Seid ihr auf der Leipziger Buchmesse? - FF

Anja Druckbuchstaben | 27 Februar 2015 | 10 Kommentare


Follow Friday von und mit Sonja. Ihr könnt jederzeit mitmachen!


Die heutige Frage:
Bald ist wieder Leipziger Buchmesse! Und da es beim FF ja ums Vernetzen geht: Wer von euch ist am Start und worauf freut ihr euch am meisten?

Zum ersten mal habe ich richtig nette Einladungen von Verlagen und Communities bekommen und ich könnte echt heulen. So tolle Aktionen und allein die Blogger Lounge. *schwärm*
Ich kann es mir momentan beruflich unter der Woche nicht leisten und am Wochenende habe ich einfach zu viel privaten Kram zu erledigen. Ich werde also leider nicht dabei sein.
Wehe ihr schreibt keine ausführlichen Berichte!!! Dann könnt ihr aber was erleben! Und ich hoffe dann einfach, den ein oder anderen auf der Buchmesse in Frankfurt mal zu treffen. Das wäre cool =)



Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 24 Februar 2015 | 43 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer .


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch "City of Heavenly Fire" und ich bin auf Seite 457 von 896. 




Zum Inhalt:
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …
 Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden. Der sechste Band der Chroniken der Unterwelt wartet mit einem spektakulären und unerwarteten Finale für dieses gewaltige Epos auf.


Quelle: Arena







2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Clary stand auf einer schattigen Rasenfläche, die einen sanften geschwungenen Hügel hinabführte."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Von den einzelnen Handlungssträngen und dem Stil der Autorin ist es einfach total typisch "Chroniken der Unterwelt". Ich fühle mich sehr wohl in der Welt der Schattenjäger, auch wenn es dort momentan so gefährlich ist wie noch nie. Die Schattenjäger begeben sich gerade direkt in die Hölle und ich bin wirklich sehr gespannt wie es dort aussieht.

Was ein bisschen stört ist, dass sich das Finden einer Strategie so zieht. Dieses Rätselraten ist schon spannend, aber man darf es nicht zu sehr ausschlachten.
Vom Bösewicht Sebastian bin ich noch nicht ganz überzeugt. Der war schonmal besser. Und irgendwie hab ich auch immer noch ein bisschen Hoffnung für ihn.


4. Mit wem (ausser im Netz) tauscht ihr euch noch über eure Leseleidenschaft aus? Habt ihr gleichgesinnte Feunde im Familien- oder Bekanntenkreis?

Ich hab da leider gar niemanden, der meine Leidenschaft so teilt, dass ich ihn zu Büchern vollquatschen könnte. Ich tausche mich vereinzelt mit einer Freundin und meiner Tante zu Büchern aus, aber die lesen meist ganz andere Genre und haben eher selten Besprechungsbedarf.
Deshalb bin ich so froh, dass es eure tollen Bücherblogs gibt. Jetzt fühle ich mich nicht mehr so alleine =))) <3


Würdest du lieber... TAG

Anja Druckbuchstaben | 23 Februar 2015 | 12 Kommentare

Einen wunderschönen Montag Morgen =)
Starten wir in die neue Woche doch mal mit ein wenig Entscheidungsfreudigkeit ^^
Chrisitan von Bieberbruda's Bücherblog hat mich getaggt und um in Schwung zu kommen, hab ich da gleich mal mitgemacht =)

Und hier sind die 10 Fragen:

Würdest du lieber....

1. ...für den Rest deines Lebens nur noch Trilogien lesen ODER nur noch Einzelbände? 
Da ich in letzter Zeit immer wieder meckere, dass gefühlt alle Autoren nur noch Reihen schreiben, obwohl ich das in bestimmten Genre überhaupt nicht leiden kann, muss ich mich wohl konsequenter Weise für die Einzelbände entscheiden. 

2. ...für den Rest deines Lebens nur noch Bücher von AutorINNEN lesen ODER nur noch von AutorEN? 
Da Autorinnen sowohl in meinem Bücherregal, als auch in meiner Hall of Fame am stärksten vertreten sind, fällt mir die Wahl hier recht leicht :-P

3. ...für den Rest deines Lebens Bücher nur noch "offline" in deiner Lieblingsbuchhandlung kaufen ODER nur noch im Internet, wobei du dich für einen Anbieter entscheiden musst? 
Für mich bietet der Online-Kauf einfach zu viele Vorteile, als dass ich auf ihn verzichten könnte. Ich fühle mich schuldig, aber ich entscheide mich für online.

