Was man so alles in Büchern findet

Anja Druckbuchstaben | 18 Mai 2013 |
Neben den vielen Neuanschaffungen und Tauschbüchern, wage ich mich ab und zu auch mal in die kleine Bibliothek bei uns im Ort und leihe dort Bücher aus.
Zuletzt habe ich mir die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier mit nach Hause genommen. Man hat den Büchern schon äußerlich angesehen, dass sie schon oft gelesen wurden, aber so richtig interessant wurde es erst, als ich die Bücher aufgeschlagen und gelesen habe.

Da waren Schmutzflecken jeglicher Art dabei. Auch ohne labortechnische Analyse waren Kaffee, Saft, Kuchenkrümel und sonstige Essensflecken deutlich zu erkennen. Außerdem finden sich dort des öfteren lange Haare. Einmal habe ich ein Buch aufgeschlagen und mir kam ein halber Sandstrand entgegen. Neben ein bisschen Ekel, musste ich jedes Mal  schmunzeln, war aber froh, dass es nicht meine eigenen Bücher waren =)

Und jetzt verratet mir bitte mal folgendes: Was um Himmels Willen, macht ihr mit euren Büchern alles? =) Lest ihr im Liegen, Stehen, Sitzen und vor allen Dingen beim Essen und Trinken auch? ^^

LG
Anja

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich leihe mir auch überwiegend meine Bücher aus der Bücherei.
    Viele Bücher haben Flecken und Knicke. Ich verstehe auch nicht, wie man so mit Büchern umgehen kann.
    Ich gehe eigentlich mit Büchereibüchern genauso um wie mit meinen eigenen. Und mit meinen eigenen bin ich sehr pingelig.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich echt vorbildlich. Meistens geht man ja mit Dingen, die einem nicht gehören weniger sorgsam um. Ich mache es allerdings genauso wie du. Mein schlechtes Gewissen bringt mich um, wenn ich ein Buch oder einen sonstigen geliehenen Gegenstand verschandele =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Oh Gott, das geht ja gar nicht. xD
    Da ich nur aus einer sehr kleinen Stadt komme und es daher nur eine sehr kleine Bibliothek gibt sind das Schlimmste Knicke und Dellen und sowas.
    Ich behandle meine Bücher immer sehr vorsichtig, aber besonders Leserillen lassen sich leider nicht vermeiden.
    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leserillen lassen sich wirklich nicht vermeiden. Da müsste man schon so vorsichtig lesen, dass das Lesen selbst keinen Spaß mehr macht ^^. Ich finde Leserillen und schief gelesene Bücher nicht tragisch.

      Löschen
  3. Oh je... Deine Umschreibungen sind für mich der reinste Horror!
    Hauptsächlich lese ich im Bett, aber auch in der Badewanne ( mit höchster Vorsicht!! ), beim Friseur, im Wartezimmer des Arztes...

    Ich achte aber ganz penibel auf meine Bücher. Die Meisten meiner Bücher sehen nach dem Lesen immer noch aus wie neu. Wenn ich sehe, wenn manche das Buch komplett umschlagen, knicken, Eselsohren reinmachen... Aaaah.
    Mein Freund sagt zwar immer, ich hätte se nimmer alle, aber..

    Es gibt auch nur sehr Wenige, denen ich meine Bücher anvertraue!
    Die müssen mindestens fast so extrem sein, wie ich!

    LG, Jenny ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mal meine komplette Harry Potter Reihe meiner Tante geliehen. Sie liest überall. Unter anderem auch beim Kochen und Backen. Das ging an den Büchern leider nicht ganz spurlos vorbei. Erst hab ich mich geärgert, aber dann hab ich mir eingeredet, dass die Bücher jetzt mehr Charakter haben ^^

      Löschen
  4. Oweh.. :D das frage ich mich auch immer!
    Einmal habe ich eine kleine Eintagsfliege in einem Buch gefunden :/ oder undefinierbare Flecken *Bääh!*

    Ich achte immer auf die Bücher und versuche bloß keine Flecken reichzumachen.. keine Knicke...

    Ich bin da auch sehr penibel... wenn ich dann meine Mutter sehe, die die Bücher einmal um sich selbst knickt :/ Da kann ich nicht hinsehen ;D

    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Bücher-Knicker nicht ^^. Es gibt doch so schöne Lesezeichen =)

      Löschen
  5. Also ich les am liebsten im Liegen auf meiner Couch. Und wenn ich lese, esse und trinke ich NIE nebenbei, weil ich Angst habe, das Buch schmutzig zu machen. Es gibt nicht mal was Süßes, wenn ich lese. Da leg ich dann lieber kurz das Buch zur Seite. Ich liebe meine Bücher einfach viel zu sehr, um das Risiko einzugehen eines davon schmutzig zu machen oder zu beschädigen ;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lege meine Bücher zum Essen auch zur Seite =)

      Löschen
  6. Okay, das ist ein Umgang mit Büchern. In der Zwischenzeit bin ich selbst mit meinen eigenen Büchern so pingelig, was früher tatsächlich nicht unbedingt das Fall war. Aber bei fremden Büchern, ausgeliehenen, pass ich auf wie nichts, ist ja nicht mein Eigentum.
    Echt kein schöner Eindruck, den manche Menschen das hinterlassen.

    Liebe Grüße
    Chimiko

    AntwortenLöschen
  7. :D Ist ja schon eklig :D

    Also ich gehe mit meinen Büchern suuuper vorsichtig um. Da gibt es keine Knicke, keine Risse und natürlich auch keine Flecken. Wobei ich nebenbei schon auch esse und trinke ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ich leihe mir nie Bücher aus der Bücherei aus. Wenn mir ein Buch gefällt, dann will ich es einfach gerne im Regal stehen haben, ausserdem mag ich den Zeitdruck nicht, vorallem wenn es eine Warteliste gibt.
    Gegen ausleihen an sich habe ich nichts, aber auch wirklich nur, wenn mir genug Zeit bleibt.
    Aber ich passe sehr gut auf beim Lesen. Ich esse nur selten beim Lesen und beim Trinken lege ich das Buch immer weg. Leserillen gibt es bei mir nur selten, ausser sie waren schon drin. Ekeln tu ich mich eigentlich nur, wenn ich wirklich nicht weiß was der Fleck da eigentlich ist und mache mir dann schon so meine Gedanken..
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Anja,
    ojeee das hört sich ja total gruselig an oO Also ich bin da immer sehr pingelig mit Büchern und ich glaube in meinen würdest du so etwas nicht wirklich finden :> Zum Glück, bäääh ^^
    Liebe Grüße
    Romi :>

    AntwortenLöschen