Voyagers - Projekt Alpha von D.J. MacHale

Anja Druckbuchstaben | 02 Mai 2016 |

Erschienen am 28.03.2016 | 255 Seiten | ab 10 Jahren9,99 € | D.J. MacHale | cbj Verlag



In einem internationalen Wettbewerb werden die Helden gesucht, die allein in der Lage sein werden, die Erde vor einer Katastrophe zu retten. Projekt Alpha stellt die Jugendlichen aus aller Welt vor Aufgaben, die ihre ganze Kraft, ihre Intelligenz, ihren Mut – und nicht zuletzt ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit und ihren Teamgeist herausfordern. Es ist ein gnadenloser Wettbewerb – und nur vier werden am Ende ausgewählt. (Quelle: cbj)



Die Erde ist dunkel, die Energiereserven sind aufgebraucht. Und vier Jugendliche sollen zu einem fremden Planeten aufbrechen, um dort neue Energie zu beschaffen. Hierzu wählt die U.S. Regierung die Besten der Besten der Besten aus. "Scheitern ist keine Alternative".

Das Abenteuer beginnt aufregend und geheimnisvoll. Was wäre wohl ein besserer Ausgangspunkt für die Geschichte als Area 51 in Nevada? Sicherlich keiner =). 
Die Geheimnisse des  Militärs über vorhandene Technik und ungeahnte Möglichkeiten haben mich sofort gepackt. Für sowas bin ich sehr empfänglich ^^.

Der Schreibstil des Autors ist absolut fesselnd und für die anvisierte Zielgruppe sowie ältere Kinder/ Jugendliche (wie mich =) wunderbar geeignet. Von der ersten Seite an, bin ich komplett in die Geschichte abgetaucht. Was mir am Stil besonders gefällt, ist, dass sich D.J. McHale auf das Wesentliche konzentriert. Er hält den Leser nicht mit unnötigen Längen und Ausschweifungen hin. Zusätzlich liefert er unerwartete Wendungen, welche die durchgehend anhaltende Spannung nochmals steigern.

Einer der Protagonisten gefällt mir bisher am besten. Es handelt sich hier um den jungen Dash. In einem knallharten und wichtigen Wettbewerb, bleibt er stets fair, was wohl einiges über seinen Charakter aussagt und ihm bei mir direkt eine ganze Reihe Sympathiepunkte eingebracht hat.
Aber auch die anderen Charaktere, mit all ihren Eigenheiten, kennenzulernen, hat sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung "Im Feuersturm", welche bereits erhältlich ist.
 
          
    
  

Wer Lust auf ein spannendes Weltraumabenteuer mit unerwarteten Wendungen und Überraschungen hat, der kommt an diesem Auftakt nicht vorbei. Der Autor hat einen fesselnden Erzählstil und konzentriert sich auf das Wesentliche. Kein Geschwafel, keine Längen, einfach großartig! Mehr davon!



(5 von 5 Punkten)








Vielen Dank an  cbj und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!


Kommentare:

  1. Hi Anja,
    auf diese Rezi habe ich gewartet und es klingt echt gut. Das Buch muss ich mal im Auge behalten, vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mandy =)

      Das solltest du auf jeden Fall tun! Ich hab grad den Nachfolger aufgeschlagen und es geht direkt spannend weiter.

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Ich hab noch nie ein Buch über den Weltraum gelesen, wenn ich mich nicht täusche. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *kopfschüttel* ... dann wird es wirklich langsam Zeit, dass du dich von mir mit Sci-Fi Kram anstecken lässt. Du hast was verpasst =)

      LG
      Anja

      Löschen