4. ...haben, dass all deine Lieblingsbücher als Kinofilme verfilmt werden ODER als Fernsehserien? 
Eindeutig Kinofilme. Ich gehe total gerne ins Kino. Ich genieße diese Atmosphäre und den Sound. Ich finde das viel aufregender und emotionaler als Zuhause eine Serie zu schauen.


5. ...für den Rest deines Lebens nur noch 5 Seiten pro Tag lesen dürfen ODER 5 Bücher pro Woche lesen müssen? 
Ganz klar 5 Bücher pro Woche. 5 Seiten pro Tag grenzt ja schon an Folter.

6. ...dein Geld als professioneller Rezensent verdienen ODER als Autor? 
Ich glaube ich könnte meine Ideen nicht zufriedenstellend für mich zu Papier bringen. Dazu kommt, dass ich ein echt ungeduldiger Mensch bin. Ich würde also gerne professionell rezensieren =)

7. ...für den Rest deines Lebens immer wieder (und nur noch) deine 20 Lieblingsbücher lesen ODER nur noch Bücher, die du noch nicht kennst (keine Re-reads)? 
Ich hab grad mal durchgezählt: 

Harry Potter                                 = 7 Bücher
Twilight                                        = 3 Bücher
Nighthuntress                              = 7 Bücher
Die Chroniken der Unterwelt        = 6 Bücher

Dann bräuchte ich auf jeden Fall noch Lockwood & Co. und die Raven Boys (alle bestehenden und zukünftigen Bände). Das sind eindeutig mehr als 20 Bücher.
Wenn man mir die alle lassen würde, ja ich glaube, dann könnte ich sogar damit leben. Ansonsten, muss ich mich auf mein Gedächtnis verlassen und lese nur noch neue Bücher. Das hier ist definitiv eine Entscheidung, vor die ich niemals gestellt werden möchte :-P

8. ...Bibliothekar sein ODER Buchhändler? 
Bibliothekarin! Das ist doch viel romantischer =)

9. ...für den Rest deines Lebens nur noch dein Lieblingsgenre lesen ODER alle Genres außer deinem Lieblingsgenre? 
Lieblingsgenre Urban Fantasy. Kein wenn und aber.

10. ...für den Rest deines Lebens nur noch Printbücher lesen ODER nur noch eBooks?
Printbücher!


Viel Spaß! =)


Das kleinste und größte Buch auf meinem SUB - FF

Anja Druckbuchstaben | 20 Februar 2015 | 3 Kommentare


Follow Friday von und mit Sonja. Ihr könnt jederzeit mitmachen!


Die heutige Frage:
Euer kleinstes und euer größtes Buch auf dem SuB? Vom Format ausgehend, nicht von der Seitenzahl. Wenn mehrere Bücher gleich groß/klein sind, dann nehmt jeweils von denen das dickste und das dünnste. Habt ihr Lust, die Bücher zu lesen, wenn ihr sie in der Hand haltet, oder werden sie noch länger auf dem SuB liegen?


Das kleinste Buch auf meinem SUB ist "Der Ozean am Ende der Straße". Es liegt da erst seit ein paar Tagen und ich brenne darauf, es zu lesen. Es wird dort sicherlich nicht lange liegen müssen.



Zum Inhalt:

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen … Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Quelle: Eichborn









"Fillory - Die Zauberer" ist so ziemlich das größte Buch auf meinem derzeitigen SUB. Es liegt da auch schon Jahre und wird wohl auch noch weiter schmoren müssen. Hab aktuell überhaupt keinen Drang das Buch zu lesen. Mittlerweile hat es vom Verlag ein ganz neues Cover bekommen. Und eine Fortsetzung ist auch kürzlich erschienen.


Zum Inhalt:

In der geheimen Welt des verborgenen Wissens hat die Macht einen schrecklich hohen Preis


Quentin Coldwater steht kurz vor dem Abschluss der Highschool. Die Schule langweilt ihn – wie ihn eigentlich alles langweilt außer Fillory, das magische Land aus den phantastischen Büchern, die er liebt. Doch plötzlich findet sich Quentin, der gerade noch durch Brooklyn gelaufen ist, selbst in einer magischen Welt wieder, an einer geheimen Zauberschule: Brakebills College. Und auch Fillory gibt es wirklich. Aber es ist keine heile Welt, sondern ein düsterer Ort, von dem eine schreckliche Bedrohung ausgeht. Quentin und seine Freunde begeben sich auf eine gefährliche Reise – und müssen sich einem alles entscheidenden Kampf stellen.
Quelle: FJB





Neues Cover:







Just Friends von Jennifer Wolf

Anja Druckbuchstaben | 18 Februar 2015 | 5 Kommentare


Zum Inhalt:
Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.
Quelle: Bittersweet

