VORTEX - Der Tag, an dem die Welt zerriss von Anna Benning

Anja Druckbuchstaben | 04 März 2020 |


Erschienen am 04.03.2020 | 496 Seiten | 17,00 € | ab 12 Jahren | Band 1
Anna Benning | Fischer KJB


Infos zum Inhalt

„Die Vortexe zerstörten unsere Welt. Wir lernten in ihnen zu laufen. Doch niemand ahnte, was sie in uns entfachen würden …“ Für Elaine ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: In Neu London findet das spektakuläre Vortexrennen statt, und sie ist eine der Auserwählten. Hunderte Jugendliche jagen bei dem Wettkampf um den Globus – doch nicht zu Fuß. Sie springen in die Energiewirbel, die die Welt vor Jahrzehnten beinahe zerstört haben. Der Sprung in einen Vortex ist lebensgefährlich, doch gelingt er, bringt er einen wie ein geheimes Portal in Sekunden von einem Ort zum anderen. Elaine will das Rennen um jeden Preis gewinnen. Doch mitten im Vortex erwacht eine Macht in ihr, die die Welt erneut erschüttern könnte. Und der Einzige, der Elaine nun zur Seite stehen kann, ist ein Junge, der nichts mit ihr zu tun haben will … (Quelle: Fischer KJB)

Senf


"Ich hatte geglaubt, dass wir die Guten waren." (S. 290)

Nach dem Lesen des Klappentextes und zu Beginn der Geschichte konnte ich mir noch nicht recht vorstellen, was ein Vortex ist, wie er entsteht und was für Auswirkungen dies hat. Ich war total gespannt auf diese neue Idee.
Auf den ersten Seiten, war ich noch etwas skeptisch, aber nach der zögerlichen Einführung, war ich komplett begeistert! Wo soll ich denn bloß anfangen?

Elaine lebt im Neu London der Zukunft. Dort gibt es 1 von 10 weltweiten Kuratorien, die unter anderem damit beschäftigt sind, Vortexläufer auszubilden. Einen Vortex kann man sich als eine Art Portal vorstellen, das es einem ermöglicht von einem Ort A zu einem Ort B zu springen.
Vortexe sind nur möglich, weil in der Vergangenheit ein bestimmtes Ereignis, die Welt und Natur so durchgerüttelt hat, dass dies einige Spuren hinterließ. Zum einen gibt es nun die Möglichkeit mit Vortexen zu agieren und andererseits hatte das Ereignis auch gravierende Folgen für die Mensch- und Tierwelt. Seit diesem Ereignis in der Vergangenheit, gibt es die sogenannten Vermengten (abwertend auch Splits genannt). Diese Vermengten sind Menschen, die quasi mit den Elementen vermischt wurden und demnach eine Art Mutation aufweisen. Ich möchte hier nicht weiter ins Detail gehen, ich kann nur sagen, dass es wirklich ein spannendes Szenario mit interessanten Figuren ist.

Elaine ist eine junge Vortexläuferin, die anfänglich etwas naiv und prinzipientreu ist, mich aber im Laufe der Geschichte immer mehr begeistert hat. Sie ist schon jetzt ein mutiger und starker Charakter, was für dieses Alter wirklich erstaunlich ist.

Bale wirkt zunächst arrogant und überheblich aber vor allem traurig und einsam auf mich. Je mehr Geheimnisse um ihn gelüftet wurden, desto mehr ist er mir ans Herz gewachsen. Im Doppelpack mit Elaine könnten sie ein unschlagbares Team werden.

Auch auf der Seite der Bösewichte hat sich die Autorin etwas einfallen lassen. Mit Varus Hawthrone, einem Kuratoriumsleiter, hat sie einen wirklich manipulativen und gerissenen Gegner geschaffen. Seine Skrupellosigkeit steht mit diesem Auftakt erst am Anfang, da bin ich mir ganz sicher.

Unter den Vermengten und der Familie von Elaine gibt es noch viele weitere besondere Charaktere, die mich in ihren Bann ziehen konnten. Es warten außerde, spannende Wendungen und viele weitere interessante Details auf euch.


Fazit

Anna Benning schafft hier ihre ganz eigene Zukunfts-Fantasy-Welt. Ich lese unheimlich gerne in diesem Genre und deshalb weiß ich auch ganz genau wie selten neue Ideen sind. Es kommt wirklich nicht oft vor, dass man in diesem Bereich etwas völlig Eigenes und Neues entdeckt. Ihr müsst euch dringend selbst ein Bild von diesem Auftakt machen. Ich werde jedenfalls auch beim zweiten Band in der ersten Reihe stehen =). Weltenaufbau, Charaktere und Schreibstil haben mir richtig gut gefallen. Beindruckender Auftakt und gleichzeitig auch Debüt der Autorin.




(5 von 5 Punkten)



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Fischer KJB!




Kommentare:

  1. Hey liebe Anja,

    wow, das klingt wirklich richtig gut! Ich hatte das Buch schon auf dem Schirm, aber deine Rezension macht mich jetzt wirklich mega neugierig. Gerade was du im Bezug zu den neuen Ideen schreibst, reizt mich sehr. Denn ich kann dir nur zustimmen: neue Ideen sind eher selten. Was aber auch total nachvollziehbar ist.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Sandra =)

      da bin ich aber froh, dass ich dich auf den Geschmack gebracht habe, Ich denke da machst du wirklich nichts falsch.
      Für mich bietet die Welt, die Anna Benning geschaffen hat, sehr viel Interessantes und Neues.

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Hallo liebe Anja,

    es freut mich, dass dich das Buch überzeugen konnte! :)


    Ich finde, die Idee dahinter klingt ziemlich cool und ungewöhnlich, und deine Rezension hat mich jetzt auch definitiv neugierig gemacht. Gerade das Konzept der Vortex klingt definitiv sehr spannend. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Dana =)

      super, dann habe ich ja mein Ziel erreicht! Ich kann dir diesen neuen Auftakt wirklich sehr ans Herz legen.

      LG
      Anja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.