Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 31 März 2020 |

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Ellingham Academy - Die geheimnisvolle Treppe" von Maureen Johnson und bin auf Seite 220 von 400.

Zum Inhalt:

Endlich hat Stevie einen entscheidenden Hinweis auf den Schreiber des Erpresserbriefes gefunden, der sich hinter dem Namen Wahrhaftiger Lügner verbirgt. Aber nach dem tragischen Unfall eines Mitschülers nehmen ihre Eltern sie von der Schule. Stevie würde alles dafür tun, zur Ellingham Academy zurückzukehren und den Entführer von Alice zu finden. Selbst einen Deal mit dem Teufel eingehen – oder Davids Vater Edward King ... Bei dem Versuch, die berühmte Ellingham-Affäre zu lösen, stößt Stevie Bell auf mehr Fragen als Antworten. Doch zunächst muss sie das Verschwinden ihrer Freundin Ellie aufklären. Gemeinsam mit David macht sie sich auf die Suche nach ihr und stößt dabei auf einen versteckten Gang im Internat. Welche Geheimnisse sind noch hinter den Mauern der Ellingham Academy verborgen?
(Quelle: Loewe)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Und er hatte es ganz offensichtlich für Stevie angezogen."
(S.220)


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich bin total begeistert vom Schreibstil der Autorin. Sie hat einen ganz speziellen Humor und ihre Beschreibung von Details sind beeindruckend. Zum Glück gibt es langsam neue Erkenntnisse, denn ich kann es kaum erwarten diesen Fall zu lösen.


4. Würdest du sagen die Buchblogger Szene hat sich in den letzten Jahren verändert? Wenn ja in wie fern?

Wow, darüber kann man sicher ein halbes Buch schreiben. Ich bin jetzt seit über zehn Jahren Teil dieser Szene. Ich verrate euch deshalb einfach mal je eine Veränderung, die mir gut und eine, die mir weniger gut gefällt.
 
Früher war auf den einzelnen Blogs mehr Austausch. Heute hat sich vieles in die sozialen Netzwerke verlagert. Mir ist ein schneller Like einfach nichts wert und deshalb bleibe ich meinem Blog treu. Ich antworte auf Kommentare zu meinen Beiträgen, mache Gegenbesuche und besuche generell sehr gerne andere Blogs. Es bricht mir das Herz, wenn ich all die vielen tollen Rezensionen sehe, die zu 90 % unkommentiert bleiben. Ich versuche regelmäßig auf den Blogs zu kommentieren. Falls jemand allerdings nie meine Kommentare gegenkommentiert oder nie auf einen Gegenbesuch vorbei kommt,  bei dem mache ich mir dann irgendwann auch nicht mehr die Mühe.

Richtig gut gefällt mir die gestiegene Anerkennung der Bücherblogger. Das ist eine Entwicklung über viele Jahre gewesen. Vielleicht sind wir keine überbezahlten Influencer, aber ich fühle mich auch ohne viel Geld wertgeschätzt. Die Zusammenarbeit mit Autoren und Verlagen macht sehr viel Spaß. Nicht umsonst haben viele Verlage eigene Bloggerportale entwickelt, z.B. Harper Collins, Random House oder Bastei Lübbe)





Anstatt hier jeden eurer Kommentare zu beantworten, komme ich übrigens lieber auf einen Gegenbesuch vorbei =)

LG
Anja

Kommentare:

  1. Guten Morgen Anja :)

    Viel Freude dir noch mit dem Buch :D ich kenne es bisher nur vom sehen her, so ganz bin ich doch noch nicht angefixt von der Reihe. Aber vielleicht nehme ich sie trotzdem irgendwann mal aus der Bibliothek mit und gebe ihr eine Chance :)

    Ich bin auch sehr gerne auf anderen Blogs unterwegs, kommentiere aber eher selten. Da muss ich mir wohl ein bisschen an die eigene Nase fassen, aber ich finde es auch schade, dass der Austausch über die Blogs zurück gegangen ist. Auch bei den wöchentlichen Aktionen bekommt ja nicht immer einen Re-Kommentar.
    Die Zusammenarbeit mit Verlagen und Autoren ist definitiv gewachsen. Allerdings habe ich gerade bei den großen Portalen nicht unbedingt den Eindruck, dass die Anerkennung gestiegen ist. Bei Autoren selbst ja, da bekommt man ja auch meistens Rückmeldungen, bei den Verlagen ja so gut wie gar nicht.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, Anja.
    Ich kann diesmal tatsächlich nicht mitmachen, weil ich kein aktuelles Buch habe. *lach*
    Ich habe meines gestern ausgelesen und möchte morgen mit einem frischen Buch in den Monat starten.

