gut gefallen. Ab und zu war es schon ein bisschen cheesy, aber es war toll <3.
Zayne wirkt in diesem Finale sehr verschlossen und obwohl er mir mittlerweile richtig sympathisch ist (im ersten Teil konnte ich ihn überhaupt nicht leiden), hat er hier ein wenig Aufmerksamkeit der Autorin einbüßen müssen.
Ich muss sagen, dass mir der arrogante und böse Roth richtig gut gefällt, aber diese Momente, wenn er offen, ehrlich und verletzlich ist, da schmelze ich einfach dahin *hach*.

Der Erzählstil ist einfach toll, einfach JLA! Ich liebe zwielichtige, düstere und charismatische Charaktere und für so etwas hat die Autorin ein gutes Händchen. Bei den Ausführungen des Sensenmann habe ich nur so an den Seiten geklebt. Auch den Auftritt des Bosses höchst persönlich hat die Autorin wirklich gut umgesetzt.

Der Showdown war ruck zuck und ohne großes Spektakel abgehandelt. Ein bisschen baff war ich da schon. Gefallen hat es mir trotzdem. Auch mit den folgenden Erklärungen und abschließenden Ereignissen konnte ich mich anfreunden.
Insgesamt wurde in diesem Abschluss ein recht ausgewogener Fokus auf Beziehung und sonstige Handlung gesetzt. Ich habe nichts vermisst und kann die Trilogie damit zufrieden abschließen.


  
Spannendes und überzeugendes Finale, das bei mir für einige Fangirl-Momente gesorgt hat <3. Die Autorin überzeugt mit Schreibstil, Humor und vor allem der Entscheidung bzgl. der Dreier-Beziehungskiste =). Ich bin mit dem Abschluss rundum zufrieden.


(5 von 5 Punkten)





Vielen Dank für das Exemplar an Harper Collins und NetGalley.


 




Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    du hast mir gerade richtig Lust auf das Buch gemacht, ich muss auch endlich weiterlesen! Dabei liegt es schon hier und wartet nur darauf, gelesen zu werden...
    Leider haben ein paar andere Bücher gerade Vorrang, aber dann! Dann lese ich auch endlich das Finale! :)

    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt was du sagst, wenn du das Finale gelesen hast =)

      LG
      anja

      Löschen
  2. Huhu Anja,

    schön, dass dir das Buch jetzt wirklich komplett so gut gefallen hat :) Ich bin manchmal wohl einfach ein bisschen zu anspruchsvoll geworden :D Aber gut fand ichs ja auch, nur nicht ganz so perfekt :D

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi =)

      ich finde anspruchsvoll ist durchaus legitim =).

      LG
      Anja

      Löschen