Mein Buchmesse-Samstag in Frankfurt ... über wunderbare Lesungen und rücksichtslose gierige Menschen

Anja Druckbuchstaben | 18 Oktober 2015 |

Guten Morgen Ihr Lieben =)


Gestern war ich auf der Buchmesse in Frankfurt und bin jetzt immer noch total schlapp, obwohl ich nur einen Tag da war ^^. Die Anreise ist für mich immer total easy, denn sie wird einem durch die ganze Organisation der #fbm15 total einfach gemacht. 
Rein ins Auto, zwei Stunden ab auf die Autobahn, direkt von der A5 ins Rebstock Parkhaus, ab nach unten zum Pendelbus und 10 Minuten später bin ich in Halle 3. Was will man mehr? =) Sogar Parken kann man als Blogger umsonst! Wirklich super Sache!

dotbooks Bloggertreffem
Um 10 Uhr stand direkt ein Bloggertreffen bei dotbooks, Skoobe und dem Aufbau Verlag an. Ich hatte so gehofft, Sonja dort anzutreffen, aber die war krankheitsbedingt leider erst viel später auf der Messe. So schade!
Das Treffen und die Vorstellung der Verlage, Autoren und Verlagsmenschen hat mir gut gefallen und mir alle Beteiligten sehr sympathisch gemacht. Das lag übrigens nicht an der Goodie-Bag, die es gab und was wohl das Blogger-Unwort des Jahres werden wird, wenn man mal die Kommentare auf Twitter verfolgt.
Insgesamt sind die Blogger an den Ständen aber wirklich verwöhnt worden. Es gab Brezeln, Smoothies, Kaffee, Milchshakes und sogar einen eReader zu gewinnen. Das Argument von Skoobe, alle eBooks unabhängig vom Format auf ein und dem selben Gerät lesen zu können, spricht für sich. Hierzu braucht man allerdings ein Android Gerät (PC, Smartphone) oder zum Beispiel den neuen Skoobe ICARUS Illumina


  



Die wunderbare Verpflegung hat mich durch den ganzen Tag gebracht. Danke dafür =)









Der Magellan Stand und die Haferhorde

Ein Stand, der mich immer magisch anzieht, ist der mit dem Wal. Ein wirklich toller Stand mit vielen liebevoll gestalteten Büchern und super netten Verlagsmenschen und Autoren.


Leider habe ich die Live-Zeichnung und Lesung zur Haferhorde verpasst, die war nämlich schon um 10 Uhr und zu der Zeit war ich am dotbooks Stand zum Bloggertreff. Ich hab danach aber nochmal bei Magellan vorbei geschaut und hab die Autorin und Illustratorin noch dort angetroffen. Nach einem kurzen Plausch, konnte ich eine total wichtige Info mit nach Hause nehmen.Der neue Band 5 der Haferhorde, der hier schon sehnsüchtig erwartet wird, kommt im Januar 2016 raus.
Auch die Protagonisten des Buches, konnte ich am Stand vorfinden, die in den nächsten Wochen als Stars auf Youtube erscheinen werden =)



Neues von tiptoi

Bei Ravensburger habe ich mir den neuen tiptoi Stift angeschaut. Wer die vorige Generation zu Hause hat, der weiß, dass es echt knifflig ist, das Batteriefach bzw. den Zugang zur USB-Schnittstelle aufzubekommen und vor allen Dingen am Ende auch wieder ordentlich zu schließen. Mit dem neuen Stift ist das viel einfacher! Außerdem kann man jetzt auch Musik und Hörbücher auf den Stift laden. Es gibt einen eigens entwickelten auf Kindergehör abgestimmten Kopfhörer und zukünftig wird es den Stift außerdem in verschiedenen Farben geben. 

Ein paar interessante neue Spiele und Bücher, sind zum Beispiel das Star Wars Buch (ich bin sicher, dass das gut ankommen wird ^^), ein Uhr-Lernspiel und die hier abgebildeten...



Harry Potter illustriert

Am Carlsen Stand ist mir nach etwas längerer Wartezeit, dieses Schmuckstück in die Hände gefallen... die illustrierte Ausgabe von Harry Potter und der Stein der Weisen. OMG Leute... OOOhhhhhhhhh mein Gott ist die wunderbar geworden! Fast jede einzelne Seite enthält wunderbare Illustrationen! Ich frage mich wirklich wie das für den Preis von 24,99 Euro überhaupt machbar ist.
Ich habe das Buch schon vor Wochen vorbestellt, doch leider gibt es Engpässe bei der Belieferung. Carlsen hat wohl nicht mit so einem Ansturm gerechnet und musste nun schon zum dritten Mal nachdrucken. Ich kann es gar nicht erwarten das Buch endlich Zuhause zu haben!