Mein Senf zum eShort:
Ein Problem, das wahrscheinlich schon so alt ist wie die Menschheit selbst: Verliebt in den besten Freund. Bloß, dass wir uns heutzutage "schlaue" Tipps aus dem Internet holen können. 
Zofia ist wirklich ein sehr sympathisches und cooles Mädel. Sie sieht super aus, hat Humor und zockt Nächte lang Call of Duty. Wie kann ihr bester Freund Sean also nicht auf sie stehen? Um Sean zu beschreiben, muss ich einfach mal auf Zofias Worte zurückgreifen:

"Jedes Mädchen sollte einen Sean haben, dann wäre die Welt ein besserer Ort." (S. 39)

Es ist wirklich schön mitzuerleben, wie die beiden miteinander umgehen, was sie insgeheim fühlen und wie sie versuchen eine Lösung zu finden.

Fazit:
Ein bisschen vorhersehbar ist es schon =). Aber sowas von amüsant und unterhaltsam geschrieben. Einfach schön!






Gemeinsam Lesen

Anja Druckbuchstaben | 17 Februar 2015 | 28 Kommentare

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer .


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "City of Heavenly Fire" und ich bin auf Seite 153 von 896. 




Zum Inhalt:
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …
 Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden. Der sechste Band der Chroniken der Unterwelt wartet mit einem spektakulären und unerwarteten Finale für dieses gewaltige Epos auf.


Quelle: Arena







2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"Maia schaute auf, als Jordans Wohnungstür aufflog und er so ungestüm in den Flur schoss, dass er auf dem rutschigen Parkett fast das Gleichgewicht verloren hätte."


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

FINALÄÄÄÄ OHOOOOO, FINALÄÄÄ OHOOOOHOO ...!

Ich habe eine gefühlte Ewigkeit auf dieses Finale gewartet. Als ich es zum ersten Mal in den Händen hielt, hab ich mich ziemlich erschreckt. Man man man... ein ganz schöner Wälzer. Ich will mich wirklich nicht beschweren, denn genau genommen konnten die Vorgänger bisher nicht dick genug für mich sein, ABER das Lesen auf dem Rücken, mit hoch gehaltenem Buch, hat schon etwas von Fitnessübungen ^^

Ich habe mich in der Welt der Schattenjäger sofort wieder wohl gefühlt. Und jetzt hoffe ich einfach nur, dass mich das Finale überzeugen kann und ich nach Abschluss der Reihe ruhig schlafen kann. =)


4. Das 100. mal "gemeinsam Lesen"! Lasst es Revue passieren und erzählt uns seit wann ihr dabei seid, was ihr an gemeinsam Lesen so mögt, oder habt ihr sogar Verbesserungsvorschläge? Gibt es etwas, was ihr vermisst, was ihr gerne anders hättet? Oder etwas was ihr besonders schätzt, was diese Aktion für euch einfach wirklich einzigartig und perfekt macht?

Ich kenne die Aktion schon sehr lange, aber regelmäßig teilnehmen tue ich erst seit ein paar Monaten. 
Mir gefällt an der Aktion besonders, dass man schnell Kontakt zu anderen Blogs bekommt. Woche um Woche sehe ich viele bekannte Bloggesichter bei der Aktion, was wirklich toll ist =) Aber ich habe auch schon ganz viele Blogs entdeckt, die ich vorher noch nicht kannte. Bei vielen davon bin ich Leser geworden. Das macht einfach Spaß! 

Anfangs hab ich mal bemängelt, dass die Fragen erst dienstags morgens online gehen, denn so habe ich es oft nicht geschafft, den Post pünktlich online gehen zu lassen bzw. ihn schonmal komplett vorbereiten zu können.
Aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt ^^. Irgendwie ist es auch ein kleines Markenzeichen der Aktion. Ich bereite meistens schon alles Montag Abend für den Post vor, also Zitat raussuchen und meine aktuelle Meinung zum Buch. Dienstag morgen, beantworte dann noch spontan die vierte Frage und ab geht's =)

Wie macht ihr das so?  


Eleanor & Park von Rainbow Rowell

Anja Druckbuchstaben | 16 Februar 2015 | 12 Kommentare



Zum Inhalt:
Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann. (Quelle: Hanser)

Mein Senf zum Buch:

Eleanor ist eine Außenseiterin, die durch ihr rotes Haar und ihre, nicht dem Ideal entsprechende Figur, überall auffällt. Und das, obwohl Eleanor sich am liebsten klein macht, zurückhält und im Hintergrund bleiben möchte. Sie lebt in furchtbaren Familienverhältnissen. Kein Kind oder Jugendlicher sollte das erleben müssen. Sie hat gar keine Chance ungezwungen, fröhlich und frei zu sein. All diese negativen Erfahrungen, die hauptsächlich aus den Familienverhältnissen resultieren, haben dazu geführt, dass Eleanor in ihrem Verhalten einfach sonderbar ist. Kinder haben es verdient, dass es jemanden in ihrem Leben gibt, der immer in ihrer Ecke steht. So jemanden hat Eleanor leider nicht. Bis sie eines Tages im Bus neben Park landet. Sie hat übrigens nicht nur guten Geschmack, sondern auch einen wahnsinnig guten Humor.