    Dein Buch sagt mir übrigens tatsächlich gar nichts. *droppsel*Aber ich muss sagen, dass ich den Cornibus da an der Seite megasüß finde. <3

    Was die Interaktion angeht, hast du definitiv recht. Auf meinem Blog ist so gut wie gar keine Interaktion mehr und langsam frage ich mich, ob es nicht vielleicht doch an mir und meinem Blog liegt.
    Oder an meiner Schreibweise oder was auch immer.
    Dennoch macht es mir weiterhin Spaß und ich werde es nicht aufgeben.
    Ich habe darüber nämlich viele tolle Blogger und Autoren kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte.

    AntwortenLöschen
  3. Hello!
    Zur letzten Frage: Also die Bloggerportale finde ich richtig toll, besonders das von RH! Ich habe das Gefühl, dass mittlerweile leider vieles nur noch auf Social Media stattfindet, was ich sehr schade finde, da ich sehr gerne auf Blogs unterwegs bin, aber der Austausch ist nicht so wirklich vorhanden. :(
    Ich bin diese Woche auch wieder dabei und würde mich sehr über Besuch freuen! :) glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hi Anja,

    das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste. Ich hatte es schon letzte Woche bei dir gesehen?
    Gerade wenn man zu den großen Bloggern mit einer hohen Followeranzahl gehört, dann lassen sich die Verlage immer coole Aktionen einfallen, die mit eben jenen durchgeführt werden. Da kommt man als kleiner Blog allerdings kaum heran, auch gerade wenn man nicht auf Social Media aktiv ist.
    Ich glaube leider auch, dass für die Verlage Instagram einfach attraktiver und wichtiger ist, als ein gut geführter Blog. Dort gibt es mehr Likes und schnellere und weitere Impressions. Daher werden die Blogs auch weiterhin gegen die sozialen Medien anstehen müssen.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Hey Anja,

    Das man in 10 Jahren einige Veränderungen beobachtet glaube ich gerne.
    Dass 90% der Rezensionen keine Kommentare bekommen und irgendwie ein unbeachtetes dasein auf den Blogs fristen, da gebe ich dir recht. Den meisten Austausch habe ich auf dem Blog tatsächlich durch diese Aktion jeden Dienstag und ich mag es sehr so unterschiedliche Bücher zu sehen, manchmal fühlt man sich ja dann doch inspiriert etwas Neues auszuprobieren. Die Bloggerportale finde ich auch eine tolle Sache und stimmt, die kamen so langsam auf als ich mit dem Bloggen anfing.
    Viel Spaß weiterhin mit deinem Buch. Ich freue mich, dass es in dem Fall langsam vorangeht. Du warst bei dem Buch letzte Woche ja schon sehr euphorisch.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!
    Die Ellingham Academy will ich auch mal lesen, da habe ich schon viel Gutes darüber gehört!
    Um Veränderungen zu bemerken, bin ich noch zu kurz in der Blogszene unterwegs, finde aber sehr interessant, was du schreibst!
    Hier ist mein Beitrag.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Anja!

    Den ersten Teil der Reihe mochte ich schon sehr gerne, ich bin gespannt, wie dir der zweite Band insgesamt gefällt.

    Der allgemeine Trend geht wohl tatsächlich dahin, dass sich viel auf Social Media abspielt und die Blogs ein wenig untergehen. Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche es genau wie du zu halten, um den Austausch nicht abebben zu lassen: antworten & zum Gegenbesuch aufbrechen :)

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anja
    Ich kenne das Buch von sehen her. Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.
    Ich freue mich über jeden Kommentar auf meinen Blog.
    Ich versuche wenn mir ein Beitrag gefällt das ein Kommentar da lasse.

    Mein Beitrag



    Bleibt gesund! Und habt ein schönen Dienstag :)

    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Anja,

    ich finde auch, dass sich extrem viel verändert hat, gerade im Vergleich zu meinen ersten Bloggerjahren. Allerdings habe ich manchmal auch das Gefühl, dass Blogs in den Hintergrund gerückt sind und sich der Fokus auf Instagram verschoben hat. Manchmal vermisse ich Aktionen zu Interaktion, die früher viel verbreiteter waren. :x Umgekehrt hat sich vieles mit Sicherheit ein wenig professionalisiert und Buchblogger/Bookstagrammer sind vermutlich mittlerweile ein feste Bestandteil des Marketing von Verlagen und Autor*innen. ^^
    Am Ende halte ich auch einfach den Austausch für am wichtigsten. :)

    Liebe Grüße <3

    PS: Apropos, ich veranstalte am Wochenende einen Lesemarathon und würde mich freuen, wenn du Lust hättest, mitzumachen. :)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.