Was uns 2015 großartiges im Kino erwartet

Anja Druckbuchstaben | 30 Januar 2014 | 9 Kommentare
Während alle Welt sich auf die tollen Verfilmungen in 2014 freut, hab ich schonmal ein Jahr weiter geguckt und mir ist fast der Atem weggeblieben. Unfassbar, was uns dort tolles erwartet.

Im Kino 2015

Haltet euch fest!!! Tim Burton verfilmt "Die Insel der besonderen Kinder"! Damit hätte ich nicht gerechnet und offensichtlich freut sich auch der Autor ungemein ^^








Außerdem UNFASSBAR...  "Jurassic World" kommt ins Kino. Nach 22 Jahren wird der Dino-Park erneut eröffnet. Als absoluter Jurassic Park Fan kann ich natürlich gar nicht anders, ich muss mir diesen Film ansehen =)




2014 wird natürlich auch spitze! Besonders freue ich mich auf "Die Bestimmung", "Saphirblau" und "Drachenzähmen leicht gemacht 2" =). Schlimm mit dieser Freuerei :-P


Neuzugänge

Anja Druckbuchstaben | 28 Januar 2014 | 7 Kommentare
Ein paar tolle Neuzugänge sind bei mir eingetrudelt...


Ready Player One will ich schon ewig lesen, jetzt hab ichs mir endlich mal gekrallt.

Rette mich habe ich als Überaschung von Quietschie bekommen. Vielen vielen Dank =)

Und nun zu Panikattacke Deluxe. Dies ist ein Rezensionsexemplar der Autorin Romy Fischer. Ich freue mich das Buch zu lesen, denn schon beim Surfen auf ihrer Homepage ist mir klar geworden, dass ihr Humor einfach unschlagbar ist und zufällig ganz auf meiner Wellenlänge liegt =)

Let's challenge each other

Anja Druckbuchstaben | 27 Januar 2014 | 2 Kommentare




Meine neuen Aufgaben von Lu lauten:

Lies ein Buch

1. aus dem Genre Thriller.
2. auf Englisch.
3. dessen Titel aus einem Wort besteht.
 
 
Yes, das könnte doch tatsächlich mal ein Monat werden, in dem ich mehr als nur eine Aufgabe lösen kann ^^. Aufgabe 3 habe ich ja mit der Rezi zu "Zersplittert" bereits abgehakt. 
Ein Buch auf Englisch wollte ich soweiso längst mal wieder lesen und vielleicht ist ja auch mal ein Thriller drin =). Ich bin guter Dinge!
 
 
Und hier sind meine Aufgaben für Denise:
 
1. Lies eine richtige Liebesschnulze, vorzugsweise mit ordentlich Drama
2. Lies einen erotischen Roman, bei dem man schon beim Lesen rot wird
3. Lies ein Buch, bei dem der Protagonist einfach nur zum anschmachten ist
 
Keine Ahnung was mich da geritten hat ^^
 

Zersplittert von Teri Terry

Anja Druckbuchstaben | 25 Januar 2014 | 3 Kommentare
https://shop.coppenrath.de/produkt/61184/zersplittert/geschenke-buecher-fuer-jugendliche/buchwelt/
Zum Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie.

Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein. Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt?
Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen …

Mein Senf zum Buch:
Nach "Gelöscht" hätte ich nicht erwartet, dass die Autorin es schafft, die Spannung noch weiter steigen bzw. den Leser vor Neugier fast wahnsinnig werden zu lassen.

Kyla kann einem wirklich ein bisschen leidtun. Nicht nur dass sie geslatet wurde und sich nur bruchstückweise an ihre alte Identität erinnert, es stellt sich auch heraus, dass da noch viel mehr ist. Insgesamt befinden sich drei unterschiedliche Identitäten in ihrem Körper. Selbstverständlich will man als Leser sehnlichst erfahren wie und was da in der Vergangenheit gelaufen ist. Die Autorin versteht es an dieser Stelle sehr gut, Kyla immer nur Stückchen für Stückchen diese vergessen geglaubten Erinnerungen wieder offen zu legen. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als an den Seiten zu kleben.