Park ist zwar kein Außenseiter, aber so richtig dazu gehört er auch nicht. Ganz einfach weil er es nicht will bzw. weil er keinerlei Anstrengungen in diese Richtung unternimmt. Man könnte sagen, er ist einfach akzeptiert so wie er ist. Er hat Zuhause ein sehr harmonisches Familienverhältnis, trotzdem hat er das Gefühl, dass ihn sein Vater gerne anders hätte. Er hat oft ein schlechtes Gewissen, wenn er sich blöd verhält und er denkt darüber nach, was Menschen in solchen Situationen von ihm halten würden, die ihm wichtig sind. Das gefällt mir sehr an Menschen. Das zeigt, dass sie ein gutes Herz haben.

Eleanor muss in diesem Buch immer wieder Zurückweisungen und Mobbing-Angriffe über sich ergehen lassen. Ich habe mit ihr gelitten und hätte gerne an ihrer Seite gestanden. 
Ich war mehrfach stinksauer auf ihre Mutter, weil ich es einfach nicht ausstehen kann, wenn Kinder in solchen Verhältnissen groß werden müssen. Niemand hat ein Leben in Unterdrückung und mit der Angst vor Gewaltausbrüchen verdient. Das Wohl der Kinder, sollte immer über den eigenen Bedürfnissen und Ängsten stehen. Dabei gibt es für mich keine Ausreden. Mütter, die das anders sehen, kann und will ich einfach nicht verstehen.

Die Beziehung zwischen Eleanor und Park fängt total unüblich an und entwickelt sich sehr bedächtig und sachte Stück für Stück weiter. Es wird hier nichts überstürzt und ausgelassen. Das hat mir richtig gut gefallen, weil es einfach authentisch rüber kam. Beide sind sehr unerfahren und wissen gar nicht wohin mit ihren Gefühlen. Dass der gesamte Rest der Welt nicht unbedingt auf ihrer Seite ist, ist wirklich keine große Hilfe.
Ich habe es einfach genossen an dieser Entwicklung teilzuhaben. Ich habe diese Wellenlänge gespürt, auf der sich beide befinden, ich hatte Angst um Eleanor und war gleichzeitig wütend auf sie, wenn sie sich mal wieder komisch verhalten hat. Auch wenn ich  mit der Entwicklung am Ende nicht ganz zufrieden war, so war sie doch nach längerem überlegen genauso authentisch wie Eleanor selbst
Außerdem gibt es ungefähr tausend Stellen im Buch, die ich gerne zitieren würde, weil mir die Sprache einfach gut gefallen hat.

Fazit:
Dieses Buch hat mich wütend gemacht, mich fassungslos sein lassen, mich traurig und froh zugleich gemacht. Mich erkennen lassen, dass es neben all dem Schlechten, auch so viel Gutes gibt. Und deutlich gemacht, dass man immer eine Wahl hat! Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung!






Ein Lied, das mich an ein Buch erinnert - FF

Anja Druckbuchstaben | 13 Februar 2015 | 4 Kommentare


Follow Friday von und mit Sonja. Ihr könnt jederzeit mitmachen!


Die heutige Frage:
Habt ihr ein Lied, das euch an ein bestimmtes Buch erinnert?


Ja habe ich und daran ist nur Roth aus Dark Elements schuld. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, hatte ich ewig lang einen Ohrwurm. Wenn ich "Paradise City" von Guns N' Roses höre, muss ich sofort an ihn und das Buch denken =). 




Ist aber auch verdammt gut das Lied =)





Ich bin dann mal im Kino

Anja Druckbuchstaben | 12 Februar 2015 | 6 Kommentare

Hallo Ihr Lieben =)

Ich habe ja keine Ahnung, was ihr heute so vor habt, ABER ich gehe mit einer Freundin ins Kino und schaue mir das hier an ^^: 50 Shades of Grey
Ich will das einfach hinter mich bringen. Die Karten haben wir schon ewig. Wir nehmen auf jeden Fall Taschentücher mit. Bloß für was wir sie benutzen wissen wir noch nicht. Ich hoffe nicht, dass es in Lachanfällen endet. Bisher kann ich mit den Schauspielern noch nicht so viel anfangen. Naja... schauen wir mal =)






Endlich endlich endlich!!!

