Revenge - Sternensturm von Jennifer L. Armentrout

Anja Druckbuchstaben | 18 Februar 2019 |
Erschienen am 30.11.2018 | 448 Seiten | 19,99 € | ab 14 Jahren | Band 1
Jennifer L. Armentrout | Carlsen Verlag


Klappentext

Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc … (Quelle: Carlsen Verlag)


Senf


Als ich das Buch begann, steckte ich gerade in einer leichten Leseflaute. Doch auf Jennifer L. Armentrout ist in dieser Hinsicht Verlass. Mit ihrem lockeren und unterhaltsamen Schreibstil, hatte sie mich schon von der ersten Seite an und ich habe es seit längerem mal wieder genossen, durch die Seiten zu fliegen Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen und hätte es liebend gerne an einem Stück verschlungen.

Luc sieht natürlich wie alle Lux betörend gut aus und ist ein unverbesserlicher Besserwisser. Er wirkt zunächst arrogant und schamlos. Dass er das Herz am rechten Fleck hat, bemerkte ich recht schnell und dennoch hat er mich nicht groß begeistern können. Mir fehlten Charme, Cleverness, aber vor allem Humor.

Evie ist die weibliche Protagonistin der Geschichte und konnte mich leider ebenfalls nur wenig begeistern. Auf Grund der Geschehnisse in der Vergangenheit tut sie sich verständlich schwer damit, zu begreifen, was hier eigentlich gespielt wird und trotzdem stieß mein Verständnis dafür schnell an seine Grenzen. Sie ist mir einfach zu lahm und nicht clever genug. Für mich steckt zu viel Naivchen in diesem Charakter.

Die Autorin startet in diesem Spin Off mit einer optimalen Ausgangsposition, denn sie kann aus einer bereits bestehenden komplexen Welt schöpfen. Die Lux und ihre Eigenschaften hat sie ja in ihrer Glühwürmchen Reihe intensiv beschrieben.
Als Luc zur Mitte des Buches mit Details rausrückt, wurde es einigermaßen spannend und ich war wieder voll drin in den Verschwörungen rund um Daedalus.

Wer ihre Geschichten kennt, der weiß, dass diese nicht ohne einen gewissen Drama-Anteil auskommen und der Leser durchaus auch mal etwas hingehalten wird. Das war auch hier wieder der Fall. Wobei es mir dieses Mal tatsächlich so vor kam, als würde sich das Ganze etwas zu sehr ziehen. Man hätte die Geschichte locker auf der Hälfte der Seiten erzählen können.
An der ein oder anderen Stelle blieb mir nichts anderes ürbig, als die Augen über das Verhalten der Charaktere zu verdrehen. Das ist aber auch typisch Armentrout :-P. 

Ich habe mich total auf das Wiedersehen mit Daemon Black gefreut, der einer meiner absoluten Lieblinge aus der Lux-Reihe ist. Leider musste ich feststellen, dass er sich völlig untypisch für ihn verhält und viel zu zurückhaltend agiert. Das entspricht überhaupt nicht seinem Charakter. Mir ist durchaus bewusst, dass es hier nicht um ihn geht und trotzdem hätte ich mir mehr Authentizität gewünscht. Ich war ziemlich enttäuscht.


Fazit

Die Autorin kassiert auf jeden Fall Pluspunkte dafür, dass sie mich mit ihrem unterhaltsamen Schreibstil aus einer kleinen Leseflaute geholt hat. Mit ihren Charakteren konnte sie mich allerdings wenig begeistern. Ein Widersehen mit einem geliebten Charakter aus der vorhergehenden Reihe verlief auch nicht wie erwartet. Ich habe das Buch wirklich gern gelesen und trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Hälfte der Seiten gereicht hätte. Ich bin noch nicht sicher, ob ich weiterlesen möchte. Als Paar sind mir Luc und Evie etwas zu lahm denke ich.



(3 von 5 Punkten)



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Carlsen Verlag!







Kommentare:

  1. Huhu Anja,

    ich bin mir bei der Reihe immer noch unsicher, ob ich sie lesen soll. Gerade deine Meinung dazu lässt mich nicht wirklich pro Buch entscheiden. Ich denke, wenn überhaupt, werde ich dem Hörbuch eine Chance geben.
    Ich habe ja schon die Oblivion Reihe ausgelassen, da mir das doch ein wenig zu viel Daemon und Katy war :-D
    Ich bin gespannt, ob du nicht vielleicht doch weiterlesen wirst.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Sandra =)

      ich hab eigentlich überhaupt nicht gegen Daemon und Katy. Ich mochte die beiden immer ganz gern =).
      Ich mag dieses Lux-Universum mit all den Verschwörungen ganz gerne, vielleicht entscheide ich mich tatsächlich dazu weiterzulesen, wer weiß ^^. Potenzial ist genügend vorhanden. Im Folgeband müsste dann aber wirklich mal Butter bei die Fische =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Hi Anja,

    ich kann deine Kritik an Evie nachvollziehen. Generell fand ich den Beginn nicht so stark, weil es nicht richtig vorwärts ging. Ich werde aber trotzdem weiter lesen, weil mir die Welt doch gut gefällt.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Desiree =)

      Die Welt gefällt mir auch gut. Deshalb verstehe ich auch gar nicht, wieso die Autorin dieses Potenzial nicht genutzt hat. Naja vielleicht gebe ich dem zweiten Band doch noch ein Chance. Mal sehen =)

      LG
      Anja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.