Zudem muss sich Kyla mit jeder Menge Bösewichte rumschlagen, die nicht immer von vornherein zu erkennen sind. Oft habe ich überlegt, wer jetzt nun Freund oder Feind ist. Trotz wildester Spekulationen konnte mich die Autorin auch hier immer wieder überaschen. Der verhasste Wayne taucht wieder auf und auch auf der Lorder-Seite gibt es einen erbitterten Gegner. Mit Nico ist der Autorin aus meiner Sicht ein wirklich beeindruckender Charakter gelungen.
Katran, den Kyla noch von vor dem Slaten kennt, fand ich sehr interessant und es hat mich gefreut, dass auch Aiden und Mac wieder mit von der Partie sind.

Bei all der Trauer um Ben versucht Kyla sich in dieser Zwickmühle zwischen ihren eigenen Identitäten, den Lordern, ihrer neuen Familie und der Free UK nicht unterkriegen zu lassen und dabei gibt es tatsächlich die ein oder andere Überaschung. Im Vergleich zu "Gelöscht" ist der Gewaltanteil im übrigen wesentlich höher.

Fazit:
Die Autorin hat es geschafft, mich mit viel Spannung, neuen Verwirrungen und jeder Menge Action non-stop auf Trab zu halten.
Am Ende erwartet den Leser ein Cliffhanger, der nicht nur neugierig auf den finalen Band macht, sondern einen auch mit einem Funken Hoffnung zurücklässt. Alles in allem eine deutliche Steigerung zum ersten Band, von daher gibt es von mir

5 von 5 Sternen



 

Gewinner zu "Es wird keine Helden geben"

Anja Druckbuchstaben | 25 Januar 2014 | Kommentieren
Hi Ihr Lieben,

insgesamt haben auf meinem Blog 31 Personen am Gewinnspiel teilgenommen und es gibt dazu wirklich gute Nachrichten. Jeder, der das Formular vollständig ausgefüllt hat, wird ein Exemplar bekommen =)

Die Gesamtliste der Gewinner seht ihr hier: Ka-Sa's Buchfinder

Das Buch wird euch direkt vom Verlag zugeschickt. Viel Spaß damit, mir hat es gut gefallen.





Ganda's Bücherecke: Gleiche Personen auf dem Cover?!

Anja Druckbuchstaben | 22 Januar 2014 | 4 Kommentare
Hallo Ihr Lieben,

habe gerade einen interessanten Post gefunden, vielleicht habt ihr ja Lust euren Senf dazuzugeben. Außerdem würde sich Linda sicher über ein paar neue Leser freuen =) Im übrigen wollte ich einfach mal diese "Blog this"-Funktion ausprobieren ^^


Ganda's Bücherecke: Gleiche Personen auf dem Cover?!: Hallöchen, heute möchte ich mit euch ein bisschen was "besprechen" und zwar das hier:   Na, fällt euch was auf? Ich weiß n...



Gewinnspiel Auslosung

Anja Druckbuchstaben | 19 Januar 2014 | 1 Kommentar

Hallo Ihr Lieben,



ganz kurz und schmerzlos.... ich habe gerade ausgelost und die Gewinnerin ist:

ivi*liest

Herzlichen Glückwunsch! Ich melde mich per Email bei dir! Je eher du antwortest, desto schneller sind die Bücher bei dir! =)


Es wird keine Helden geben von Anna Seidl

Anja Druckbuchstaben | 18 Januar 2014 | 1 Kommentar
Zum Inhalt:
Man kann die Angst riechen. Man kann nach ihr greifen.
Er ist unter uns. Wir können sie hören, die Schüsse. Sie sind laut. Viel zu laut.

Ein völlig normaler Schultag. Doch kurz nach dem Pausenklingeln fällt der erste Schuss. Die fünfzehnjährige Miriam flüchtet mit ihrer besten Freundin auf das Jungenklo. Als sie sich aus ihrem Versteck herauswagt, findet sie ihren Freund Tobi schwer verletzt am Boden liegen. Doch für Tobi kommt jede Rettung zu spät, und Miriam verliert an diesem Tag nicht nur ihr bislang so unbeschwertes Leben.

