Buch abbrechen wegen nervigen Protagonisten??? - FF

Anja Druckbuchstaben | 31 Juli 2015 |

Eine Aktion von und mit Sonja =) Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!

Die heutige Frage:

Nervige Protagonisten, aber gute Story - Für euch ein Grund, das Buch abzubrechen?

Oh nein nein nein nein! Auf keinen Fall! Ich bin ein großer Gegner was das angeht. Und jetzt kommt's: Ich quäle mich sogar durch ein Buch, wenn Protagonisten UND Story nervig sind! Ich betrachte das als persönliche Herausforderung ^^.  Naja ich versuch's zumindest.

Hab grad mal überlegt, bei welchem Buch, ich die Protagonisten so richtig nervig fand und da ist mir direkt diese Reihe hier eingefallen. Ember und Chase sind mir echt auf die Nerven gegangen. Weiß eigentlich jemand, ob die Reihe weitergeführt wird? Gibt's da vielleicht schon einen Folgeband? Ich hab's ehrlich gesagt aus den Augen verloren.

Mit Klick auf's Cover geht's zur Rezi, in der ich ausführlich beschrieben habe, was mich so genervt hat.







Brecht ihr Bücher ab, wenn euch Charaktere nerven? Fällt euch direkt ein Beispiel für nervige Charaktere ein? =)

LG
Anja


Kommentare:

  1. Das ist bei mir gar nicht so einfach zu beantworten. Mal so, mal so. Letztens hab ich Mystic City gelesen und fand es grottig. Auch andere Bücher habe ich zu ende gelesen, andere wiederum nicht, kommt auch immer ein bisschen drauf an wie der Hype dahinter ist und wer das Buch geschrieben hat. Meist will, will, will ich UNBEDINGT, dass es gut ist xD Dann les ichs zuende.

    lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir selbst da ein Schema angeeignet....wenn das Buch im ersten Drittel nicht gut ist, dann breche ist es ab, wenn ich wissen möchte, wie es weiter geht, also die Story gut ist, dann skippe ich 10-20 Seiten und lese immer ein paar Seiten.

    Ich hab hier so viele Bücher auf dem SUB und bin sowieso froh für jede freie Stunde, die ich mal lesen kann...da ist das Leben einfach zu kurz für nervige Protagonisten und schlechte Stories.

    Liebe Grüße
    Giulia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, Anja :)

    Ich finde es so wahnsinnig schwierig bei der Stange zu bleiben, wenn mich BEIDES nervt. Wobei ich auch bei den Protagonisten schon ziemlich empfindlich bin. Auf der anderen Seite bin ich auch jemand: wenn ich das Buch nicht nach 30 Seiten anlesen weglege, weil mir z.B. der Schreibstil nicht gefällt (das betrachte ich dann aber auch nicht als angefangen und abgebrochen, das ist mehr wie... ne Leseprobe lesen +g+), dann zieh ich es i.d.R. auch durch. Gibt ganz wenige Bücher, die ich abgebrochen habe. Und das, in dem mich Protagonist UND Story am meisten von allen Büchern genervt haben, die mir einfallen, hab ich auch zu Ende gelesen - um dann fundiert darüber schreiben zu können, wieso und was mich so tierisch genervt hat!

    Ich wünsch dir einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende,
    Ivy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ivy,

    ich bin nicht gerade das komplette Gegenteil, aber wenn's mich total nervt, dann wird abgebrochen. Mir ist die Zeit zu kostbar. Wobei ich in deinem Alter auch noch eher alles durchgezogen haben.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe bei Atlas Shrugged ja trotz allem durchgehalten und bin hartnäckig, wenn ein(e) Autor(in) erst mal mein Interesse gewonnen hat, aber irgendwann ist Schluss.
    Aus Sword of Truth bin ich nach dem ... Ich glaube dem sechsten Band ausgestiegen, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe, ulkigerweise aus den gleichen Gründen wie bei Atlas Shrugged, nur dass das dankenswerterweise nicht mehrbändig war.

    AntwortenLöschen