Flammenzungen - Sandra Henke

Anja Druckbuchstaben | 13 September 2012 |


Klappentext:
Undurchschaubar, unwiderstehlich und gefährlich! Droht Amy an ihrer Lust für den sexy Bad Boy Lorcan zu verbrennen? Amy sollte sich von Lorcan fernhalten! Er saß im Gefängnis und lebt auf der Straße. Doch da ist etwas im Blick des sexy Bad Boys, das sie wie nie zuvor erregt. Und entgegen jeder Vernunft lässt sie sich auf eine wilde Affäre mit ihm ein. Aber so aufregend die sinnlichen Spiele zwischen ihnen auch sind, bleibt Amy trotzdem auf der Hut. Zu Recht, denn ihr neuer Liebhaber ist nicht der, der er vorgibt zu sein, und ihre Begegnung war keineswegs Zufall. Wird Amy ihre Lust schließlich zum Verhängnis?

Mein Senf zum Buch:
Wie gewohnt schafft Sandra Henke einen sehr begehrenswerten männlichen Charakter. Lorcan sieht gut aus, ist durchtrainiert, geheimnisvoll, gefährlich, besitzergreifend und weiß genau was er will. Amy ist zumindest auf den zweiten Blick das perfekte Gegenstück zu Lorcan. Die erotischen Szenen sind wie immer sehr prickelnd, aber auch die Kriminalgeschichte an sich, kann sich sehen lassen.
Wenn es nämlich um die Aufklärung des Verbrechens und die Suche nach dem Täter geht, wird es sehr spannend und mehr als einmal wird der Leser ordentlich in die Irre geführt. Ich habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Die Auflösung war sehr überraschend. Das Ende hat mir gut gefallen.

Fazit:
Wer Spannung, Action, Krimi und Erotik in einem mag und den Stil von Sandra Henke zu schätzen weiß, der sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.


4 von 5 Sternen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen