Into the deep von Samantha Young

Anja Druckbuchstaben | 13 Januar 2014 |
Zum Inhalt:
Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Mein Senf zum Buch:
Charley fand ich als Charakter wirklich gelungen, sie ist witzig und schlagfertig, eine Person, die man gerne um sich hat. Obwohl Jake offensichtlich so verdammt heiß ist, hat er mich irgendwie genervt. Er ist einfach total inkonsequent und das mit Melissa hab ich ihm echt übel genommen.
Richtig gut gefallen haben mit Lowe und Beck. Für Claudia hätte ich mir gewünscht, dass Beck endlich den Arsch hochkriegt.

Ich muss zugeben, dass ich stellenweise wirklich an den Seiten geklebt habe und doch konnte mich die Story nicht so richtig überzeugen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich ok, aber das ganze Gefühlshin und -her ging mir auf die Nerven.
Auch das Ende habe ich jetzt nicht so als den Kracher empfunden.
Entweder bin ich echt schon zu alt für das Ganze, oder es liegt daran, dass ich kurz vorher "Dublin Street" gelesen habe, was wirklich richtig gut war.

Fazit:
Toller Schreibstil, aber nur mittelmäßige Story voller Drama. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mir nicht vorstellen, dass ich einen Folgeband lesen werde.

3 von 5 Sternen


Kommentare:

  1. Hey :)
    Eigentlich hatte mich die Story mal interessiert, aber nach deiner Rezension spricht es mich so gar nicht mehr an. Ich mag keine Geschichten voller Drama.

    Danke für deine tolle Rezi ♡

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch heute vor der Arbeit durchgelesen und bin nun auch ein wenig enttäuscht. Das kann man gar nicht mit ihrer anderen Reihe vergleichen.

    Ich bin auch noch unsicher, ob ich den zweiten Teil lesen möchte. Ich schätze aber, dass es da ein Happy End von Beck und Claudia geben wird. ;)

    AntwortenLöschen