Anja Druckbuchstaben | 11 Februar 2015 | 5 Kommentare

Eeeeeeendlich ist das Buch da!!! Ich bin dann mal weg! Ihr finde mich bei den Schattenjägern =) Wen von euch werde ich da treffen? =)



Zum Inhalt:
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …
 Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden. Der sechste Band der Chroniken der Unterwelt wartet mit einem spektakulären und unerwarteten Finale für dieses gewaltige Epos auf.
Quelle: Arena



 

Eleanor & Park Leserunde bei Lotta

Anja Druckbuchstaben | 09 Februar 2015 | 2 Kommentare


Hallo Ihr Lieben,

ich schreibe hier meine Eindrücke zu den einzelnen Abschnitten der Leserunde. Es werden sicherlich Spoiler enthalten sein, also Vorsicht!


Abschnit 1 Kapitel 1 - 10

Ich mochte Eleanor vom ersten Augenblick an! Auf der Stelle! Ich mag ihre Gedankengänge und ihren Humor!

"Sie saß auf der Steintreppe vor der Schule und starrte auf die Reihe der gelben Schulbusse. Der Bus stand direkt vor ihr. Nr. 666" (S. 16)

Bei ihrer ersten Fahrt im Bus trifft sie bei den Insassen, von Eleanor auch liebevoll "Die Teufelsbrut" genannt, direkt auf Ablehnung. Und hier begegnet sie auch zum ersten Mal Park.
Das Verhalten der Jugendlichen im Bus kam mir total bekannt vor. Als ich in Eleanors Alter war (10. Klasse), da musste ich auch Bus fahren. Ich kenne also diese Fensterplatzsitzer, die auf dem Gangsitz ihre Tasche abstellen und somit eine ganze Bank für sich beanspruchen. Das sind wahrscheinlich diejenigen, die später auf Mallorca ihre Liegen mit Handtüchern markieren ^^.

Ich mache mir Gedanken darüber, was mit Eleanor in der Vergangenheit passiert ist. Sie kommt von einer Art Pflegefamilie zu ihrer richtigen Mutter zurück. Der Freund ihrer Mutter, Richie, scheint ein wirklich übler Typ zu sein.

Ich würde Park als "gut erzogen" bezeichnen, weil er bei dem Gedanken daran, Eleanor zu ignorieren, ein schlechtes Gewissen bekommt. Das gefällt mir an ihm. Sowas lässt immer auf ein gutes Herz schließen =). 
Das Park Eleanor das Comic reicht, auch wenn er nichts sagt, war eine wirklich süße Geste. Er versorgt sie von da an mit Comics und Musik. Wenn ich daran denke, habe ich ein Lächeln auf den Lippen. Und dann wechseln sie sogar erste Worte.


Abschnitt 2 Kapitel 11 - 20

Park setzt Eleanor einfach seine Kopfhörer auf! Wie süß ist das denn bitteschön?! Die Beziehung von Eleanor und Park wird immer intensiver und mir gefällt einfach wie unschuldig und bedächtig sie sich entwickelt! Gleichzeitig habe ich Angst! Es gibt so viele Personen und Umstände, die diese tolle Entwicklung sofort zunichte machen könnten. 

Wenn Park nicht in Eleanors Nähe ist, dann macht er sich Gedanken darüber, was andere von ihm halten könnten. Aber sobald er Eleanor sieht, sind alle Zweifel dahin und er will sie am liebsten vor allem beschützen.
An dieser Stelle war ich ein bisschen sauer auf Park, aber als ich etwas darüber nachgedacht habe und mich in seine Lage versetzt habe, konnte ich seine Gedanken nachvollziehen. Ganz so einfach ist das eben alles nicht.

Park zeigt seine Gefühl überraschend offen gegenüber Eleanor, während sie nicht so richtig aus ihrer Haut raus kann. Aber spätestens am Ende des Abschnitts sind sich beide einig. Park mag die komische Eleanor und Eleanor mag den blöden kleinen Asiaten auch. <3
Ich finde es auch gar nicht schlimm, dass Eleanor Parks "Ich liebe dich" nicht erwidert. Sie hat schon vorher ganz klar gemacht, was Park ihr bedeutet.


Abschnitt 3 Kapitel 21 - 30

Ich bin so sauer auf Eleanors Mutter! Ist mir egal in welcher Zeit sie lebt, ob sie arm ist oder ob Eleanor denkt, dass sie hinter Richies Rücken die Familie zusammenhält und versorgt. Das alles müsste gar nicht sein! Für eine Mutter sollte immer das Wohl ihrer Kinder an erster Stelle stehen! wie kann sie ihren Kindern ein solch unterdrücktest Leben zumuten? Das macht mich krank!

