Sankt Irgendwas von Tamara Bach

Anja Druckbuchstaben | 28 Januar 2021 |

 

Erschienen am 30.07.2020 | 128 Seiten | 13,00 | ab 14 Jahren
Tamara Bach | Carlsen



Infos zum Inhalt

Irgendetwas ist schrecklich schiefgegangen auf der Klassenfahrt der 10b. Das sagen zumindest die anderen. Und dass es deshalb heute Abend eine Klassenkonferenz mit ALLEN Eltern gibt. Aber keiner weiß, was genau passiert ist. Eine Art Machtkampf zwischen Schülern und Lehrern. Ob in dem Protokoll mehr steht? Und ob wirklich eine ganze Klasse von der Schule geschmissen werden kann? (Quelle: Carlsen)

Senf

Der Einstieg in das Buch erfolgt über einen Dialog zwischen Zehntklässlern. Wieviele und wer das genau ist, ist nicht ersichtlich. Ich tippe mal auf drei Personen. 
In typisch jugendlicher Manier lassen sie Spekulationen über den Vorfall auf der Klassenfahrt der 10b vom Stapel. Alles erstmal nur Hörensagen und keine konkrete Info. 

Im folgenden Verlauf konnte ich die Protokolle der einzelnen Klassenfahrt-Tage einsehen, Diese werden täglich wechselnd von unterschiedlichen Schülern geführt. Der Humor in den Protokollen hat mich sehr gut unterhalten können. Ich musste ständig grinsen beim Lesen.

Wer glaubt, dass sich eine Klassenfahrt nach Spaß anhört, war wohl noch nie mit Herrn Dr. Utz on Tour. Die 10b erwartet das totale Kultur- und Wanderprogramm und zwar von morgens bis abends. Dazu kommt, dass er ein herrischer, pedantischer, unsensibler und nachtragender Drecksack zu sein scheint.

Als Krönung gibt es außerdem noch einen eigenbrödlerischen, mürrischen Busfahrer, in dem nicht nur ich mich völlig getäuscht habe.
Am Ende gibt es eine Wendung, die ich nicht kommen sehen habe. Ich konnte die Anspannung und das Abenteuer, das in der Luft lag förmich spüren.


Fazit

Tamara Bach hat mich mit ihrem Schreibstil und dem unvorhersehbaren Ausgang ihrer Geschichte vollkommen überzeugt. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt. An der ein oder anderen Stelle, habe ich mich in meine eigene Schulzeit zurückkatapultiert gefühlt. Klare Leseempfehlung!
 
 

(5 von 5 Punkten)




Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Carlsen!




Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    das Buch hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm. Das Cover kam mir zwar bekannt vor, aber ich wusste bisher nicht worum es darin geht. Der Klappentext und deine Worte klingen aber richtig interessant. Die Protokolle klingen super witzig und ich kann mir vorstellen, wie sie von Schülern formuliert werden. =D Ab jetzt werde ich das Buch mal im Hinterkopf behalten. Danke für die Rezension!

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Leni,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich kann dir versichern, dass dich das Buch sicher gut unterhalten wird. Es schadet also nicht, es im Auge zu behalten =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Huhu Anja,

    das Buch habe ich glaube noch nirgends gesehen. Klingt aber echt nicht schlecht. Das merke ich mir auf jeden Fall. :) Freut mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sunny,

      das solltest du auf jeden Fall tun. Damit machst du ganz sicher nichts verkehrt =)

      LG
      Anja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.