Lesung zu "Die Schule der magischen Tiere"

Eine der eindrucksvollsten Lesungen auf der Messe war für mich die von Autorin Margit Auer, die ihre Bücher rund um "Die Schule der magischen Tiere" vorgestellt hat. Mittlerweile ist schon Band 7 kurz davor in Druck zu gehen und meiner Ansicht nach völlig zu recht!
Margit Auer hat eine wunderbar kindgerechte Lesung hingelegt. Sie hat viel erklärt, nur kurze Stellen gelesen und die Kinder super mit einbezogen! Ganz großes Kino und großes Kompliment von meiner Seite!
Ich kannte die Reihe bisher gar nicht, aber ich bin total begeistert von der Idee! Band 1 ist direkt mal bei uns eingezogen und wir werden uns das mal genauer ansehen =)



Lesung "Kuschelflosse 2" von Nina Müller

Nina Müller ist ein weiteres Paradebeispiel für tolle kindgerechte Lesungen. Mit ihren wunderbar illustrierten Büchern zu Kuschelflosse kann sie bei großen und kleinen Fellfisch-Fans punkten. Die Abenteuer um Kuschelflosse und seine Freunde sind total liebevoll und witzig erzählt. Band 2 ist direkt mit nach Hause gewandert und wartet nun darauf erkundet zu werden.
Ich kann Kuschelflosse wirklich empfehlen, hier ist übrigens die Rezi zum ersten Band und zum grandios gesprochenen Hörbuch von Ralf Schmitz



Lesung "Black Blade" von Jennifer Estep

Bei der Lesung zu Black Blade konnte man eine sehr sympathische Jennifer Estep kennenlernen. Unter anderem hat sie verraten, warum sie am liebsten über Bad Girls schreibt und wie ein normaler Arbeitstag bei ihr so aussieht. "Bad Girls are more fun" und schriftstellertechnisch hat sie einen 8 - 9 Stunden Tag, den sie aber nicht ausschließlich mit Schreiben, sondern auch mit Social Networking verbringt.
Eigentlich hatte ich das Buch schon irgednwie von meiner Must-Read Liste gestrichen, wieso genau weiß ich auch nicht. Aber nach der Lesung ist es direkt wieder drauf gewandert.



Tulipan Verlag entdeckt!

Zum Schluss habe ich für mich noch den kleinen aber feinen Stand vom Tulipan Verlag entdeckt und da sind mir direkt ein paar wundervolle Kinderbücher aufgefallen. Definitiv ein Verlag, den ich näher im Auge behalten werde!



 




Der Unerfreuliche Teil

Nun kommen wir leider zu einem etwas unerfreulichen Teil, denn mir sind auf der Messe auch ein paar Dinge aufgefallen, die mich richtig genervt haben:

- Es gibt immer wieder Leute, die die Stände stürmen und ohne ein Wort zu sagen, einfach wahllos abgreifen, was da so rumliegt: Postkarten, Zettel, Flyer, Poster, Lesezeichen und Tüten über TÜTEN!  Ganz ehrlich Leute, was wollt ihr denn mit dem ganzen Zeug??? Das wandert doch Zuhause sowieso in den Müll! Diese Jäger- und Sammler-Mentalität nervt mich. Nebenbei bemerkt müsst ihr den ganzen Kram auch den ganzen Tag mit euch rumschleppen. Achso ja, dafür gibt's ja diese nervigen Rollis. Nächstes Mal also bitte mit Stahlkappen-Stiefeln auf die Messe ^^.

- Die ewigen Mitten-im-Gang-Stehen-Bleiber. *augenverdreh*

- Ich hab den Eindruck, dass manche ihre Kinder nur mitnehmen, um noch viel viel mehr abzugreifen und vor allen Dingen direkt ein paar Bücher. Und ich kann euch sagen, es scheint zu funktionieren. Jedenfalls konnte ich das mehrfach beobachten. Jedem das Seine, aber ich find's frech.

- Rollis und prall gefüllte Rücksäcke, die man entweder auf die Füße oder in den Bauch gerammt bekommt. 

- Leute, die in Lesungen sitzen, um sich kurz auszuruhen und ungeniert und lauthals telefonieren oder sich unterhalten. Verschwindet da oder haltet einfach die Klappe!