Park schlägt sich mit Steve. Weniger für Eleanor, sondern eher für sich selbst. Ich fand es trotzdem gut! Und dann das... Park und Tina hatten mal was miteinander. Hm! Lautes Hm! Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein. 


Abschnitt 4 Kapitel 31 - 40

Eine Sache ist für mich nicht ganz stimmig. Eleanor sagt, dass sie dort wo sie vorher war, Freunde hatte. Sie war ja ein Jahr lang weg. Zwischendurch ist immer wieder die Rede davon, dass sie bei Nachbarn war. Hätte sie dann nicht trotzdem in der Nähe von Park gewohnt und wäre auf die gleiche Schule gegangen? Hab ich was verpasst?

Ich fand es schön, dass Parks Mutter Eleanor eine Chance gibt. Den Konflikt zwischen Park und seinem Vater kann ich irgendwie nicht richtig nachvollziehen. Warum fällt es ihm so schwer, Park zu akzeptieren wie er ist?

Die Angst davor, dass Eleanor Zuhause auffliegen könnte, wird immer größer.


Abschnitt 5 Kapitel 41 - 50

Wie unterschiedlich Jungs und Mädels doch sind! Eleanor ist es einfach nur peinlich, im Trainingsanzug von Park gesehen zu werden. Park sieht das ganz anders. Beim Anblick von Eleanor im engen Trainingsanzug, gehen mit ihm direkt die Hormone durch. Das war irgendwie lustig und so typisch =). Hormone sind generell ein zentrales Thema in diesem Abschnitt. Die beiden kommen sich näher und das auf eine süße und glaubwürdige Weise.


Abschnitt 6 Kapitel 51 - 58

Eleanor hat solche Angst und ich habe solche Angst um sie! Richie ist wirklich ein Schwein!

Es gibt nicht viele Bücher, die mich zum weinen bringen, aber hier habe ich wirklich geheult. Ich dachte die ganze Zeit: "Nein bitte, lass das nicht so enden."
Manchmal verstehe ich Eleanor einfach nicht! Sie macht sich selbst das Leben so schwer. Wieso bloß, hält sie Park von sich fern? Wieso tut sie ihm das an? Wieso tut sie sich das an? Ihr Leben hat sich doch stückchenweise zum Guten gewendet. Da wäre doch jetzt Platz für ihn.

Und dann das Ende??? Drei Worte auf eine Postkarte? Nach einem ganzen Jahr! Soll mich das jetzt besänftigen? Ich bin verwirrt wegen diesem Ende, wütend auf Eleanor, traurig wegen dieser Wendung und froh, weil es Park am Ende doch ein kleines bisschen auch so geht. Es ist nichts halbes und nichts ganzes, es ist einfach typisch Eleanor! Und damit passt es doch irgendwie wieder *seufz*.






Wie wichtig ist ein schönes Blogdesign? - FF

Anja Druckbuchstaben | 06 Februar 2015 | 5 Kommentare



Follow Friday von und mit Sonja. Ihr könnt jederzeit mitmachen!


Die heutige Frage:
Wie wichtig ist euch ein schönes Blogdesign?


Ich bin selbst mit meinem Blogdesign mal mehr mal weniger zufrieden. Am liebsten würde ich alles ganz anders machen, aber dafür fehlt mir einfach die Zeit ^^. Und wahrscheinlich auch die Geduld.

Das wichtigste bei anderen Blogs (neben dem Inhalt), die ich lese, ist für mich, dass sie leserlich und übersichtlich sind. Und wenn sie dazu noch ein schönes Blogdesign haben, umso besser =).
Was ich gar nicht mag ist, wenn es an jeder Ecke blitzt und blinkt. Im Ernst, das ist total unangenehm für die Augen.


Blogdesigns, die mir gut gefallen sind zum Beispiel:









E-Book Lesechallenge - Eure Statistik für Januar 2015

Anja Druckbuchstaben | 05 Februar 2015 | 16 Kommentare


Hallo meine lieben Challenger =)

Nach und nach haben sich immer mehr Teilnehmer gefunden, so dass wir nun stolze 24 Personen sind. Ich freue mich über jeden einzelnen von euch! Ganz ehrlich! Ihr habt schon soooo fleißig rezensiert und registriert, ich schaue jeden Tag mit Staunen in die Liste bei Goolge Drive. Zur Feier des Tages wage ich mich mal an eine erste Übersicht. Ihr kennt ja sicher den Spruch: "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"? Tja, damit wäre ich dann wohl auf der sicheren Seite *haha*. Also dann legen wir mal los.



