Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 20 März 2018 |

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Serverland" von Josefine Rieks und ich bin auf Seite 15 von 170.




Zum Inhalt:

Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher sind nur noch Elektroschrott. Reiner, Mitte zwanzig, sammelt Laptops aus dieser lange vergangenen Zeit und wird zum Begründer einer Jugendbewegung, die verklärt, was es früher wohl einmal gab – die Freiheit einer Gesellschaft, die alles miteinander teilt. Mit Hilfe einer Autobatterie gelingt es, eine Verbindung zu lange stillgelegten Servern herzustellen. Die Jugendlichen sehen, was seit Jahrzehnten keiner mehr gesehen hat: das Internet. Mit einem sezierenden Blick auf unsere Gegenwart hat Josefine Rieks einen rasanten wie klugen Roman geschrieben. Ein Debüt, das man mit weit aufgerissenen Augen liest. (Quelle: Hanser Verlag)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"'Es war genau eine Woche her, dass ich am Wochenende mit Regionalbahnen bis nach München und zurück gefahren war."
(S. 15)


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Könnt ihr euch eine Zukunft ohne den alltäglichen digitalen Irrsinn vorstellen? Ich meine so ganz ohne alle fünf Minuten den Status und die Timeline auf Twitter, Tinder, Facebook und Co zu checken? Und wieso eigentlich? Tja weil es technisch nicht mehr möglich ist.
Der Einstieg in das Buch hat mir schonmal sehr gefallen. Ein klein wenig melancholisch schaut man aus der Zukunft durch die Augen des Protagonisten auf Meilensteine/ Herzstücke des digitalen Fortschritts zurück. Wirklich sehr angenehm bisher <3.


4. Wo und wann trifft man dich beim Lesen an? (Daniela)

Meistens auf der gemütlichen Couch und im Winter vor allem vor dem Holzofen <3.
Spät abends dann unter der Bettdecke.
Manchmal lese ich auch in Wartezimmern, aber das zum Glück eher selten.
Im Urlaub findet man mich lesend im Strandkorb am Meer =).


Anstatt hier jeden eurer Kommentare zu beantworten, komme ich übrigens lieber auf einen Gegenbesuch vorbei =)

LG
Anja

Kommentare:

  1. Guten Morgen Anja,
    dein Buch klingt wirklich interessant. Ich kenne diese Zeit ohne Internet und Smartphone noch sehr gut, denn in meiner Kindheit gab es das noch nicht. Auch wenn es heute gar nicht mehr wegzudenken ist.
    Ich lese immer und überall, gleich wieder beim Arzt im Wartezimmer. Abends bin ich immer lesend im Batt anzutreffen.
    Viel Spaß mit deinem Buch!
    Hier ist mein Beitrag

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Anja,

    Da würde mich ja interessieren, was passiert ist, dass das Internet abgeschaltet wurde. Mir würde so jetzt kein Grund einfallen. Blogs wären dann auch passé und ich könnte dir jetzt keinen Kommentar schreiben. Wäre schon ein bisschen schade... Viel Spaß auf jeden Fall noch mit deinem Buch.
    In Wartezimmern lese ich auch. Im Urlaub kommt man mit 2,5 Jahre alten Neffen eher weniger zum Lesen. ;)

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Anja :)

    Das Buch kenne ich noch nicht, aber es klingt durchaus nach einer interessanten Geschichte. Für die meisten wäre es ja wirklich Horror, wenn das Internet weg wäre.
    Ich wünsche dir noch viel Freude mit dem Buch :D

    In Wartezimmern lese ich immer ... und ansonsten trifft man mich eig auch immer beim lesen an^^

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,

    was für ein interessantes Thema in deinem aktuellen Buch. Die Vorstellung gefällt mir aber gleichzeitig hätten wir dann nicht so tolle Verbindungsmöglichkeiten. Aber unser SuB wäre sehr viel kleiner :)

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,

    Eine Zeit ohne Facebook, Twitter und Co... das ist lange her. Aber in der heutigen Zeit lässt es sich kaum noch vermeiden. Schade eigentlich. Ich als Mama sehe das ein bisschen kritisch. Einerseits will man das die Kids noch lernen wie sie sich ohne Technick und Social Media beschäftigen, andererseits drück die Gesellschaft die Kinder schon in diese Bereiche. Ich bin mal gespannt wo uns das noch hinführt! Dir aber viel Spaß mit dem Buch und eine schöne Woche!

    LG
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    da liest du ja grade echt ein gutes Buch, da fragt man sich wirklich, was würden wir in dieser Situation machen. Ich glaube das würde überhaupt keiner schaffen, so ohne Facebook oder wie wir ohne Blog. Überlege ob ich mir das Buch auch mal kaufen tu.
    Wünsche dir noch einen schönen Dienstag.
    LG
    Nicole
    Mein Beitrag nicolelesewelt.blogspot.de/2018/03/gemeinsam-lesen-14.html

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Anja,

    dein Buch klingt wirklich toll! Ich selbst kann mich auch noch an die Zeit erinnern, wo es nur fette Nokia Handys gab, auf denen es nur ein einziges Spiel gab. Wenn ich daran zurück denke, finde ich es wirklich heftig, wie schnell sich die Technik und vor allem die Gesellschaft sich gewandelt hat. Bin schon sehr auf deine endgültige Meinung zu dem Buch gespannt.

    Hier mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anja,

    oh wow, Dein aktuelles Buch hört sich ziemlich genial an. Das würde mich auch sehr interessieren und landet daher direkt mal auf meiner Wunschliste. Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Lesen!

    Ich lese auch gerne abends in aller Ruhe, aber auch gerne tagsüber zwischendurch, wenn sich die Gelegenheit ergibt :-)

    Hier ist mein Beitrag ♡

    Lieber Gruß und einen schönen Dienstag,
    Marion

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anja

    Ich kann mich den anderen nur anschließen, Du liest da wirklich ein interessantes Buch. Die Zukunft ohne alle diese Sachen ist eigentlich nur noch schwer vorstellbar, aber da es das früher ja auch nicht gab und ich diese Zeit noch gut kenne, würde ich mich da wohl auch wieder zurechtfinden. Es wäre nur schade, das die Kontaktmöglichkeiten dann wieder etwas langsamer wären und es halt nicht so schnell ginge wie jetzt.

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Zu diesem Buch habe ich schon einige vernichtende Kritiken gelesen, weshalb es von meiner Wunschliste wieder verschwunden ist. Ich hoffe, es gefällt dir besser, ansonsten ist es ja immerhin kurz. :-) Freue mich schon auf deine Einschätzung.
    LG

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.