Weihnachten auf der Lindwurmfeste von Walter Moers

Anja Druckbuchstaben | 15 Mai 2019 |
Erschienen am 23.11.2018 | 112 Seiten | 15,00 € 
Walter Moers | Penguin


Infos zum Inhalt

Als Walter Moers den Briefwechsel zwischen Hildegunst von Mythenmetz und dem Buchhaimer Eydeeten Hachmed Ben Kibitzer sichtete, stieß er auf einen Brief, in dem der zamonische Autor ein Fest schildert, das Moers frappierend an unser Weihnachtsfest erinnert hat. Die Lindwürmer Zamoniens begehen es alljährlich und nennen es »Hamoulimepp«. Während dieser drei Feiertage steht die Lindwurmfeste ganz im Zeichen der beiden Figuren »Hamouli« und »Mepp«, die unserem Weihnachtsmann und dem Knecht Ruprecht verblüffend ähneln. Außerdem gehören zur Tradition Hamoulimeppwürmer, Hamoulimeppwurmzwerge, ungesundes Essen, ein Bücher-Räumaus, ein feuerloses Feuerwerk und vieles andere mehr. Laut Moers, kein Freund der Weihnachtsfeierei, gibt dieser Brief von Mythenmetz einen profunden Einblick in die Gebräuche einer beliebten zamonischen Daseinsform, der Lindwürmer. Nie war Weihnachten so zamonisch. (Quelle: Penguin)


Senf


"Man kann sterben - wie blöde ist das denn? Wenn man sich nicht mal auf sich selbst verlassen kann, auf wen dann?" (S. 29)

Schon kurz nach dem Aufklappen wird klar, dass es sich bei diesem Buch um ein richtiges Schmuckstück handelt. Auch ohne Schutzumschlag macht das Buch ordentlich was her. Beinahe auf jeder Seite finden sich detailreiche tolle Illustrationen. Optisch also absolut ein Genuss. Fragt sich also nur, ob der Inhalt da auch mithalten kann.

Das Büchlein ist recht dünn. Es besteht zur Hälfte aus einem Brief von Hildegunst an Hachmed. Der Rest zeigt Taxonomische Tafeln mit Zeichnungen. 

Schnell wird klar: Es gibt kein wirkliches Weihnachten auf der Lindwurmfeste, jedoch ein Fest, was einige Parallelen aufweist. Dieses Fest nennt sich Hamoulimepp.
Walter Moers schreibt wie gewohnt fantasiereich und humorvoll. Dieses Mal hatte ich aber den Eindruck, dass viel mehr Persönliches in diesem kleinen Büchlein steckt.
Ein ums andere Mal erwähnt der Autor wie barbarisch es ist, den Kindern jahrelang vorzugaukeln, dass es so etwas wie den Weihnachtsmann gibt. Nur um ihnen dann irgendwann ein böses Erwachen zu bescheren, wenn sie die Wahrheit erkennen. Das riecht nach einem Kindheitstrauma =).

Walter Moers beschreibt den alljährlichen Brauch mit spitzer Zunge und findet nicht selten das Haar in der Suppe. Kein Wunder, so heißt doch der vollständige Titel des Buches: "Weihnachten auf der Lindwurmfeste oder warum ich Hamoulimepp hasse".
Aber letzlich findet auch er an Teilen dieser Tradition durchaus Gefallen. Mit dem Feuerlosen Feuerwerk konnte er auch mich begeistern.



Fazit

Mit "Weihnachten auf der Lindwurmfeste" liefert Walter Moers weitere interessante Einblicke in die Traditionen Zamoniens. Besonders optisch ist das Büchlein ein wahrer Genuss. Für alle Zamonien-Fans sicherlich Nice-to-read aber nicht unbedingt ein Must-Read.



(3 von 5 Punkten)



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Penguin Verlag!







Kommentare:

  1. Hallo liebe Anja,
    ich muss gestehen, ich habe noch nie etwas von Walter Moers gelesen. oo
    Obwohl ich ihn schon so oft auf Instagram oder bei anderen Bloggern gesehen habe.

    Darf ich fragen, welches dein Lieblingsverein ist? Er disst ja manchmal alles und jeden. *lach*

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Melanie =)

      wenn du mal was von Moers lesen möchtest, dann würde ich dir als Einstieg "Die Stadt der träumenden Bücher" empfehlen. Wenn er dich damit nicht kriegt, dann weiß ich auch nicht =).

      Ich komme ja aus der Nähe von Kassel und daher habe ich eine Dauerkarte für die MT Melsungen =). Welches ist denn dein Lieblingsverein?

      LG
      Anja

      Löschen
    2. Hallo liebe Anja,

      danke für die Empfehlung. Das Buch habe ich sogar schon in meiner heimischen Buchhandlung rumliegen sehen.

      Mein Herz schlägt für die Rhein Neckar Löwen und die Recken aus Hannover. Ich wohne ca. 1 Stunde von Hannover entfernt und hoffe es bald mal zu einem Spiel zu schaffen. :D
      Freust du dich auf eure Neuzugang, der bald kommen wird?
      Zu ihm sind die Meinungen ja manchmal echt verschieden.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
    3. Hallöchen Melanie =)

      Oh ja, die Rhein Neckar Löwen mag ich auch sehr. Das ist einfach ein extrem sympathischer Verein und die Atmosphöre in der SAP Arena ist echt grandios =). Ich mag den Trainer sehr. Und jetzt kommt auch noch Uwe Gensheimer zurück, na da kann doch nichts mehr schief gehen :-P. Die Recken hab ich viel zu wenig auf dem Schirm muss ich zugeben. Du musst wir auf jeden Fall mal ein Spiel ansehen =).

      Ehrlich gesagt bin ich kein Fan der MT-Strategie sowie dem Einkaufsverhalten und der Geschäftsführung. Trotzdem bin ich sehr gespannt wie sich das Team in der nächsten Saison entwickeln wird. Und meine Dauerkarte hab ich natürlich behalten. Ich sitze immer direkt hinter den Spielern, das ist echt spannend =)

      LG
      Anja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.