Zu allererst das Wichtigste, nämlich die Waffenverteilung:


Die meisten von uns sind mit Tolino oder Kindle angetreten, wobei ich die Verteilung hier sehr interessant finde. Ist das repräsentativ? ^^. 


Kommen wir aber nun zum Leser-Ranking, nach dem ich nun schon mehrfach gefragt wurde. Ich weiß euren Ehrgeiz zu schätzen:



LadySamira091062 schlägt sich tapfer mit ihrem Kobo durch die Flut der E-Books (Für dich werden wir glaube ich noch ein paar Pro-Level hinzufügen). Unglaublich, wieviele E-Books du dieses Jahr schon gelesen hast ^^. Du bist ein E-Bookaholic meine Liebe!

Sich zu diesem Zeitpunkt noch in Stufe 1 zu befinden, ist wahrlich keine Schande :-P Insgesamt haben wir übrigens schon 83 E-Books rezensiert! Achja, eShorts zählen übrigens auch!

Die 9 Personen, die hier nicht aufgeführt sind, haben noch kein E-Book rezensiert bzw. noch nicht bei mir registriert =). Insgesamt aber keine schlechte Taktik, den Gegner am Anfang erst mal kommen zu lassen, um ihn einschätzen zu können. Anschließend kann man dann das Feld ganz locker von hinten aufrollen ^^. Watch your back LadySamira091062! An die Reader, fertig LOS! =)


Als nächstes habe ich mir überlegt, machen wir ein kleines Verlagsranking:

Platz 1 mit 22 E-Books

(Überraschung, Überraschung ^^)

Platz 2 mit 12 E-Books


Platz 3 mit 7 E-Books




E-Books, die richtig gut bei euch ankamen:

43 von 83 gelesenen E-Books habt ihr mit 5 Sternen bewertet. Das ist über die Hälfte! Sieht so aus, als gäbe es da draußen wirklich gute E-Books! Die kann ich unmöglich alle aufzählen, hier mal ein paar davon. Mit einem Klick geht's zur Rezension.

(LadySamira091062, Create Space Independant)

(MarysolFuega, Impress)

(Tiana_Loreen, Latos-Verlag)

(Henrike, Heyne Verlag)

(Anruba, bittersweet)



E-Books, die nicht so gut bei euch ankamen:

(Henrike, dotbooks, 1 Stern)

Henrike hat das E-Book mit nur einem Stern bewertet. Vor allem deshalb, weil das E-Book viele Schreibfehler enthält. Ich habe das Buch übrigens auch gelesen und fand es ziemlich gut. Allerdings hat Henrike recht, was die Fehler betrifft. Es kamen tatsächlich einige vor. Meine Rezi zum Vergleich. 


(Henrike, dotbooks, 2 Sterne)

(Katja, Goldmann, 2 Sterne)


E-Books, die mehrfach rezensiert wurden (nur eine Auswahl):

Häkelenten tanzen nicht (Impress)

Rezi von Anruba (5 Sterne)
Rezi von Dana (5 Sterne)








BTW:
Ein paar Sachen nehme ich schonmal für eine mögliche zweite Runde mit

1. Wir brauchen Pro-Level für die E-Bookaholics unter uns ^^

2. Bei den Bewertungen sollten auch halbe Punkte vergeben werden können

3. Der Autor sollte ggfs. registriert werden können



Hier geht's übrigens zum Challenge Overview.



Wer diesen Post bis zum Ende gelesen hat. Alle Achtung!!! =)


Feinde mit gewissen Vorzügen von Amelie Murmann

Anja Druckbuchstaben | 04 Februar 2015 | 3 Kommentare


Zum Inhalt:
Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich? Quelle: Bittersweet

Mein Senf zum Buch:
Schon vom ersten Satz an, habe ich mich wunderbar amüsiert. die Geschichte ist total humorvoll geschrieben. Du meine Güte, hier haben sogar die Lehrer Humor =).

Sophia und Tobias sind einfach klasse. Ihre Wortgefechte und Sticheleien haben mich gut unterhalten. Es hat mir so viel Spaß gemacht, an der Entwicklung ihrer Beziehung teilhaben zu können. Die Idee für die Kapitelüberschriften hat super gepasst.
Und Sophias Sarkasmus, den muss man einfach lieben.

"Aha, er hat also eine strenge Mutter. Ich hätte ja gedacht, dass er wie Voldemort in einem Waisenhaus hockt und andere Kinder quält." (S. 10)

Unfassbar, was die Autorin hier auf nur 55 Seiten geschafft hat. Und obwohl ich jede Seite genossen habe, so war die Geschichte keineswegs zu kurz. Es gab auch keine nervigen Längen. Es war genau auf den Punkt.

