Meine erste Buchbox und die daraus resultierende bittersüße Enttäuschung

Anja Druckbuchstaben | 03 Juli 2017 |

Guten Morgen Ihr Lieben,

schon lange möchte ich wissen, was an Buchboxen so toll ist und habe mir deshalb vor kurzem einfach mal eine bestellt. Nachdem ich mir bei Lesekatzen die vergangenen Boxen angeschaut hatte und entdeckt habe, dass man hier nicht zwingend ein Abo abschließen muss, sondern auch einzelne Boxen ordern kann, war ich direkt interessiert. Zunächst war ich etwas skeptisch, was das Thema für Juni angeht (Rosenrot). Aber wie das eben so ist, mit allen wichtigen Entscheidungen, die man im Leben so treffen muss, dachte ich mir einfach: "Ach scheiß drauf" und hab die Box direkt bestellt,
Nach direkter Überweisung und langer Hibbelei, war es letzte Woche endlich soweit. Die Box ist bei mir eingetrudelt. Und jetzt möchte ich euch direkt zeigen, was da alles drin war oder wie es auf Neudeutsch so schön heißt: *Unboxing* ^^.





In der Box fand ich "Rosenküsse" von der Autorin Amelia Reyns, eine Marzipanrose, Seed Bombs für Gänseblümchen, einen Seidenschal, eine Kette mit verschiedenen Anhängern, ein kleines Wendeposter und die Info, dass das Washitape nachgeliefert wird.
Im ersten Moment war ich doch etwas enttäuscht. Dabei kann ich nicht mal genau sagen, was ich eigentlich erwartet habe. Im Hinterkopf hatte ich einfach ständig diese 30 Euro rumschwirren, die ich für die Box bezahlt hatte und irgendwie hat das für mich nicht gepasst. Ich hab die Box dann erstmal wieder eingeräumt und in einer Ecke geparkt.

Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen und ich habe mit diesem Beitrag und mit euch zusammen, einen zweiten Blick riskiert. Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass die Autorin eine ganz persönliche Widmumg für mich im Buch hinterlassen hat und sowas finde ich ja wirklich immer sehr toll. 


Dazu kommt, dass Gänseblümchen meine absoluten Lieblingsblumen sind und ich die Idee der Seed Bombs echt klasse finde. Auf Marzipanrosen stehe ich nicht wirklich, das hat sich also auch auf den zweiten Blick nicht geändert, aber der Seidenschal fühlt sich wirklich toll an und die Farben sind mehr als prächtig. Die Kette an sich ist ganz witzig, wird aber nie von mir getragen werden, weil ich das Material und die Haptik einfach nicht gut finde. Es fühlt sich nicht sehr hochwertig an und das ist es wohl auch nicht. Das Wendeposter ist ganz nett, aber ich weiß gar nicht wohin damit =). Bin gespannt, wann das Washitape nachgeliefert wird.

Mein abschließendes Urteil ist nach anfänglicher Enttäuschung am Ende zwar wesentlich positiver, aber doch immer noch sehr durchwachsen. Bin ich vielleicht einfach nicht der Typ für Buchboxen? War das Thema vielleicht etwas riskant für mich? Ich weiß es nicht. 
Ich finde 30 Euro ist schon eine ordentliche Summe und da muss ich zugeben, dass mein Hauptaugenmerk deshalb auch auf dem Buch an sich liegt. Ich will mich wirklich nicht über "Rosenküsse" beschweren, denn inhaltlich, könnte das Buch durchaus meinen Geschmack treffen und die veröffentlichten Meinungen hören sich mehr als vielversprechend an. Möglichweise habe ich für 30 Euro einfach eine höherwertige Neuerscheinung von einem renommierten Verlag erwartet. Ja ich denke, das könnte das Problem sein.
So schnell werde ich sicher keine weitere Buchbox ausprobieren, aber ganz ausschließen möchte ich es nicht. Ich halte euch auf dem Laufenden =)


LG
Anja


Wie sind denn eure Erfahrungen mit Buchboxen?
Habt ihr diese Box auch erhalten?





Kommentare:

  1. Liebe Anja
    Der Preis ist ein Punkt warum ich bei so etwas nicht mitmachen würde, das andere ist, die Angst, zu enttäuscht zu sein oder etwas unpassend es zu erhalten.
    Ich weiß nicht ob du mit washi Tape schon Erfahrung hast, die können hochwertig und wirklich genial sein, aber auch enttäuschen.
    Die besten dazu fand ich bei Coppenrath und Spiegelburg.
    Sei nicht zu enttäuscht über den Inhalt.
    Das Tuch finde ich, könnte dir gut stehen, ich liebe ja Tücher.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nicole,

      mit dem Inhalt ist das wirklich immer eine heiklie Sache. Mir ist auch bewusst, dass man nicht jeden Geschmack treffen kann und es war eben einfach mal ein Experiment. Schätze ich werde die nächsten 30 Euro erstmal anders anlegen. Aber wer weiß =)

      LG
      Anja

      Löschen
  2. Hallo Anja,

    für mich sind diese Boxen ja nichts.. Ich gebe das Geld lieber direkt für Bücher oder Dinge aus, die ich wirklich haben möchte. Immer wenn ich die Inhalte sehe, festigt sich diese Meinung noch mehr :D

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Meiky =)

      dieser Überraschungseffekt ist ja schon irgendwie aufregend. Aber ich muss auch gestehen, dass ich 30 Euro zukünftig vielleicht direkt in Bücher investiere =). Ich bin ja ohnehin nicht so der Fan von "Krimskrams". Ich wollte es einfach mal ausprobieren =).

      LG
      Anja

      Löschen
  3. Hey,

    ich finde es sehr toll, dass du auch von deiner (anfänglichen) Enttäuschung berichtest. Ich kann das sehr gut nachvollziehen und ja, wahrscheinlich wäre es mir im ersten Moment auch so gegangen. Ab und an reizt mich der Gedanke so einer Box auch, aber ich bin dazu irgendwie zu vernünftig. Oder geizig. Oder zu wenig risikobereit. Wie auch immer man das nennen mag ;) Ich hab schon öfter auf Instagram oder YouTube solche Boxen gesehen und bisher gab es nie eine Box wo ich dachte: "Mensch, die hätt ich auch gern gehabt."

    Letztlich sind 30€ auch echt viel Geld, falls man mit den Sachen dann nichts anfangen kann.

    Stellt sich mir nur noch eine Frage: Was sind seed bombs? Klingt für mich nach Samen?! Da könnte ich mich dann auch einfach in den Garten meiner Eltern setzen. Die haben massenhaft Gänseblümchen auf dem Rasen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey =)

      Ich weiß genau was du meinst. Aber einen Versuch war es mir trotzdem wert =).
      Und ja, Seed Bombs sind tatsächlich Samen. Es sind so kleine Erdkugeln, in denen jede Menge Samen stecken. Ich denke, ich werde diese in unserem Schlosspark auswerfen. Zuhause haben wir nämlich auch schon Gänseblümchen =).

      LG
      Anja

      Löschen