Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich von Tessa Randau

Anja Druckbuchstaben | 29 Juni 2020 |


Erschienen am 22.05.2020 | 128 Seiten | 9,90
Tessa Randau | dtv


Infos zum Inhalt

Dieses Buch hat die Kraft, Ihr Leben zu verändern. Scheinbar ist ihr Leben perfekt, doch die junge Frau fühlt sich müde und ausgebrannt, weiß kaum noch, wie sie den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie bewältigen soll. Sie ist nicht glücklich und fragt sich, warum das so ist. Als sie eines Tages einen Spaziergang durch den Wald macht und über ihr Leben nachdenkt, begegnet sie einer alten Dame. Diese erzählt ihr von den »Vier Fragen des Lebens«, die die Kraft haben, alles zum Positiven zu verändern. Die gestresste Mutter von zwei kleinen Kindern ist zwar skeptisch, doch sie lässt sich auf die ersten beiden Fragen ein und stellt fest, wie sehr diese ihren Alltag innerhalb kürzester Zeit verbessern. Je mehr sie das Experiment wagt, desto mehr Türen öffnen sich. (Quelle: dtv)

Senf

"Wir denken selten an das, was wir haben, aber oft an das, was uns fehlt." (S. 63)

"Ein chinesisches Sprichwort lautet: 'Die Arbeit läuft dir nicht davon, während du deinen Kindern den Regenbogen zeigst, aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist.'" (S. 105)

In diesem Buch geht es um eine Mutter, die auf den ersten Blick alles hat, was man zum glücklich sein braucht. Doch sie fühlt sich oft leer und ausgebrannt. Das tägliche Multitasking um Beruf, Familie und sonstige Verpflichtungen hat seine Spuren hinterlassen.
Mit diesem Ansatz hat die Autorin bei mir direkt ins Schwarze getroffen. Ich bin mir sicher, dass es sehr vielen Frauen (und auch Männern) da draußen ähnlich geht.
Als die Mutter nun auf die alte Dame im Wald trifft, soll es um die vier wichtigsten Fragen des Lebens gehen und da war ich natürlich sehr gespannt drauf.

Die Autorin machte mir als Leserin deutlich, dass jeder von uns einen inneren Antreiber und einen inneren Kompass (innere Stimme) hat. Oftmals kommen wir in den Versuch "Ja" zu sagen, obwohl wir das tief im Inneren gar nicht möchten. Das bedeutet unser innerer Antreiber hat angefangen unsere inner Stimme zu übertönen. Das kam mir sehr nachvollziehbar und bekannt vor.

Die vier Fragen des Lebens sind sehr banal und leicht anwendbar. Da ich mir auch schon oft wie im Hamsterrad vorkam und das Gefühl hatte, dass wichtige Dinge nur noch nebenher laufen,  habe ich mir überlegt, diese vier banalen Fragen durchaus mal anzuwenden. Wie weit ich damit komme, werden wir sehen.


Fazit

Eine unterhaltsame und augenöffnende Geschichte. Ich denke viele Frauen (und auch Männer) werden sich hier wiederfinden. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und nehme für mich mit, dass ich meinen inneren Antreiber nun öfter mal an die Leine nehmen werde.



(4 von 5 Punkten)



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an dtv!




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.