Mein Senf zum Buch:
"Es ist nicht wie in den Filmen, wo alle schon wissen, was geschehen wird, weil sie die Vorschau gesehen haben. Und es gibt auch keine Helden. Denn in der realen Welt denkt man nur an sich" (S. 7)

Ohne große Umschweife wird man direkt in das Geschehen katapultiert. Man befindet sich in der Schule, der Amokläufer schießt um sich und Panik bricht aus. Zeitgleich taucht man in die Gefühlswelt der Protagonistin ein, in ihre Sicht des Amoklaufs. Sie schildert uns auf direkte und einzigartige Weise ihre Emotionen und Gedanken. Die Atmosphäre ist zum zerreißen gespannt.
Wer hier allerdings auf 250 Seiten die Schilderung eines blutigen Massakers erwartet, der täuscht sich. Es geht vielmehr um die Zeit danach. Wie man als Beteiligter damit umgeht, mit all seinen inneren Konflikten, den Schuldgefühlen und wie man es schafft trotzdem weiterzuleben oder eben auch nicht.

Nach den ersten 100 Seiten hatte ich den Drang ein wenig nach der Autorin zu recherchieren. Ich wollte wissen, wer das ist, der so eindrucksvoll und mitreißend beschreibt, wie ein so furchtbares Erlebnis alles auf einen Schlag verändert. Ich wollte wissen, ob ihr sowas vielleicht selbst passiert ist. Und dann war ich total überrascht, denn nix... nada! Das Buch ist nicht autobiographisch und die Autorin ist verdammt jung. Und trotzdem schafft sie es diesen Leidensweg zu erzählen, als wäre sie selbst dabei gewesen, so intensiv kommen beim Leser die Gefühle von Miriam an. Ich habe keinerlei Zweifel am schriftstellerischen Können der Autorin und würde gerne mehr von ihr lesen.

Fazit:
Ein Buch das schockiert, berührt, einen nachdenklich, melancholisch und traurig stimmt. Trotzdem hat man am Ende das Gefühl, dass es einem viel gegeben hat, wenn man es zuschlägt.

"Das Leben ist eine zerbrechliche, kurze Sache. Jeder lebt nur ein einziges Mal. Jeder ist etwas Besonderes. Und deshalb zerstört man nicht nur einen Menschen, sondern eine ganze Welt. Deshalb hat niemand das Recht, eine Waffe auf dich zu richten. Niemals. (S. 251)

4 von 5 Sternen

Erinnerung an Gewinnspiele

Anja Druckbuchstaben | 16 Januar 2014 | Kommentieren
Aktuell laufen auf meinem Blog zwei Verlosungen. Wenn ihr noch mitmachen wollt, einfach klicken =)


http://druckbuchstaben.blogspot.de/2014/01/gewinnspiel.html

http://druckbuchstaben.blogspot.de/2014/01/blogger-gewinnspiel-zu-es-wird-keine.html

Jeehaaaaaaaaa!

Anja Druckbuchstaben | 14 Januar 2014 | 3 Kommentare
Nach langem Warten ist heute endlich die heiß ersehnte Fortsetzung von "Gelöscht" bei mir eingetroffen. Schon auf der Buchmesse in Frankfurt hab ich es in der Hand gehalten (wenn auch mit falschem Inhalt) und jetzt ist es endlich da =) Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!


Into the deep von Samantha Young

Anja Druckbuchstaben | 13 Januar 2014 | 2 Kommentare
Zum Inhalt:
Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Mein Senf zum Buch:
Charley fand ich als Charakter wirklich gelungen, sie ist witzig und schlagfertig, eine Person, die man gerne um sich hat. Obwohl Jake offensichtlich so verdammt heiß ist, hat er mich irgendwie genervt. Er ist einfach total inkonsequent und das mit Melissa hab ich ihm echt übel genommen.
Richtig gut gefallen haben mit Lowe und Beck. Für Claudia hätte ich mir gewünscht, dass Beck endlich den Arsch hochkriegt.

Ich muss zugeben, dass ich stellenweise wirklich an den Seiten geklebt habe und doch konnte mich die Story nicht so richtig überzeugen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich ok, aber das ganze Gefühlshin und -her ging mir auf die Nerven.
Auch das Ende habe ich jetzt nicht so als den Kracher empfunden.
Entweder bin ich echt schon zu alt für das Ganze, oder es liegt daran, dass ich kurz vorher "Dublin Street" gelesen habe, was wirklich richtig gut war.