Fazit:
Mit diesem eShort trifft die Autorin bei mir genau ins Schwarze. Nur 1,49 Euro für so viel Spaß. Was hindert euch eigentlich noch daran, das E-Book zu kaufen? Die Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken! Ich hab's mir ja schon gedacht, aber jetzt ist es offiziell: Ich bin ein Bittersweets Fan! =)





Teufelsblut - Demon Chaser 1 von Sara Hill

Anja Druckbuchstaben | 03 Februar 2015 | Kommentieren





Titel: Teufelsblut - Demon Chaser 1
Autor: Sara Hill
Seiten: 322
Verlag: Bookshouse
Erscheinungsdatum: Dezember 2014
Genre: Paranormal/ Fantasy Romance



Zum Inhalt:
Als Amanda Moore ein New Yorker Polizeirevier betritt, um den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Mutter zu erfüllen, trifft sie auf einen attraktiven Fremden. Raven übt eine magische Anziehungskraft auf sie aus, doch je näher sie ihm kommt, desto mehr gerät ihre Welt aus den Fugen.Dämonen verfolgen sie, die Kreaturen der Hölle trachten nach ihrem Leben, Raven entpuppt sich als Dämonenjäger und Amanda erfährt Hintergründe über ihre Existenz, die ihr lieber verborgen geblieben wären. Ist Raven tatsächlich der Einzige, der sie beschützen kann? Welches dunkle Geheimnis verbirgt er vor ihr? Kann er verhindern, dass sich eine grausige Prophezeiung erfüllt und nicht nur Amanda, sondern die ganze Welt Opfer des Bösen wird?
Quelle: Bookshouse


Mein Senf zum Buch:
Fangen wir doch direkt mal mit den Charakteren an.

Raven hat zwar ein menschliches Erscheinungsbild, ist aber zum Teil ein Dämon. Besonders in extremen Situationen ringt er daher oft darum, die Kontrolle zu behalten. Er wirkt zu Beginn arrogant und selbstbewusst. Sein erster Auftritt ist einfach sagenhaft gut! So ein richtiger Bad Boy ist er aber nicht, wenn es um Personen geht, die ihm wichtig sind. Ganz im Gegenteil. Er ist sich seiner Schwächen bewusst.

Amanda kann so richtig schön ironisch und sarkastisch sein. Ganz besonders in ihren eigenen Gedanken, während sie über sich selbst und ihr Verhalten sinniert. Sie ahnt ja nicht, in was sie hier rein geraten ist.

Debbie ist der Typ kleine Schwester, den man einfach gern haben muss, auch wenn keine Blutsverwandschaft besteht. Sie ist frech, klug, schlagfertig und einfach .... nunja... ein Gothic wie aus einem Katalog für Grufties =)

Mit Freude kann ich verkünden, dass es die Autorin versteht, ordentliche Dämonenkämpfe zu beschreiben. Das hat mir wirklich gefehlt! Dadurch, dass Amanda und Raven ständig von Dämonen bedroht werden und sich das Böse nicht so schnell von seinen Plänen abbringen lässt, herrscht das gesamte Buch hindurch ein gewisser Spannungspegel.
Ich bin außerdem sehr froh, dass dieser innere "Soll-ich-oder-soll-ich-nicht"-Konflikt zwischen den Protagonisten nicht bis zur Erbarmungslosigkeit ausgereizt wird. 
Dass örtliche Polizisten nicht nur als unterbelichtete Trottel dargestellt werden, sondern vereinzelt auch zur Kooperation taugen, fand ich sehr erfrischend.

Die körperliche Veränderung, die Amanda durchmacht... also wie es dazu kam, das ging mir doch ein bisschen schnell. 
Auch wenn ich die Charaktere sehr mochte, so waren sie doch ein bisschen einseitig. Raven kämpft die ganze Zeit wie ein Löwe, Debbie recherchiert und Amanda ist meistens verwirrt.
Was Bösewichte angeht, bin ich sehr anspruchsvoll. Hier hat mir ein bisschen die Genialität der dunklen Seite gefehlt. Bei Baal war zwar ein Ansatz von Charisma vorhanden, aber ich denke, da hätte man noch mehr rausholen können.

Fazit:
Ich würde mal behaupten, das hier sind die Chroniken der Unterwelt für Erwachsene, wobei die Welt, in der sich die Protagonisten und Dämonen bewegen, nicht annährend so komplex ist. Insgesamt jedoch wirklich unerhaltsame Geschichte. Die Kampfszenen mit den Dämonen waren für mich ein Highlight, aber die Story hat auch mindestens genauso viel Herz. Am Ende wird es sogar ein bisschen kitschig.