Conny bekommt eine Katze von Liane Schneider

Anja Druckbuchstaben | 18 März 2014 |
Klappentext:
Conni malt ein Bild von einer Katze. Conni liebt Katzen und will schon lange eine haben. Draußen muss ein Auto scharf bremsen. Das ist Papa — und der lernt gerade eine niedliche kleine Katze kennen! Dass diese kleine Katze einmal Kater Mau heißen und ihr bester Freund werden wird, kann Conni wirklich noch nicht ahnen ...

Mein Senf zum Buch:
Was würden wir nur ohne Conni tun? Aus meiner Sicht ein Format, das in keinem Kinder-Bücherregal fehlen darf. Die Bücher beschäftigen sich mit alltäglichen Themen, mit denen Kindern in Berührung kommen und das auf eine ganz tolle Art und Weise, ohne den Finger zu heben oder belehren zu wollen. Wirklich sehr sympathische Geschichten.
Wer Conni kennt, der weiß dass ein ganz bestimmter bester kleiner Freund nicht fehlen darf und das ist Kater Mau. Wer wissen möchte wie es überhaupt dazu kam, dass Conni und Kater Mau zusammen gefunden haben, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

Fazit:
Die Geschichte um Conni und ihren Kater Mau ist wunderbar geschrieben und wie gewohnt toll illusitriert. Besonders für Kinder im Vorlesealter ein Muss.

5 von 5 Sternen 



Kommentare:

  1. ich kenne Conni nicht *schäm*. Aber da ich gerade zur Kinderbuch-Tante mutiere, muss ich das wohl ändern.
    So lustig, meine Literaturdozentin meinte letztens: "Sehen sie, wir (also sie und wir^^) lesen doch alle gerne Kinderbücher, aber wir könenn das rechtfertigen, falls es jemand seltsam findet. Wir müssen schließlich auf dem laufenden bleiben und lesen die natürlich nicht zum Vergnügen" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He he ja ganz klar ^^ Ich kann als Ausrede eine kleine Tochter vorweisen, ich bin also save :-P

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Aww ich liebe Conni einfach :)
    mit ihr bin ich groß geworden :))
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Aww,ich liebe Conni :)
    Ich bin mit ihr groß geworden :))
    Liebe Grüße,,
    Lisa

    AntwortenLöschen