Liebe klopft nicht an von Petra Röder

Anja Druckbuchstaben | 28 Februar 2014 |
Klappentext:
Amy hat die Nase gestrichen voll. Sie jagt ihren Freund Dylan zum Teufel und fährt mit ihrer besten Freundin zu einer Hochzeitsfeier. Dabei lernt sie Taylor kennen und die beiden sind sich auf Anhieb unsympathisch. Plötzlich taucht Dylan auf und will Amy gewaltsam zurückholen. Alles, was schief gehen kann, geht schief und dann ist da auch noch dieses verflixte Kribbeln in Amys Bauch, das sich immer dann bemerkbar macht, wenn Taylor in der Nähe ist.

Mein Senf zum Buch:
Bis zu  dem Zeitpunkt als Taylor sich nach Wochen bei Amy meldet, ist es eine wirklich zuckersüße Geschichte!
Natürlich geht auch hier nichts ohne Missverständnisse und Intrigen. Das ganze ist mir ein kleines bisschen zu klischeehaft und auch die Auflösung ein bisschen lahm.
Amy ist mir als Charakter nicht stark genug. Ich hätte mir für sie ein bisschen mehr Mumm gewünscht. Sie erinnert mich immer an ein verletztes Reh, das einen starken Beschützer braucht. Das wird doch auf Dauer langweilig ^^. 

Fazit:
Was soll ich sagen? Ich bin keine hoffnungslose Romantikerin und ich steh auch nicht sonderlich auf Klischees, trotzdem hab ich mich gut unterhalten gefühlt =)
Wer sich gerne in solchen Geschichten verliert, für den wird es sicherlich ein Genuss sein. Abgesehen davon ist Taylor total heiß.

3 von 5 Sternen






1 Kommentar:

  1. Klingt nach guter, kurzweiliger Unterhaltung! Ich werde es mir mal auf meine Wunschliste packen. Gutes Fazit!

    AntwortenLöschen