Luzifer Junior - Einmal Hölle und zurück von Jochen Till

Anja Druckbuchstaben | 08 April 2019 |

Erschienen am 12.02.2018 | 224 Seiten | 12,95 € | ab 10 Jahren | Band 3
 Jochen Till | Loewe Verlag


Klappentext

Luzie und seine Freunde machen sich auf die Suche nach Luzifer senior, der spurlos verschwunden ist. Es sieht ganz so aus, als ob der Teufel höchstpersönlich entthront wurde. Doch was ist mit Luzifers Vater passiert? Und wer hat nun die Macht in der Hölle? Zusammen mit Lilly, Aaron und Gustav reist Luzie hinab in die Unterwelt, um der Sache auf den Grund zu gehen. (Quelle: Loewe Verlag)


Senf


Mit seinem lockeren und witzigen Schreibstil, kann uns Jochen Till in diesem dritten Band, ein weiteres Mal überzeugen. Wir hatten ein paar aufregende Vorlese-Stunden und haben uns natürlich auch wieder über die tollen Illustrationen im Buch gefreut.

Ein klein wenig anders ist diese Fortsetzung im Vergleich zu den beiden vorigen Bänden allerdings schon. Im Alltag von Luzifer Junior im Internat (oben bei uns), lauern einige Gefahren, die es zu meistern gilt, doch das ist wirklich gar nichts im Vergleich zu dem, was uns im dritten Band erwartet. Kein Wunder, geht es hier doch direkt ein Stockwerk tiefer, in die Hölle.

Der Ton wird wesentlich rauer, die Geschichte gruseliger und das Abenteuer viel gefährlicher. Es wimmelt nur so von Dämonen und mit denen ist nicht immer gut Kirschen essen. Es wird viel öfter Tod und Gewalt thematisiert als bisher gewohnt. Das hört sich jetzt vielleicht dramatisch an, passt aber letztlich recht gut in die Atmosphäre der Hölle. Dennoch würde ich die Reihe an dieser Stelle nicht mehr an Kinder empfehlen, die wesentlich jünger als 10 Jahre sind. Klar ist die Geschichte mit einem zwinkernden Auge und viel Humor geschrieben, aber wir haben diese Veränderung wirklich deutlich gespürt.

Wir sind froh, dass wir etwas mehr über Lilly und ihre Kräfte erfahren haben. Wobei sich auch weiterhin ein ziemliches Geheimnis darum rankt. Ein bisschen enttäuscht waren wir, dass Luzies Dad sich so gar nicht hat blicken lassen. Aber dafür hoffen wir auf eine Aufklärung im vierten Band. Der wäre auch dieses Wochenende schon  bei uns eingezogen, wenn die Buchhandlung ihn vorrätig gehabt hätte =).



Fazit

Auch das dritte Abenteuer von Luzifer Junior und seinen Freunden, konnte uns überzeugen. Wir hatten ein paar wirklich aufregende Vorlese-Stunden. Zu erwähnen ist allerdings, dass der Ton hier wesentlich rauher als in den vorherigen Bänden ist, was recht gut zum Setting passt. Für mich steht die Altersempfehlung in diesem Fall auf leicht zittrigen Beinen, aber zumindest steht sie noch =). Wir werden auf jeden Fall weiter lesen.




(5 von 5 Punkten)





Hier kommt ihr zur Rezension des ersten und zweiten Bandes:

https://druckbuchstaben.blogspot.com/2018/02/luzifer-junior-zu-gut-fur-die-holle-von.htmlhttps://druckbuchstaben.blogspot.com/2018/11/luzifer-junior-ein-teuflisch-gutes-team.html







Kommentare:

  1. Hey Anja,

    schön das euch die Reihe auch weiterhin so gut gefällt. Ich müsste so langsam mal mit Band 5 weitermachen. So viel ich gehört habe, soll es ja wohl noch mindestens bis Band 9 gehen. Ich bin daher sehr gespannt was noch alles passieren wird. Und auf Band 4 könnt ihr euch sehr freuen! Ich mag das Cover von Band 4 ja von allen Covern am liebsten.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra =)

      Ich habe gar nicht dagegen, wenn die Reihe bis Band neun geht. Das gibt es sicherlich noch einiges an Potenzial. Bisher wurde es uns jedenfalls nicht langweilig =)

      LG
      Anja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.