Buch vs. Film Rubinrot

Anja Druckbuchstaben | 20 April 2013 |




Wenn mir ein Buch gefallen hat und es anschließend verfilmt wird, dann ist mein erster Gedanke: "Oh nein!". Ganz einfach, weil eine Verfilmung an die eigenen Eindrücke und Empfindungen während des Lesens meistens nicht heranreicht.
Nachdem der Schock und der erste gedanke verblassen, sage ich mir: "Gib dem Film eine Chance und versuch mit so wenigen Erwartungen wie möglich an die Sache ranzugehen". Wirklich leichter gesagt als getan.

Zu dem Film Rubinrot gibt es ja schon die kontroversesten Meinungen unter Bloggern. Ich habe mich, nachdem ich einen Kinogutschein bei Cinema in my Head gewonnen habe, nun endlich ins Kino getraut und habe folgendes zu berichten:

Ja, man merkt auf Anhieb, dass es ein deutscher Film ist und ja er ist irgendwie anders, ABER er ist toll =)))).
Die Charaktere aus dem Buch wie Charlotte, Lesley, Gwendolyn und Gideon waren allesamt sehr authentisch. Gwendolyns Tollpatschig- und Ahnungslosigkeit, Gideons Arroganz, Charlottes Eifersucht und Enttäuschung, Lesleys Forscherdrang, die Gefahr, die von dem Graf St. Germain ausgeht, wirklich wunderbar umgesetzt.
Die Loge hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt, nicht ganz so düster und dann immer dieses Klopfen. Aber alles in allem muss ich sagen, die Umsetzung hat mir wirklich gut gefallen! Vielleicht hat das auch etwas mit dem grandiosen Soundtrack zum Film zu tun, die Songs waren absolut passend und wunderschön.
Die Bilder am Ende des Films, zusammen mit der tollen musikalischen Untermalung, ein absoluter Genuss, der mich richtig in den Kinosessel gedrückt hat =).

Meine beste Freundin, die das Buch nicht gelesen hat, fand den Film stellenweise etwas zu langatmig, er hat ihr aber trotzdem gefallen.

Buch 1 : 1 Film



Kommentare:

  1. Ich warte noch auf "Spione küsst man nicht", es dürfte aber in den nächsten Tagen ankommen! :)

    Ich find das Buch einfach unschlagbar (also "Rubinrot"). ;)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube nun muss ich das Buch endlich auch lesen, damit ich mitreden kann und mir den Film anschauen kann :)

    LG Juju

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    also ich fand den Film jetzt nicht so gut, weil ich teilweise manche Szenen einfach total Übertrieben dargestellt fand. Z. B. die Szene beim Grafen. Aber er war besser als ich nach dem Trailer vermutet habe. Jedoch an Buch kommt er für mich auf keinen Fall ran :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    mir hat der Film besonders wegen der düstereren Effekte gut gefallen. Das Buch war mir (mit 25 ;) ) doch ein wenig zu "jung" geschrieben. Aber ich fand es trotzdem witzig und es machte Spaß zu lesen - entsprechend musste ich natürlich auch in den Film. Teeniefilm hin oder her ;) Gerade die Tatsache, dass er etwas düsterer gemacht wurde und das ein oder andere "actionlastiger" wurde, hat mir gut gefallen. Irgendwie machte es den Film spannender ohne das Buch zu sehr zu verändern. Allerdings muss ich sagen, dass Gwendoline im Buch ein wenig lustiger ist als im Film ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Film einfach großartig und Jannis(Gideon)und Maria(Gwendolyn)spielen super zusammen. Jedoch fehlen mir manchmal die Gedanken von Gwendolyn die im Buch so cool beschrieben sind

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde den Film Super Klasse! :D Nachdem ich ihn mir 3 Tage hintereinander angesehen habe, habe ich beschlossen mir auch die Bücher an zu schaffen. Ich bin richtig gespannt ;)

    Liebe Grüße
    Leni

    leni-liest-backt.blogspot.de

    AntwortenLöschen