Wunder von Raquel J. Palacio

Anja Druckbuchstaben | 31 Januar 2018 |
Erschienen am 01. Januar 2015 | 448 Seiten | 9,95 € | ab 11 Jahren
 Raquel J. Palacio | dtv


Klappentext

August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern! (Quelle: dtv)


Senf

"Ich wünschte, jeder Tag wäre Halloween. Wir könnten alle immerzu Masken tragen. Dann könnten wir uns kennenlernen, bevor wir zu sehen kriegen, wie wir unter den Masken aussehen." (S. 110)

August ist so ein liebenswerter Junge, der viele Strapazen hinter sich hat und durch sein Aussehen immer auffallen wird. Ich wollte ihn am liebsten vor allem Bösen beschützen und in Watte packen. Doch das macht auf Dauer nicht glücklich. Besonders Kinder brauchen soziale Kontakte.
Jemand, der auffällt wie August, der wird es nie einfach haben. Das weißt er genau.Trotzdem wagt er sich nach draußen in eine Welt, die so wunderschön ist und gleichzeitig so viele Idioten beherbergt.

Das Buch ist zunächst aus der Sicht von August geschrieben und ich dachte auch anfangs, das geht immer so weiter. Ich war ziemlich verblüfft, als die Perspektiven mehrfach wechselten. Dadurch bekam ich einen guten Rundumblick. Die Geschichte ist in kurzen knackigen Kapiteln verfasst, was sich wirklich angenehm lesen lässt. Ganz besonders für jüngere Leser ist das optimal.

Die Schilderungen von Via (Augusts Schwester) haben mir ein Stück weit die Augen für Dinge geöffnet, die ich vorher gar nicht gesehen habe. Via musste in ihrem Leben auf sehr viel verzichten, vor allem auf Aufmerksamkeit. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass sie nicht immer nur Verständnis für alles haben kann, sondern auch eigene Bedürfnisse hat.

Summer mochte ich vom ersten Augenblick an. Ich war so froh, dass August sie hat. Jack hat mich schwer enttäuscht, aber der weitere Verlauf war ok. Was will man Kindern auch einen Vorwurf für etwas machen, was die meisten Erwachsenen noch nicht einmal hinbekommen: Loyalität. Vollidioten wie Julian und seine Eltern wird es immer geben.

Fazit

Ich habe die Geschichte von August von der ersten bis zur letzten Seite genossen. Ich habe mit ihm gelitten, ich war traurig und hätte manchmal vor Freue hüpfen können. Es ist ein tolles Gefühl, dieses Jahr bereits ein so gutes Buch gelesen zu haben. Am Wochenende schau ich mir den Film im Kino an. Ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung. Lest dieses Buch. Alle!



(5 von 5 Punkten)




Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    mich hat der Kinotrailer auch sofort beigestert und ich möchte den Film eigentlich auch gern sehen. Schön, dass das Buch dazu auch überzeugen kann! Ich kann mir gut vorstellen, dass man während des Lesens verschiedene Gedanken hat. Besonders wenn die Perspektiven einen so gut auf das GEsamtbild blicken lassen. Vielleicht muss ich auch erst noch das Buch lesen, bevor ich ins Kino gehe ^^
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana =)
      ich bin sehr froh, dass ich das Buch noch schnell gelesen habe, denn es ist einfach toll! Gestern hab ich mir den Film angeschaut und auch der konnte mich überzeugen. Für beides kann ich also meine ausdrückliche Empfehlung aussprechen =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Hi Anja :),

    deinem Urteil kann ich mich nur anschließen. Auggi ist so niedlich, hat so viel durchgemacht und ist trotzdem so niedlich, dass man ihn eigentlich nur knuddeln will.
    Die anderen Perspektiven fand ich auch interessant, vor allem die von Via, die wirklich nochmal einen ganz anderen Blick auf die Geschichte wirft. Dass sich das andere Geschwisterkind in so einer Familie ausgeschlossen und ignoriert fühlen kann, ist ja etwas, über das man erstmal gar nicht nachdenkt.

    Freut mich, dass dir das Buch auch gefallen hat :).

    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte nur jemanden beraten, der Schwierigkeiten in seiner Beziehung hat, sich mit Dr.Agbazara in Verbindung zu setzen, weil er der Einzige ist, der in der Lage ist, gebrochene Beziehungen oder zerbrochene Ehen innerhalb von 48 Stunden zurück zu bringen mit seinen spirituellen Kräften. Sie können Dr.Agbazara kontaktieren, indem Sie ihn durch seine E-Mail an ( agbazara@gmail.com ) ODER WhatsApp ihn an +2348104102662 schreiben, in jeder Situation des Lebens finden Sie sich selbst.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.