- Die Rücksichtslosigkeit, mit der man Leute anrempelt, wegdrängt und vor sich herschiebt nervt mich ebenfalls. Wir wissen alle, dass es voll ist, aber man sollte seine Manieren trotzdem nicht vergessen.

So das war's von meiner Seite. Wie war es bei euch so? =)

LG
Anja

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    ein sehr schöner und ausführlicher Messebericht. Wenn ich das so lese, habe ich das Gefühl, dass ich gar nicht so viel erlebt habe. Der Freitag war aber auch richtig toll und ich habe alle Autoren gesehen, die ich sehen wollte.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um den Freitag beneide ich dich total. Ich wäre so gerne bei Random House gewesen!

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Das klingt nach einem tollen Tag! Die "Stände stürmer-"Leute sind mir leider auch aufgefallen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, was sie mit dem Kram wollen, ich weiß es wirklich nicht. Was machen die damit?

      Löschen
  3. Ich nehme es mir jedes Jahr vor und habe es trotzdem noch nie auf die Buchmesse geschafft. Dabei arbeite ich da ganz in der Nähe...vielleicht klappt es ja nächstes Jahr? ;-)

    Die Beutejäger trifft man leider auf jeder Messe. Ich würde mich schämen und nehme lieber nichts mit als einfach etwas abzugreifen. Aber ich habe auch das Gefühl, dass es von diesen Leuten immer mehr auf den Messe gibt (sieht man ja an den Rollkoffern) - schade!

    AntwortenLöschen
  4. Hi Anja, das klingt nach einem überwiegend tollen Tag. Danke für den Tipp mit dem Tulipan Verlag! Jetzt wo ich Mutter werde, bin ich natürlich dankbar für schöne Kinderbuch-Empfehlungen, und zumindest das Äußere macht schon was her :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooooooooooooooooooohhhhhhhh meinen Glückwunsch an die werdende Mami =). Das ist ja toll!! Ach es gibt so viele schöne Kinderbücher, das wird ein Fest =)

      LG
      Anja

      Löschen
  5. hihi, ja die Koffer nerven mich auch immer ungemein! Vorallem da ich meistens ja nicht auf den Boden schaue , sondern mir die Stände anschauen will und dann immer beinahe über so ein Teil falle und irgendwann noch einmal auf der Fresse lande^^

    LG Kendra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha Kendra ^^. In Halle 3 war es so voll, du hättest gar nicht umfallen können =)

      LG
      Anja

      Löschen
  6. Ich kann deinen Ärger verstehen.Ich war heute auf der Messe und es war auch überaus voll. :) Aber anscheinend hattest du trotzdem einen schönen Tag. (^.^)

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Doreen,

      ja trotz Gemecker hatte ich einen schönen tag =)

      LG
      Anja

      Löschen
  7. Huhu, ich habs ja auch dieses Jahr mal wieder nicht auf die Messe geschafft, aber wenn ich jetzt so Twitter und meine Lieblingsblogs verfolge, muss ich sagen: vielleicht war das gar nicht so schlecht :D
    Denn irgendwie scheinen da alle untereinander ihre Grippen-Viren miteinander ausgetauscht zu haben ^^

    Da ich mal wieder nicht da war, durchforste ich jetzt alle Blogs nach Messeberichten, daher musste ich auch unbedingt deinen lesen. Ein paar schöne Sachen hast du da erlebt, bin schon ein wenig neidisch :D

    Aber deine negativen Seiten kann ich auch total verstehen, ich bin schon immer total genervt, wenn ich in der City unterwegs bin und plötzlich vor mir zwei mitten im Weg stehen und sich unterhalten müssen. Kann deinen Ärger daher gut nachvollziehen :D

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nelly ^^

      Das mit den Grippeviren war wirklich schlimm ^^. Bisher geht's mir zum Glück gut.
      Mittlerweile hab ich meinen Ärger schon überwunden =)

      LG
      Anja

      Löschen
  8. Hallöchen,

    Na dann haben wir uns ja vermutlich bei Dotbooks Treffen gesehen ;-)
    Bei den Kritikpunkten gebe ich dir soooo recht. Würden die Leute nur nach Büchern gieren, okay. Aber Flyer, Kugelschreiber und Plastiktaschen? Ähh ja, jeder hat wohl andere Vorlieben... Kekse innerhalb geschlossener Runden sind übrigens auch sehr beliebt bei vorbeigehenden Leuten -.- Am besten war ein Herr, der den Keks schon angegrabbelt hatte und dann nach Erlaubnis fragte o.O Unnötiges Stehenbleiben und riesige Rucksäcke haben mich auch auf die Palme gebracht. Da fand ich die Termine bei den Verlagen sehr schön, wo es mitunter etwas mehr Platz gab.

