Knallharte Tauben gegen das Böse von Andrew McDonald

Anja Druckbuchstaben | 27 März 2020 |


Erschienen am 15.01.2020 | 208 Seiten | 10,00 € | ab 8 Jahren
Andrew McDonald | Loewe WOW!


Infos zum Inhalt

Falls du es noch nicht wusstest: Die Knallharten Tauben sind die besten Ermittler der Stadt. Felsi und seine Tauben-Gang jagen das Böse und lösen auch die schwierigsten Fälle. Warum sind alle Brotkrumen verschwunden? Wer entführt die Fledermäuse? Und was, bitteschön, gibt es heute zum Abendessen? Dabei helfen ihnen ihre supergurrrten Super- äh, Taubenkräfte! Falls du dich also jemals gefragt hast, warum Tauben so krass drauf sind: Hier kommt die Antwort! (Quelle: Loewe)

Senf

"Knallharte Tauben gegen das Böse" ist eins der vier Bücher aus dem neuen Loewe WOW! Programm und damit auch das erste, das ich mir näher angesehen habe.

Das Buch enthält drei Geschichten (Kriminalfälle) des Taubenteams.
Ohne große Umschweife und Erklärung zu Hintergründen, steht das Taubenteam fest und wird auch schon auf seinen ersten Fall losgelassen.

Die Leser erwartet hier ein actiongeladenes und temporeiches Abenteuer. Jede Seite ist mit schwarzweißen Zeichnungen versehen. Insgesamt also im Comic-Style mit viel Bild und eher wenig Text.
Bei diesem Bild-Text-Verhältnis stellt sich sehr schnell ein großer Lesefortschritt ein. Aufmachung und Story haben einen hohen Unterhaltungswert. Ich denke damit haben Verlag und Autor ihr Ziel erreicht, nämlich Kinder anzusprechen, die sich bisher nicht von langen Texten und Romanen angesprochen fühlen. Mit diesem Format lassen sich meiner Ansicht nach, sowohl bestehende Lesefans als auch neue Leser begeistern.

Die Altersempfehlung ab 8 Jahren finde ich angemessen, da das Buch thematisch und vom Aufbau her sehr gut dazu passt.

Ich habe die Fälle der knallharten Tauben sehr gerne verfolgt. Ein paar Details zu den einzelnen Tauben-Charakteren hätte ich mir noch gewünscht. Das Verhältnis der Taubenmitglieder als Team untereinander lässt sich sicher in den Folgebänden auch noch etwas ausbauen.


Fazit

Junge Leser ab acht Jahren können sich hier auf ein actiongeladenes und temporeiches Abenteuer gefasst machen. Der Comic-Style und das zugehörige Bild-Text-Verhältnis haben mich vollkommen begeistern können. Die Geschichte bietet noch viel Potenzial für weitere Folgebände.




(3 von 5 Punkten)



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Loewe!




Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Anja,

    für mich waren die Taubengeschichten auch der schwächste Band aus dem Loewe WOW Programm. Wobei das natürlich wirklich meckern auf hohem Niveau ist, da es immer noch 4 von 5 Hörnchen bekommen hat. Und der Zeichenstil und die Ideen sind auch einfach absolut genial.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Sandra =)

      Idee und Zeichenstil fand ich richtig gut, auch dass das Ende eines Falls immer Grundlage für den nächsten war. Ich sehe es einfach so, dass es noch etwas Potenziel für die Folgebände gibt. Spaß gemacht hat es auf jeden Fall =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Huhu liebe Anja,

    dieses Buch ist das, was mich vom ersten Loewe Wow Programm an wenigsten gereizt hat, auch wenn es witzig und humorvoll klingt. Hoffentlich gibt es in Band 2 mehr Hintergrundinfos. Die Idee des Verlags an sich, finde ich immer noch großartig. Lesemuffel werden hier bestimmt gerne zum Buch greifen.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Ally =)

      das neue Konzept ist definitiv eine gute Idee und wenn es bei uns schon so gut ankommt, dann werden Kinder sicherlich ebenfalls begeistert sein. Band 2 werde ich mir auf jeden Fall zulegen, um zu schauen wie es mit den Tauben weiter geht.

      LG
      Anja

      Löschen
  3. Hallo Anja,

    ich fand ja die Tauben am schwächsten von den WOW Büchern. Und verstehe was du meinst mit dem Potenzial nach oben, gerade was die Charaktere betrifft.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.