Fazit:
Toller Schreibstil, aber nur mittelmäßige Story voller Drama. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mir nicht vorstellen, dass ich einen Folgeband lesen werde.

3 von 5 Sternen


Sex and the Office von Eva Sternberg

Anja Druckbuchstaben | 12 Januar 2014 | Kommentieren
Zum Inhalt:
Charlotte Paul hat schon so manches Praktikum absolviert und die Nase gestrichen voll von falschen Versprechen und echten Hungerlöhnen. Nun aber scheint die Chance ihres Lebens gekommen zu sein: ein Praktikum mit Aussicht auf ein Volontariat bei einem Fernsehsender in Berlin. Manchmal hilft es, wenn man ein freches Mundwerk hat, doch wenn man den künftigen Chef angiftet, kann das fatale Folgen haben. Aber auch wenn Charlottes Lieblingsfeindin sie mit größter Lust bis auf die Knochen blamiert, lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie plant einen gekonnten Gegenschlag, denn Charlotte hat ein Ziel vor Augen: raus aus dem Praktikum und rein ins wirkliche Leben.
Eva Sternberg hat eine freche, sehr heutige Komödie geschrieben, die die Welt der Dauerpraktikanten gekonnt aufs Korn nimmt.

Mein Senf zum Buch:
Ich mag ja solche Office- und Wirtschafts-Geschichten sehr gerne, weil man das ein oder andere Mal wirklich Parallelen zum eigenen Job finden kann. 
Eva Sternberg hat mit Charlotte eine recht widersprüchliche Protagonistin geschaffen. Auf der einen Seite ist sie total tollpatschig, verpeilt und tappt in jedes nur erdenkliche Fettnäppchen, doch auf der anderen Seite ist sie einigermaßen intelligent und gerissen. Irgendwie hat das manchmal nicht so richtig zusammengepasst.
Auch wenn einige Gepflogenheiten vielleicht in der ein oder anderen Agentur üblich sind, so ist das meiste davon doch eindeutig fiktiv. Auf jeden Fall wird ordentlich in die Klischee-Schublade gegriffen, das war dann doch ein bisschen zu viel des Guten. Obwohl die Autorin einen recht amüsanten Schreibstil hat, sind wirkliche Lacher ausgeblieben.

Fazit:
Nette Geschichte für zwischendurch mit hohem Klischee-Faktor.

2 von 5 Sternen


Alice im Zombieland von Gena Showalter

Anja Druckbuchstaben | 11 Januar 2014 | 11 Kommentare
Zum Inhalt:
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet... 

Mein Senf zum Buch:
Tausend Dank an Gena Showalter, dass sie eine Protagonistin (Alice) erschaffen hat, die zur Abwechslung mal nicht nur knapp 1,60 groß ist und irgendwelche Komplexe wegen ihres Aussehens hat. Alice ist weit über 1,70 groß, gut aussehend, störrisch, dickköpfig, schlagfertig und verdammt nochmal in der Lage, ein paar Zombies so richtig den Arsch zu versohlen. Außerdem liebe ich ihren Humor und ihre Gedankengänge. Go Ali!
Cole Holland ist ein echt heißes Eisen und absolut tödlich. In erster Linie für Zombies. Wenn er und Alice aufeinandertreffen kann es entweder ganz schön prickeln oder auch  mal krachen. Zum Ende hin hat er ein bisschen nachgelassen, aber bei dem Aussehen sei ihm das verziehen.
Kat ist die beste Freundin die man sich nur wünschen kann. Anbetungswürdig!
Leider sind alle anderen Charaktere ein bisschen sehr blass im Vergleich zu diesen dreien, ich hätte mir da mehr Infos und Tiefe gewünscht. An dieser Stelle hoffe ich ein wenig auf die Folgebände, das auszugleichen.

Die Geschichte um die Zombies und ihre Verbindung zu Alice im Wunderland hat mir gut gefallen. Auch die Kampfszenen sind gelungen. Die Hintergrundinformationen zu der Welt der Zombies fand ich sehr spannend.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und humorvoll, eben einfach angenehm.
Ein bisschen frage ich mich gerade, was das Jahr 2014 nach einem so fantastischen Auftakt noch bringen kann. Das ist wirklich schwer zu toppen.

