Land of Stories - Das magische Land 1 von Chris Colfer

Anja Druckbuchstaben | 18 März 2019 |
Erschienen am 13.03.2019 | 480 Seiten | 18,00 € | Band 1
Chris Colfer | Sauerländer


Klappentext

Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung – doch hinter dem ist auch die böse Königin her … (Quelle: Sauerländer)


Senf

Sind Märchen heute noch wichtig für Kinder? Ich muss leider zugeben, dass ich meiner Tochter die alten Märchen nicht vorgelesen habe, sondern mich eher auf moderne Geschichten und Bücher konzentriert habe. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich selbst Märchen nie sonderlich viel abgewinnen konnte. Ich fand sie wenig gefühlvoll und eher rabiat. Im Vergleich haben mir andere Geschichten einfach besser gefallen.

Schon zu Beginn des Abenteuers von Alex und Connor, wurde mir allerdings  klar, dass man aus Märchen einiges mitnehmen kann, an das ich beim Lesen dieser gar nicht gedacht habe. Besonders die Interpretationen, die Connor auf den Tisch bringt, haben mich echt amüsiert.

Die Idee, sich in diesem Buch auch mal auf eine andere Weise mit Märchen auseinanderzusetzen, hat mir gut gefallen. Hier lässt sich durchaus feststellen, dass das Bild, was man sich selbst von einer bestimmten Märchenfigur im Kopf gebildet hat, nicht unbedingt richtig sein muss. Das ist zugegebenermaßen kein völlig neuer Ansatz, aber durchaus amüsant und unterhaltsam.

Alex fand ich als Protagonistin von Anfang an sehr anstrengend. Sie ist ein richtiger Besserwisser und Streber und auch ihre Art insgesamt hat mir einfach nicht zugesagt. Da half auch der Mitleidsbonus auf Grund der Situation mit ihrem Vater nicht wirklich.
Ihren Bruder Connor konnte ich da schon wesentlich besser leiden.

Den Stil von Chris Colfer in diesem Buch fand ich angenehm zu lesen, allerdings auch nicht sonderlich mitreißend oder spannend.

Fazit

Es hat Spaß gemacht, die bekannten Märchen mal aus einer etwas anderen Perspektive zu betrachten. Das Buch lässt sich angenehm lesen und dennoch habe ich mir vom Stil des Autors etwas mehr versprochen. Der angepriesene Humor in der Geschichte wurde für mich beim Lesen nicht ganz so deutlich. Die beiden Geschwister als Protagonisten konnten mich leider auch nicht ganz für sich einnehmen 



(3 von 5 Punkten)



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Sauerländer und NetGalley!







Kommentare:

  1. Huhu,

    ich selber mag Märchen sehr gerne und auch die moderneren darauf beruhenden Romane ^^ Ein Grund warum dieser Schatz auf meiner Wuli steht und ich sie unbedingt lesen will. ^^ Es klingt auch etwas nach Narnia. Bin gespannt.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby,

      na für einen echte Märchenfan findet sich hier einiges an Stoff zum schwärmen denke ich =).

      LG
      Anja

      Löschen
    2. Huhu,

      jetzt war ich heute im Buchladen und da stand es XD Es musste einfach mit. Ich konnte mich gar nicht mehr dagegen wehren XD

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Hi Anja
    Hihi haben wir das Buch etwa zeitgleich gelesen? Evtl hättest du beim Hörbuch deine Freude gehabt. Da kam das alles noch einen ticken besser rüber.
    Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole =)

      Sieht ganz so aus! Vielleicht wäre das tatsächlich eine Alternative für mich gewesen =)

      LG
      Anja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst du zu, dass du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hast.