Der kleine Major Tom - Rückkehr zur Erde von Bernd Flessner, Peter Schilling und Stefan Lohr

Anja Druckbuchstaben | 27 August 2018 |
Erschienen am 1. März 2018 | 72 Seiten | ab 7 Jahren | 8,95 €
Bernd Flessner | Tessloff


Klappentext

Endlich! Das Raumschiff Space Racer ist fertig und der kleine Major Tom, Stella und Plutinchen dürfen es testen. Ganz klar, dass ihre erste Reise damit zur Erde geht. Dort erwartet sie ihr Freund Daniel und braucht die Hilfe der drei. Und schon stecken sie mitten im nächsten Forschungsauftrag. Ein atemberaubendes Abenteuer ergänzt durch jede Menge Sachwissen sorgt für galaktisch spannende Unterhaltung. (Quelle: Tessloff)

Senf

Bei "Major Tom - Rückkehr zur Erde" handelt es sich bereits um den zweiten Band der Kinderbuch-Reihe. Zum ersten Mal sind mir die Bücher auf der Buchmesse 2017 in Frankfurt aufgefallen. Beim Stichwort Major Tom, fällt einem natürlich direkt der bekannte Song von Peter Schilling ein.
Umso verwunderter war ich, als ich seinen Namen mit auf dem Cover habe stehen sehen. Und jetzt ratet mal, wer die Idee zu dieser Kinderbuchreihe hatte: Es war Peter Schilling. Zusammen mit Bernd Flessner (Autor) und Stefan Lohr (Illustrator) hat er dieses Buch geschrieben.

Da dies wie schon erwähnt bereits der zweite Band der Reihe ist, bekamen wir zu Beginn einen kurzen Rückblick geboten, in dem die wichtigsten Personen und die Mission vorgestellt wurde.
Anschließend stürzten wir uns mit Stella, Plutinchen und dem kleinen Major Tom direkt ins Abenteuer.

Besonders zu erwähnen sind für mich die tollen Illustrationen, die wir auf fast jeder Seite bewundern durften. Die Charaktere sind wirklich ganz toll getroffen.
Was mir als Mama besonders gefallen hat (meiner Tochter übrigens auch) ist, dass es im Rahmen der Geschichte einiges zu lernen gibt. So werden beispielsweise Zeitzonen und Sonnenfinsternis erklärt. Zwar nicht so, dass sich das Buch in ein staubtrockenes Sachbuch verwandelt, aber dennoch so, dass sowohl Erwachsene als auch Kinder eine kleine Vorstellung davon bekommen.
Die Geschichte an sich und die abschließenden Eintragungen im Logbuch haben uns gut gefallen. Was die Altersempfehlung angeht bin ich nicht ganz sicher, ob siebenjährige wirklich schon Erklärungen zu Atomen und Zeitzonen folgen können. Schaden kann es aber sicher nicht =).


Fazit

Im zweiten Abenteuer erwartete uns ein turbulentes Weltraumabenteuer mit Zwischenstopp auf der Erde. Neben liebenswerten Charakteren durften wir interessante Fakten über unsere Welt kennenlernen: Was passiert bei einer Sonnenfinsternis, warum ist der Himmel blau? Eine tolle Geschichte zum zusammen entdecken, abgerundet durch schöne Illustrationen.



 (4 von 5 Punkten)




Vielen Dank für das Exemplar an Tessloff


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.