Fazit:
Abgesehen von ein bisschen Gemecker auf hohem Niveau, hat mich das Buch total in seinen Bann gezogen. Ich bin sehr froh, dass wir dieses Mal nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten müssen. "Die Rückkehr ins Zombieland" kommt bereits im Juli 2014 raus. An dieser Stelle sei auch mal erwähnt, dass der Preis von 14,99 Euro ebenso unschlagbar ist!
Worauf wartet ihr noch? Geht auf Zombiejagd!

5 von 5 Sternen


Mein Dank geht an Darkiss und Blogg dein Buch! Ihr könnt das Buch hier kaufen.




Blogger-Gewinnspiel zu "Es wird keine Helden geben"

Anja Druckbuchstaben | 10 Januar 2014 | 1 Kommentar




Hallo Ihr Lieben,

sicherlich habt ihr in den letzten Tagen schon von dieser riesigen Bloggeraktion zu "Es wird keine Helden geben" gehört oder gelesen. Wer das übersehen hat, der muss echt blind sein =).

Das Buch von Anna Seidl rückt das sehr brisante Thema "Amoklauf" in den Fokus und hat bereits viele in der Bloggerwelt sehr bewegt und beschäftigt. Viele von ihnen haben einen Themenbeitrag verfasst und sich näher mit Fragen nach dem „Warum“ beschäftigt. Alle teilnehmenden Blogger findet ihr hier. 

Es gibt dazu auch gerade eine Leserunde auf Lovelybooks.
„Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl lädt ein, sich mit verschiedenen Eigenschaften & Verhaltensweisen auseinanderzusetzen, darüber nachzudenken, wie man selbst auf seine Mitmenschen zugeht und wirkt.
Ich freue mich riesig, dieses Buch nun selbst lesen zu dürfen und sogar 3 Bücher an euch verlosen zu können, damit ihr euch ein eigenes Bild über diese berührende Geschichte machen könnt. Mein Dank geht an den Verlag und natürlich an Katja!
Ihr könnt an der Verlosung teilnehmen, in dem ihr das unten stehende Formular vollständig ausfüllt. Im Gewinnfall wird euch das Buch nämlich direkt vom Verlag zugeschickt.
Bitte lest euch vor der Bewerbung die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärungen durch.
Bewerbungszeitraum: 10.1.-17.1.2014

Viel Glück!!!





Gewinnspiel

Anja Druckbuchstaben | 08 Januar 2014 | 45 Kommentare
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid mittlerweile nicht schon gewinnspielmüde geworden. Bei mir könnt ihr ab sofort diese beiden Schätzchen gewinnen (vorausgesetzt ihr habt nichts gegen Mängelexemplare). Schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Post und lasst mir eine Email-Adresse da!
Wenn ihr noch keine 18 seid, dann braucht ihr die Einverständnis eurer Eltern um mitzumachen.

Ich lose am 18.01. aus. Viel Glück =)



Aktion Stempeln

Anja Druckbuchstaben | 06 Januar 2014 | 5 Kommentare
http://aislingbreith.de/



Es ist wieder soweit, es wird gestempelt und dieses Mal ist der Januar 2013 dran =)


Ich mag die Revenants unheimlich gerne! Wobei ich Jules noch wesentlich heißer als Vincent finde. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt =) Wann geht's da weiter? Weiß jemand was?




Die Welt der Schattenjäger gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen mit Ehrenplatz im Regal. Im Moment denke ich darüber nach mal ein Re-Read zu veranstalten!




Ein absolut cooler Reihenauftakt. Kurz hatte ich überlegt, ob ich die Reihe auf Englisch weiterlese, denn da sind ja schon einige Bände erschienen. Allerdings wäre das tödlich für meinen SUB gewesen. Laut Verlag erscheinen die Folgebände jeweils im Abstand von einem Jahr, damit kann ich erstmal leben ^^





Neu im Regal

Anja Druckbuchstaben | 05 Januar 2014 | 9 Kommentare
Das neue Jahr fängt buchtechnisch schon genauso fantastisch an wie das letzte geendet hat =)
Ich wünsche euch ein tolles, gesundes und erfolgreiches 2014. Meine ersten schönen Lesestunden hatte ich bereits mit dem dritten Teil um den Zauberlehrling Peter Grant. Diese tollen Schätze sind als letztes bei mir eingezogen...