    Liebe Grüße,
    Ayleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lach mich schlapp ^^. Kekse im vorbeigehen abgreifen .... ich glaub da hätte ich mich nicht mehr zusammenreißen können! Bei dotbooks haben wir uns bestimmt mal im Vorbeigehen gesehen =)

      LG
      Anja

      Löschen
  9. Ich habe immer ein bisschen Angst vor Messen. An sich ist das ja alles schön und gut, die Lesungen, die Vorträge, aber eben wie sich manche Menschen da verhalten, da bleibe ich lieber zuhause. Ich hoffe aber, dass für dich doch die positiven Sachen überwogen haben. :) Wir werden die anderen wohl nicht ändern können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe =)
      Ich muss sagen, dass ich das Angebot an Lesungen immer unheimlich genieße! Das mag ich so ziemlich am meisten, außerdem kann man dort auch Bücher kaufen und signieren lassen.

      LG
      Anja

      Löschen
  10. Hey :)

    Ein toller Bericht von deiner Messeerfahrung! Über die Leute mit den Rollkoffern und dem ewigen Gedränge und Anrempeln könnte man sich ewig beschweren, ändern wird sich wahrscheinlich trotzdem nichts. Da muss man wohl einfach drüber stehen. Wir hatten das Gefühl, dass es dieses Jahr besonders voll war, vor allem samstags.
    Wir haben auch einen Beitrag über unsere Erlebnisse auf der Buchmesse verfasst, du kannst ja mal vorbeischauen :)
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße
    Pascale & Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ihr Beiden =)

      Letztendlich überwiegen in jedem Fall die positiven Eindrücke. Die Buch-, Verlags- und Autorenwelt ist einfach toll! Klar schau ich mal vorbei!

      LG
      Anja

      Löschen
  11. Huhu Anja,

    das ist ja ein schöner uns ausführlicher Messebericht! Du fängst gleich mit dem Bloggertreff und da kann ich mir doch schon fast gar nichts anderes mehr denken außer: Ich will auch! =') Da wäre ich echt gerne dabei gewesen, aber ist doch schön, dass es dir so gut gefallen hat! =)
    Bei dem Stand von magellan kann ich dir nur recht geben, dieser Wal ist wirklich klasse. *-* Allein deswegen wäre ich wahrscheinlich auch hin. =')
    Ein gewisser unerfreulicher Teil ist bei den Messen ja normal (denke ich zumindest). Trotzdem hört sich das mit der Überfüllung und den ganzen Rucksäcken & Co genauso an, wie bei mir am Morgen, wenn man in die Straßenbahn oder in den Zug steigen will. ^^'
    Aber schön, dass der Positive Teil noch überwiegender war! Klingt nach einem tollen Tag! =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni ♫

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Anja,

    glaub mir am Sonntag war es noch voller ;o)

    Da hast du ja ordentlich was erlebt. Besonders interessant finde ich den Bericht über den Stift und über den Reader. Verstehe ich das richtig, dass der Icarus alle Formate lesen kann. Auch das Kindle-Format und epub?
    Den Stift habe ich schonmal in unserer Buchhandlung gesehen. Allerdings habe ich ihn mir nicht genauer angesehen, da ich keine Kinder habe. Ich finde es aber schon interessant und auch wichtig, dass Kindern das Lesen wieder näher gebracht wird. Wenn das mit solchen Stiften funktioniert, dann ist das schonmal eine richtig gute Sache.

    Liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anja,
    schade das du Samstags auf der Messe warst, sonst hätte man sich mal treffen können. Ich war dieses Jahr von Mittwoch bis Freitag dort. Ich weiss also, wie sehr deine Füße nach einem Messetag weh tun ;-)
    So ein Leseelexier ist ja mal eine tolle Idee. Da bin ich glatt neidisch.
    Aber BlackBlade musst du lesen!!!! Jennifer Estep ist ne ganz süße und die Bücher von ihr sind so toll.
    Wir durften sie interviewen und wenn alles klappt geht der Bericht Sonntag online.
    Schau doch mal vorbei ;-)

    Hab ein schönes Wochenende,
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen