Spiele zu dritt von Lacey Alexander

Anja Druckbuchstaben | 29 März 2015 |







Zum Inhalt:
Zu ihrem 32. Geburtstag bekommt Mira Adams von ihrem Freund Ethan eine große Überraschung: sie soll ihre lang gehegten erotischen Fantasien endlich ausleben! Und das nicht nur mit Ethan, sondern auch mit Miras Ex-Lover Rogan. Ein Wochenendtrip verspricht Ekstase pur, doch alle drei überschreiten derart ihre Grenzen, wie sie es niemals vermutet hätten.

Mein Senf zum Buch:
Sich etwas in seiner Fantasie auszumalen und es dann letztendlich tatsächlich in die Tat umzusetzen , dazwischen liegen wirklich Welten.
Ethan möchte die Fantasie seiner Freundin Mira Wirklichkeit werden lassen. Ein Wochenende mit ihm, Mira und ihrem Exfreund Rogan in einer abgelegenen Hütte. Er verfolgt zwar selbst ein gewisses Ziel damit, ist aber auch gleichzeitig unheimlich naiv. Ein Gefühlschaos ist quasi vorprogrammiert.

Ethan und Rogan kennen sich seit der Ausbildung zum Polizisten. Sie sind beide Spezialisten für Geiselnahmen. Während Rogan weiterhin als Polizist arbeitet, hat sich Ethan dazu entschlossen Anwalt zu werden. Beide Männer sehen natürlich unfassbar gut aus und sind weit über 1,80 groß. Da kann man als Frau schonmal ins Schwärmen geraten.
Mira ist schon seit Jahren mit Ethan zusammen, hat aber auch eine kurze gemeinsame Vergangenheit mit Rogan. Sie hat ihren eigenen Laden, in dem sie buchige Geschenkboxen für jeden Anlass anbietet.

Nachdem alle drei in der Hütte angekommen sind, reiht sich eine erotische Szene an die andere ohne große Verschnaufpausen. Das ganze Wochende geht es nur um den gemeinsamen Sex und die Gefühle, die dabei bei den Beteiligten aufkommen. 
Bei der ein oder anderen Formulierung bzw. dem ein oder anderen Ausdruck, musste ich mal kurz stutzen, aber das geht mir bei Büchern dieses Genres immer so. Insgesamt sind die Szenen sehr stilvoll und Liebe, Vertrautheit und Sinnlichkeit spielen neben dem Sex eine große Rolle. Es wird keine einzige Sekunde langweilig!

Fazit:
Seit langem habe ich auf einen erotischen Roman gewartet, der mich komplett überzeugt, der nicht 0815 und vorhersehbar ist. Genau das habe ich hier gefunden. Die Geschichte und die Charaktere sind aufregend und liebenswert. Einer der heißesten Romane, die ich je gelesen habe. Das Lesen des Buches geht als unfassbar gutes Vorspiel durch, ganz ohne Witz =). Von mir gibt es die volle Punktzahl.





Vielen Dank an Heyne und das tolle neue Bloggerportal für das Rezensionsexemplar und die schönen Lesestunden!



Kommentare:

  1. Hey meine Liebe!

    Deine Rezension zu dem Titel klingt Bombe! Ich fand ja schon die Kurzbeschreibung cool, wenn auch nicht sehr außergewöhnlich. Aber wenn du sagst, dass es dich vollends überzeugen konnte, werde ich es mir nun direkt bestellen und hoffen, dass es mir ebenso gut gefallen wird! Auch ein tolles Fazit übrigens. Ich hoffe, andere steigen auch auf den Tipp ein! ;)

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe wirklich sehr, dass dir das Buch ebenso gefällt wie mir! Ich bin total gespannt was du am Ende sagst! Ich kann es kaum erwarten =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Ich finde auch, dass die Rezension sehr interessant klingt. Werde das Buch nun erstmal auf meine Wunschliste setzen. Hoffe dass es mir dann genauso gut gefällt wie dir. :)
    Villt magst du ja meinen Blog auch mal besuchen, freue mich über jedes neue Mitglied, oder tipps ;)
    http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/

    Lg Lisa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon geschehen =) Bin auch gleich mal Leser geworden bei dir!

      LG
      Anja

      Löschen
  3. Hey,

    deine Rezension macht ja irgendwie schon Lust auf das Buch. Mein Problem ist ja nur, dass ich Dreiecksgeschichten nicht mag. Super Voraussetzung für das Buch.^^
    Nein, also wenn es nur auf rein sexueller Eben ist, dann ist das kein Problem. Ich mag aber dieses "Lieb ich den oder den" oder sogar Geschichten wo der Charakter zwei Personen liebt nicht so gern.
    Schade eigentlich, so grundsätzlich würde mich das Buch interessieren.

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia =)

      Mich nervt sowas in Büchern auch immer. In diesem Buch kann ich es zwar nicht ganz ausschließen, aber übermäßig gestört hat es mich nicht. Dafür liegt der Fokus hier auf was ganz anderem *räusper* ^^

      LG
      Anja

      Löschen
  4. Hi Anja,

    das Buch kommt sofort auf meine WuLi (die eh nicht gerade kurz ist)

    Danke für die Rezi!

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen